Kollegah in L.A.: Mögliche Sun Diego-Reunion & Scott Storch-Session

Kollegahs Trip nach Amerika erschöpft sich nicht in einer New York-Doku. Dieses Mal ist der Alpha Music-Chef in Los Angeles unterwegs. Vor allem wenig dezente Andeutungen in Bezug auf Sun Diego dürften die Fans aufhorchen lassen.

Hinweise auf eine Reunion mit Sun Diego

Kollegah und Sun Diego haben bekanntlich eine gemeinsame Vergangenheit. Sie arbeiteten für Kollegahs Album "Bossaura" eng zusammen und waren Freunde. Irgendwann kam es zu Differenzen, die auch musikalisch ausgetragen wurden. Der Streit scheint inzwischen im Großen und Ganzen geklärt. Hinter den Kulissen könnte sich sogar schon weitaus mehr abgespielt haben.

Immer automatisch die neusten Artikel zu Kollegah und Sun Diego bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Newsletter!

Als Kollegah sich die Zukunft an einem Automaten vorhersagen lässt, nimmt er das Ergebnis belustigt entgegen (ab Minute 11:00). Laut Ausdruck stehe nämlich eine "happy Reunion" bevor. Auffällig oft erwähnen Kollegah und seine Begleitung, dass vielleicht tatsächlich eine Wiedervereinigung auf uns zukommt. Der Kreis der Personen, der damit gemeint sein könnte, ist ziemlich klein. Vieles deutet hier auf Sun Diego hin.

Jetzt auf dem Alpha Music Channel: Lambos zerbersten und Beats bauen mit Scott Storch. MONUMENT wird am 7.12.2018 der Menschheit anvertraut. @alphamusicempireofficial @official.noir40 @mr.philow @akay @ondro @djarow

Gefällt 29.1 Tsd. Mal, 90 Kommentare - KOLLEGAH (@kollegahderboss) auf Instagram: „Jetzt auf dem Alpha Music Channel: Lambos zerbersten und Beats bauen mit Scott Storch. MONUMENT..."

Im Studio mit Produzentenlegende Scott Storch setzen sich diese Anspielungen fort. Kollegah hat als Getränk eine Capri-Sun dabei. Als er versucht den Strohhalm hineinzustechen, scheitert er zunächst. Dann schafft er es aber doch noch und kommentiert seinen Erfolg mit folgenden Worten (ab Minute 24:00):

"Beim zweiten Versuch klappt's meistens."

Der erste Versuch umfangreich mit Sun Diego zusammenzuarbeiten, ("Bossaura") darf als weniger erfolgreich eingeordnet werden. Die Kritik am damals ungewöhnlichen Autotune-Sound fiel 2011 relativ heftig aus. Nun scheint Kollegah auf sein aktuelles Verhältnis zu Sun Diego anzuspielen. Allein das Wort "Sun" im Namen des Getränks transportiert eine gewisse Botschaft, die Kollegah hier wohl mit einem Augenzwinkern sendet.

Arbeit mit Scott Storch

Wie die musikalische Ausrichtung von Monument ausfällt, wird durch die Studioeindrücke ebenso erkennbar. Kollegah gibt eine klare Marschroute vor, an der sich Scott Storch bei seiner Produktion orientieren soll.

So wünscht sich Kollegah an einer Stelle bösartige Engelschöre. Im Allgemeinen hätte er gerne einen dunklen "Gangsta-Vibe". Als Beispiel nennt Kollegah "California Vacation" von The Game, Xzibit und Snoop Dogg.

The Game feat. Snoop Dogg & X-Zibit - California Vacation

UnOfficial Video Clip

Scott Storch hat keine Probleme, den Wünschen seines deutschen Klienten Folge zu leisten. Warum der Mann an der absoluten Producer-Spitze stand, zeigt sich, als er am Keyboard loslegt. Nachdem er ein wenig ermutigt worden ist, spielt er nahezu ein Medley seiner größten Hits (ab Minute 26:22).

Der Abspann des Videos verweist auf einen weiteren Reiseblog dieser Größenordnung. Dann scheinen Kollegah und seine Reisegruppe aus Dubai zu grüßen. Den gesamten Blog aus Los Angeles kannst du hier sehen:

KOLLEGAH in LA : Lambos Zerbersten und Beats bauen mit Scott Storch!

Monument - Jetzt auf Amazon vorbestellen! https://amzn.to/2zVG7DB Das ist Alpha - Die 10 Boss Gebote auf Amazon erhältlich! https://amzn.to/2ooPMvV Video by Philip Hartung https://instagram.com/mr.philow Kollegah auf Facebook: http://www.facebook.com/kollegah Kollegah auf Instagram: https://www.instagram.com/kollegahder... Alpha Music Empire auf Facebook: https://www.facebook.com/alphamusicem... Alpha Music Empire auf Instagram: http://instagram.com/alphamusicempire...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Samarita möchte mit Kollegah kämpfen, um "Kapitel abzuschließen"

Samarita möchte mit Kollegah kämpfen, um "Kapitel abzuschließen"

Von Till Hesterbrink am 20.10.2020 - 14:56

Zwei ehemalige Beef-Kontrahenten könnten sich bald im Ring gegenüberstehen. Der "Omega 2"-Rapper Samarita hat auf Instagram erklärt, er würde gerne in einem MMA-Kampf gegen Kollegah antreten. Die beiden hatten im letzten Jahr eine Auseinandersetzung, da Samarita und das damalige Kollegah-Signing Jigzaw nach jahrelanger Freundschaft Beef miteinander hatten.

Samarita & Kollegah: "Kein Beef"

Auf Instagram wurde Samarita gefragt, wie sein Verhältnis zu Kollegah aussehen würde. Er antwortete, dass es keinen Beef mehr zwischen den beiden gäbe, er sich dennoch eine Klärung der vergangenen Geschehnisse wünsche. Diese könnte beispielsweise dadurch geschehen, dass Kollegah gegen ihn in einem MMA-Kampf antreten würde. Beide würden aktuell viel trainieren, da würde sich so ein Wettkampf ja anbieten.

"Aber würde mich gern gerade stellen im Ring. Fair und sportlich. [...] Daher meine ich es wirklich nur friedlich. Und würde der Beef der in der Vergangenheit war zwischen uns so enden, indem man sich anschließend die Hand reicht, nachdem wir fair gekämpft hätten, [hätten] wir alle draus gelernt. [...] Der Beef zwischen Kollegah und mir basiert schließlich auf Kollegahs Loyalität zu Jigzaw. Wie deren Verhältnis ist, wisst ihr am besten."

Solle sich Kollegah auf das Angebot einlassen, würde er selbstverständlich seinen Disstrack "Omega 2" unverzüglich offline nehmen. Falls Kolle nicht auf das Angebot eingehen wolle, fände Samarita das aber auch nicht schlimm.

"Falls er nicht kämpfen möchte, kein Seitenhieb, wirklich nur ehrlich aus dem Herzen alles Gute."



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


So sieht ein Sieger aus

Ein Beitrag geteilt von SAMA (@samarita) am

Kollegah trainiert aktuell scheinbar viel mit seinem Signing Asche, denn "im Oktagon hat der schon alles zerstört". So postete Kolle vor Kurzem ein Trainingsupdate und beeindruckte mit seiner Form viele der Follower.

Samarita: Streit mit Kollegah wegen Jigzaw

Seinen Ursprung hatte der Konflikt zwischen Samarita und Kollegah in der Auseinandersetzung von Samarita und dem damaligen Alpha-Signinig Jigzaw. Die beiden waren eigentlich über lange Jahre Freunde, doch dann kam es zum Bruch. Kollegah stellte sich auf die Seite seines Schützlings und besuchte mit einer Entourage an Begleitern Samaritas Zuhause. Jigzaw veröffentlichte derweil ein angebliches S*xtape mit Samaritas Mutter, was für viele eine endgültige Grenzüberschreitung bedeutete.

Was ist Beef? oder: Wer kann am ekelhaftesten sein? (Kommentar)

Es gibt keine zwei Meinungen. Ich will niemanden überzeugen. Der Sachverhalt braucht keine moralische Einordnung und allein dieser Umstand zeigt, mit welcher Vehemenz die Grenze jeglichen Geschmacks überschritten wurde. "Beef ist, wenn ich deine Mutter fick' und du es siehst", rappte Kollegahs damaliger Labelpartner Favorite 2007 auf dem ersten Selfmade-Sampler.

Samarita wehrte sich damals, indem er viele private Informationen und Nachrichten leakte. So veröffentlichte er die legendäre Sprachnachricht von Farid Bang an Jigzaw und zeigte auf, wie Alpha Music Empire damals plante, gegen Samra und Capital zu feuern. Außerdem sorgte er für ein äußerst belastetes Verhältnis zwischen Kollegah und KC Rebell.

Chaos bei Kollegah & Alpha Music nach WhatsApp-Leaks

Chaotische Tage bei Kollegah und seinem Label Alpha Music Empire. Sowohl auf dem YouTube-Kanal von Alpha Music Empire als auch auf Kolles Instagram wurden alle Beiträge offline genommen. Das bedeutet auch: Das erst am Freitag veröffentlichte Video von Jigzaw und Noir war kaum einen Tag online.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)