Kollegah krempelt sein Business um: "Ab diesem Jahr packen wir richtig was an"
 

 

Ab diesem Jahr will Kollegah eine grundlegende Änderung an seinem Business vornehmen. Von allen Einnahmen soll ein gewisser Anteil für wohltätige Zwecke verwendet werden. Das gab der Rapper jetzt auf seinen Social-Media-Kanälen bekannt:

"[A]b diesem Jahr wird von jeder verkauften CD, jedem verkauften Kleidungsstück, jedem verkauften Konzertticket und jeder verkauften Bosstrafo ein Teil an bedürftige Menschen gehen und in Entwicklungshilfe fliessen."

Damit verleiht er diesen Zeilen aus dem Song Genozid Nachdruck, der im vergangenen Oktober erschien:

"Doch jedes Mal, wenn ich 'nen Wagen kauf', geht der selbe Betrag undercover raus an Menschen in Afrika / Ah! Palästina, Syrien, du weißt es / das wahre Gesicht eines Mannes zeigt sich, wenn er reich ist"

Im Interview mit Toxik verriet Kollegah außerdem, dass er plant, eine transparente Stiftung zu gründen, die sich karitativ einsetzt. Gut möglich, dass wir da dieses Jahr mehr erfahren.

Artist

Groove Attack by Hiphop.de