Kool Savas, Loredana & mehr: Das Deutschrap-Update am Freitag

Neben einigen neuen Alben (XXXTentacion, Ice Cube, Kollegah, MoTrip & Ali As, Gucci Mane, Token, Retrogott und mehr) gibt es wie jeden Freitag auch etliche neue Singles. Wer sich nicht durch alles hören möchte oder kann, was heute erschienen ist, bekommt in unserer Playlist einen Überblick. Mit "Groove Attack powered by Hiphop.de" bekommt ihr jede Woche neue Hits, aber auch Untergrund-Releases und Tipps, die sich jenseits des üblichen Playlist-Mainstreams tummeln:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist mit den aktuellen Tracks powered by Hiphop.de! Cover: Loredana

Das Spotlight gebührt aber erstmal zwei der erfolgreichsten Newcomer des Jahres. Neben Mero, dessen "Baller los" nach wie vor weit oben platziert bleibt, hat nämlich auch Loredana 2018 Eindruck hinterlassen. Dem Miksu-Macloud-Sound, den wir unter anderem von Veysel und Summer Cem kennen, verleiht sie noch eine eigene Note. Heute ist ihre dritte Single "Milliondollarsmile" erschienen.

Knapp dahinter rangiert kein Geringerer als Essah, der mit "KKS" den Auftakt zu seinem kommenden Album feiert. Parallel dazu persifliert Mauli sich auch mit neuem Output in Form von "Limewire" wieder quer durch die Raplandschaft. Support gibt es von einem amtlichen Trio, das aus Bausa, Sido und Tarek von K.I.Z besteht. Zusammen kommen die Gastauftritte der Jungs auf etwa 18 Sekunden. Wer den Song hört, wird schnell verstehen, dass Mauli damit auf humorvolle Weise die Message und Kritik seines Tracks unterstreicht.

Anderen Sound – Kitschkrieg-Sound, um genau zu sein – gibt es heute von Dendemann, der das Kreuzberger Trio und Trettmann für die nächste Single aus seinem kommenden Album an Bord hat. Yassin weicht wieder etwas von den ernsten und unironischen Tönen von "Abendland" ab und zeigt zumindest klanglich seine fröhlichere Seite. Manuellsen hat für seine neue Single ein musikalisches Zusammentreffen mit Remoe und Fler organisiert. Eine Art Comeback feiert heute Sinan-G, der deutlich roher und härter klingt als noch vor seiner Haftstrafe. Passend zum neuen Song "Alles für uns" mit Yonii ist er ab heute in der Netflix-Serie "Dogs of Berlin" zu sehen. Außerdem referieren Kollegah und Nas (!) aus ihrem jeweiligen Bosslife und der Retrogott hat ein neues Album namens "Kontemporärkontamination" mit Hulk Hodn gedroppt, aus dem du zwei Songs in unserer Playlist findest.

Was es sonst noch aus dieser und vergangenen Wochen zu entdecken gibt, findest du am besten selbst heraus.

Hiphop.de ist offizieller Medienpartner von: Groove Attack

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Fler & Bass Sultan Hengzt erklären den Grundgedanken hinter "CCN"
Ccn

Fler & Bass Sultan Hengzt erklären den Grundgedanken hinter "CCN"

Von Michael Rubach am 14.06.2021 - 17:39

Der Release-Plan im Hause Maskulin steht: Das neue Album von Bass Sultan Hengzt "Ketten raus Kragen hoch" (Release Date: 18. Juni 2021) ist der direkte Vorbote zu einem noch größeren Vorhaben. Fler und BSH haben ein Kollaboalbum in der Mache. Dabei handelt es sich um einen weiteren "CCN"-Teil. Im Interview mit Tierstar für unsere neue Show "Echter geht's nicht" geben die beiden Berliner einen Ausblick auf das kommende Gangstarap-Projekt.

"CCN 3": Fler & Bass Sultan Hengzt wollen "dreckig werden"

Die "CCN"-Reihe steht für kompromisslosen Straßenrap. Fler tritt dort bekanntermaßen als Frank White in Erscheinung. Der Auftakt für "CCN" erfolgte vor fast 20 Jahren zusammen mit Sonny Black aka Bushido. Dieser hat die Saga in den vergangenen Jahren einmal als Solokünstler und zuletzt mit "CCN 4" an der Seite von EGJ-Artist Animus fortgeführt. Nun plant das Maskulin-Camp einen eigenen Teil. Und so viel schickt Fler vorweg:

"Wenn es ans Kollaboalbum geht, sind wir dann nochmal ignoranter und bedienen damit wirklich nur ein Ding. Bei so einem Kollaboalbum dann geht's wirklich darum, dass wir dreckig werden wollen."

Dabei schwebt den beiden Berlinern nicht zwingend eine Liste von Leuten vor, die auf dem Album ihr Fett wegbekommen. Es könne natürlich dennoch passieren, dass manche Personen gedisst werden. Doch den Markenkern von "CCN" sieht Fler an einer anderen Stelle.

"Das war nie die Natur dieser Musik. Es war mit drin, es war eher vielmehr die Haltung in Szene. Wer sind wir grade in der Szene? Wie werden wir akzeptiert von der Szene? Wo stehen wir? Gegen welche Art von sozialer Schicht gehen wir an? Darum hab ich mich auch zu entschlossen, das wieder zu machen. Wir sehen uns gerade echt so als die letzten Typen, die sich noch trauen, richtigen Rap zu machen und auch mit dem Gegenwind klarkommen können."

Mit "CCN 3" gehe laut Fler in diesen aufgewühlten Zeiten ebenso der Mut einher, "wieder straighten Rap zu machen". Das Album könnte dabei mehr sein als die reine Fortsetzung einer Kollaboserie. So brachte Fler kürzlich im Talk mit Rooz ein mögliches Karriereende im Zuge des Releases ins Spiel. Dort sagte er:

"Ich mache jetzt noch ein Album. 'CCN 3' mit Bass Sultan Hengzt Ende des Jahres, danach bin ich fertig mit Deutschrap. Bass Sultan Hengzt und Frank White. Ich geb euch noch einmal dieses Album."

Vorm Jahreswechsel soll das Kollaboalbum erscheinen. Auf Amazon ist aktuell der 24. Dezember 2021 als Release Date angegeben. Das komplette Interview mit Tierstar, Fler und Bass Sultan Hengzt kannst du hier sehen:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!