Kool Savas droppt Titel & Release Date seines neuen Albums

Lange war sich Kool Savas unschlüssig, wie er sein neues Album nennen soll. Sogar die Fans wurden zum Brainstorming eingeladen. Nun hat SAV verraten, was er vorhat: "Aghori" wird die nächste Platte des Berliner Urgesteins heißen. Bis zum Release dauert es wohl noch eine Weile.

Kool Savas: "Brechen mich nicht" als erster Vorgeschmack auf "Aghori"

Wie Savas in seiner Insta-Story erklärt, sei die Titelfindung eine "wilde Nummer" gewesen und habe ihm "Kopfschmerzen" bereitet. Ein Blick ins Internet outet "Aghori" als eine radikale religiöse Gemeinschaft, die in Indien beheimatet ist. Die wörtliche Übersetzung von "Aghori" lautet wohl "die Furchtlosen".

Es bleibt noch abzuwarten, was genau uns der Künstler damit sagen will. Das Vorabcover des Albums sieht so aus:


Foto:

Vorabacover: Kool Savas - Aghori

Auf Amazon ist zudem ein potenzielles Release Date zu sehen. Am 23. Oktober könnte der King of Rap sein neues Werk unters Volk bringen. Die erste Single des Nachfolgers von "KKS" erschien heute Nacht. Auf "Brechen mich nicht" ist die Sängerin Mel als Feature-Gast zu hören.

Kool Savas ft. Mel - Brechen mich nicht [Video]

Von David Molke am 28.04.2020 - 16:10 Sierra Kidd arbeitet an einem neuen Album. Der Rapper verrät jetzt nicht nur, dass es wohl schon bald auf uns zukommt, sondern auch, wie es heißt: "600 Tage". Aber das war noch nicht alles: Gleichzeitig erfahren wir auch schon einige andere Details zum Album.

2021 plant Savas, seiner Liebe zu Boom Bap auf Albumlänge Ausdruck zu verleihen.

Exklusiv: Kool Savas über sein kommendes Boom Bap-Album

Kool Savas lässt die Herzen der echten Heads wild pochen. KKS hat in seiner Insta-Story preisgegeben, dass er 2021 ein Boom Bap-Album releasen möchte. Die Frage drängt sich auf: Was hat SAV da vor? Wir haben direkt nachgehorcht. Der King of Rap hat uns auf den Stand der Dinge gebracht.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kool Savas verteidigt Sido wegen Konflikt mit der Bild

Kool Savas verteidigt Sido wegen Konflikt mit der Bild

Von Clark Senger am 16.05.2020 - 00:50

Seit dem Interview bei Ali Bumaye hält Sido sich hartnäckig in den Schlagzeilen. Erst ging es um die Verschwörungsmythen, die leichtfertig im Talk der beiden angerissen wurden, dann musste ein Team der Bild unbedingt einen obendrauf setzen.

Während man leider auch für das Thematisieren der Rothschilds oder angeblich gesteuerter Medien verdeckten Applaus einiger Rapper vermuten muss, zeigt sich die Szene nach dem Bild-Vorfall auch öffentlich solidarisch. Nun hat sich auch Sidos Kollabopartner und Freund Kool Savas zu Wort gemeldet, um Siggi zu verteidigen. 

Kool Savas verteidigt Sido

Essah kritisiert das Team der Bild, das laut Angaben der Springer-Zeitung bei Sido Material für eine "Bild-Dokumentation über Verschwörungstheorien in der Corona-Krise" sammeln wollte. Er sagt, es sei nicht korrekt, "jemandem an seinem privatesten Rückzugsort aufzulauern und über die Hecke zu filmen[,] als ginge es darum[,] einen Mord aufzuklären."

Was genau vor den veröffentlichten Aufnahmen passiert ist und wie lange das Team schon vor Sidos Grundstück herumlungerte, ist im Videomaterial nicht zu sehen – es beginnt mit einem Rapper, der bereits auf 180 ist. Savas' Ausführung klingt, als hätte er von seinem Homie bereits mehr Details erfahren. Außerdem vermutet er, dass Sido seine Kinder, die bis heute bewusst aus der Öffentlichkeit gehalten werden, vor den Kameras schützen wollte. Eine konstruktive Absicht hinter dem Hausbesuch (um mal im Hiphop-Jargon zu bleiben) hält Savas für ähnlich unwahrscheinlich wie du und ich:

"Das war rein Provokation!"

"Höchster Respekt" für andere Arten des Journalismus

Im gleichen Atemzug droppt Savas Props für andere Arten des Journalismus, die nicht ungewollt ins Privatleben von Promis eindringen für Schlagzeilen.

"Ich habe selbst Freunde[,] die Journalisten sind, diese fahren ins Kriegsgebiete und Flüchtlingslager[,] um uns ignoranten Pissern zu zeigen[, dass] es hinter der bunten Fassade eine echte, harte, erbarmungslose und widerliche Welt gibt."

Er sei "zu 100 Prozent für die Pressefreiheit" und schließt seine Botschaft mit einem Appell an ein respektvolles Miteinander – besonders im Kampf gegen Corona.

In seiner wöchentlichen Live-Show hatte Sido gestern bereits selbst Details zur Auseinandersetzung dargelegt:

Schon vor einigen Wochen im Quarantäne Talk mit uns auf Twitch setzte Savas starke Statements zur aktuellen Lage. Dabei kam er auf den Rechtsruck und auch das Thema Verschwörungserzählungen zu sprechen:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)