Kollegah-Signing Jigzaw im August wieder vor Gericht

Nachdem Kollegah sein zweites Signing Jigzaw im Juni für 40.000 € Kaution aus der Untersuchungshaft in der JVA Hagen holte, stehen im August drei Gerichtstermine auf dem Plan. Ein Schreiben, das der Alpha-Artist bei Instagram teilt, lässt uns wissen, dass die Hauptverhandlung in Jigzaws Berufungsprozess am 15. August beginnt und am 30. August – vermutlich mit der Urteilsverkündung – endet.

Einen Tag nach dem letzten Termin erscheint Jigzaws Album "Post Mortem", was übersetzt "nach dem Tod" bedeutet. Kollegah scheint die wenige Zeit, die seinem Signing in Freiheit bleiben könnte, ziemlich effizient geplant zu haben. Der Prozess und Jigzaws Straftaten aus der Vergangenheit werden dabei offenbar gerne zu Promo- und Image-Zwecken genutzt. Im bislang einzigen Video des neuen Rappers in Kolles Team wurden Szenen von der Entlassung mit hochwertigeren Aufnahmen verknüpft, in denen er mit Machete und hinter Gittern performt. Das Album-Cover rückt die Waffe und Handschellen in den Fokus.

Jigzaw - REALTALK UNCHAINED

► REALTALK UNCHAINED * JETZT streamen: http://sptfy.com/GsL ► POST MORTEM * Die Ltd.

Der 24-jährige Rapper wurde im April vom Amtsgericht wegen schwerer Körperverletzung zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt, obwohl Staatsanwalt und Verteidiger einen Freispruch gefordert hatten. Im Sommer 2017 soll er mit einer Machete einen Mann angegriffen haben. Jigzaw selbst behauptet, er habe aus Notwehr gehandelt und die Waffe für einen Videodreh dabei gehabt. Die Verteidigung ging in Berufung.

In seinem Post bei Instagram kündigt der Rapper eine Videoansage zur ganzen Thematik an.

Ich habe lange genug geschwiegen zu dem Thema ! Jeder sollte wissen was war und wie die Wahrheit ist !! VIDEO STATEMENT KOMMT !! Ich Zähl auf meine Alphas und Jigidis !! #FREE #JIGZAW #FREE #JIGZAW #FREE #JIGZAW

7,613 Likes, 156 Comments - JIGZAW (@jigzaw) on Instagram: "Ich habe lange genug geschwiegen zu dem Thema ! Jeder sollte wissen was war und wie die Wahrheit..."

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Hoffe er geht lange in den Knast. Rappen kam der Junge auch nicht weis echt nicht was das soll von Kolle.

Du bist ja echt unglaublich schlau. Rechtschreibung hast du auch nie gelernt oder?
...

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Asche & Kollegah beenden Zusammenarbeit

Asche & Kollegah beenden Zusammenarbeit

Von Till Hesterbrink am 16.03.2021 - 18:35

Asche kündigte gerade in einer Instagram-Story an, in Zukunft wohl nicht mehr im Team von Kollegah zu sein. Die Trennung scheint allerdings im Guten beschlossen worden zu sein. Asche bedankte sich für die gemeinsame Zeit und das kürzlich erschienene Kollaboalbum "NBK".

Kollegah & Asche gehen getrennte Wege

In seiner Instagram-Story schrieb Asche, dass er sich für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Kollegah bedanke. Er sei froh, nun an einem Punkt im Leben zu sein, an dem er auf eigenen Beinen stehen könne.

Außerdem machte er deutlich, dass es keinen Streit zwischen ihm und Kolle gäbe und die beiden trotzdem weiterhin ein brüderliches Verhältnis hätten. Zudem wünschte er seinem Kollabopartner noch ein erfolgreiches Jahr.

"An alle, die da jetzt etwas interpretieren, Kolle und ich bleiben weiterhin Brüder."

Kollegah teilte die Nachricht von Asche in seiner eigenen Story. Erst im Januar dieses Jahres erschien das gemeinsame Album der beiden "Natural Born Killas".

Seit einiger Zeit befindet sich Asche in einem Konflikt mit Mois, der in einem YouTube-Video die tschetschenische Herkunft des Rappers anzweifelte. Seitdem gab es Disstracks und Ansagen von beiden Seiten. Kürzlich stellt Asche schwere Vorwürfe gegen Mois in den Raum.

Asche wirft Mois Lügen & antisemitische Aussagen vor

Im Keller ist aktuell ganz schön was los. Nachdem Mois sich in den letzten Tagen immer wieder mit Animus im Netz stritt, mischt nun auch Asche mit. Der kampfsporterprobte Rapper, dessen Lebensgeschichte Mois angezweifelt hatte, veröffentlichte auf Instagram eine Abrechnung mit dem Keller Baron.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!