Kollegah droppt Teil 2 von "Kollegah der Boss"

Das "Zuhältertape 5" droppt in weniger als 24 Stunden: Kurz vor Release hat Kollegah die Fortsetzung seines Films "Kollegah der Boss" rausgehauen. Der zweite Part von Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Mostafa El Garhy setzt den eingeschlagenen Weg nahtlos fort. Übertriebene Bosshaftigkeit, übertriebene Action und übertrieben viele Wortspiele dürften die Herzen von Kollegah-Fans höher schlagen lassen.

Kollegah im "ZHT 5"-Modus

Die Ausgangslage ist im Vergleich zum ersten Teil von "Kollegah der Boss" unverändert. Kollegah (jetzt auf Apple Music streamen) will eigentlich nicht mehr rappen. Doch es gibt von vielen Seiten Bestrebungen, ihn aus seinem musikalischen Ruhestand zu locken. Mit allen Mitteln wird dabei versucht, den Alpha Music-Boss zur Aufnahme eines neuen Tapes zu bewegen.

Nach der Geiselnahme von "Huan, Sohn von Pablo" ist Kollegah schließlich kurz davor nachzugeben. Doch dann durchschaut er ein falsches Spiel. Für einen finalen Auftritt im Versteck der Geisel samt "Finishing Move" nimmt sich der Boss dennoch Zeit. Einen eher unerwarteten Gastauftritt gibt es ebenfalls zu bestaunen. Formel-1-Reporter-Legende Kai Ebel ist am Start und kommentiert die triumphale - und umweltschonende - Einfahrt des Bosses.

Es stehen wohl noch zwei weitere Parts von "Kollegah der Boss" bevor. Hier kannst du zunächst die aktuellen Entwicklungen nachverfolgen:

Artist
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de