Kollegah sagt im Interview mit 16Bars.de , dass er höhere Plattenverkäufe von Sido und Bushido s Album 23 erwartet hätte.  Kollegah ging davon aus, dass das Album 23 Gold geht, sich also 100.000 Mal verkaufen würde ( Release: Bushido & Sido - 23 ).

Nach Kollegah s Aussage sind Bushido und Sido weit entfernt davon, für ihr Kollaboalbum eine goldene Platte zu bekommen. Das verwunderte Kollegah , denn:

"Ich gönn jedem seinen Erfolg, ist aber trotzdem ein bisschen verwunderlich. Ich hätte schon gedacht, dass die ein bisschen mehr verkaufen. Die haben natürlich mehr verkauft als ich, haben solide verkauft, aber ich hatte schon gedacht [...], dass so die beiden Fan-Bases von denen, so zusammenkommen, dass die Gold gehen, wovon sie weit entfernt sind. Und ich würde das jetzt gar nicht runter reden von denen, wenn die nicht damit angefangen hätten.  Die wollen ja meinen Platz 5 so aussehen lassen, von wegen: 'Ja, der hat ja nur halb so viel verkauft wie wir.' Ich rede eigentlich nie so gerne über Verkaufszahlen, das macht man eigentlich nicht, aber so wie das teilweise dargestellt wird, da darf man nicht alles glauben."


Kollegah reagierte auf einen Forum-Post im Bushido- Forum, in dem der Forum-Admin angab, dass zwischen den Plattenverkäufen von 23 und Bossaura Welten liegen würden. Kollegah :

"Ja, schönen Gruß [...]. Geh mal raus, such dir mal 'ne Freundin, guck mal, dass du ein bisschen Geschlechtsverkehr bekommst und häng nicht den ganzen Tag im Forum rum und schreib irgendwelche Romane, die keiner wissen will. Guck mal, dein Idol, Bushido , der ist Millionär, der hat genug Erfolg [...]. Kriegst du dafür eigentlich einen Cent? Kriegst du dafür irgendwas? Also der Typ kann einem echt leidtun, ganz ehrlich."

Das komplette Interview findest du auf der zweiten Seite.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah deutet Karriereende nach "JBG 4" an

Kollegah deutet Karriereende nach "JBG 4" an

Von Michael Rubach am 23.07.2021 - 15:41

Kollegah hat sich zu einem möglichen vierten Teil der Kollabo-Reihe "Jung, brutal, gutaussehend" positioniert. Auf Farid Bangs neuem Album "Asozialer Marokkaner" verknüpft der Alpha Music-Boss das Release mit seinem Abgang von der Deutschrapbühne.

Kollegah rappt über Karriereende nach "JBG 4"

Schon auf dem Outro von "JBG 3" machten Kollegah und Farid Bang deutlich, dass ihre Freundschaft unerschütterlich ist: "Geld kommt, Geld geht, doch eine Bruderschaft bleibt", heißt es dort. Ein paar Jahre später rappt Kollegah (jetzt auf Apple Music streamen) auf dem Track "Eine Bruderschaft bleibt" über die Zukunft der "JBG"-Reihe. Offenbar ist er gewillt, irgendwann erneut im Tag-Team mit Farid Bang die Muskeln spielen zu lassen. Anschließend werde er "dankend abtreten".

"Eines Tages 'JBG 4', kurz alle nochmal wegf*cken wie 'ne f*cking Pornodiva / Und dann dankend abtreten wie mit Jordan-Sneaker"

Farid Bang hatte vor gut zwei Wochen bereits die Fortsetzung der "JBG"-Reihe ins Gespräch gebracht. Dabei stellte er auch eine neue Konstellation in den Raum. Das Stiernackenkommando könnte demnach um Sun Diego ergänzt werden. Farid glaubt nicht daran, "dass ein Rapper das überleben wird", insofern der BBM-Rapper den dritten Part bei "JBG 4" einnimmt. Dieses Szenario sei jedoch zunächst nur eine "These", wie Farid kürzlich im Interview bei TV Strassensound offenbarte.

Bevor intensiver an "JBG 4" gearbeitet wird, könnte es also noch eine Weile dauern. Kollegah dürfte zudem aktuell in die Kampagne rund um das "Zuhältertape Vol. 5" eingespannt sein. Das Album soll im September erscheinen. In der Nacht zum Freitag droppte ein Video zu "Showtime Fourever".

Kollegah - Showtime Fourever [Video]


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)