Kollegah, Dardan & mehr: Fard stellt "Die Spinne" vor

 

Fard macht Business-Moves: Der Gladbecker präsentiert in einem Instagram-Post Die Spinne. Dabei handelt es sich um ein Netzwerk, das von Fard schon vor "etwa 2 Jahren" ins Leben gerufen wurde. Der Fokus liegt auf dem Verlagswesen. Zur Spinne gehören bereits zahlreiche bekannte Deutschrap-Artists wie Kollegah, PA Sports oder Dardan.

Die Spinne: Fard erklärt seinen Co-Verlag

Fard habe sich seit "Beginn seines Weges auch immer für den Business-Aspekt interessiert." Schon früh in seiner Karriere habe er daher eigene Vertriebsstrukturen aufgebaut und so anderen Rap-Artists "geholfen, ihre Platten offiziell machen zu können." Diesen Ansatz habe Fard vor zwei Jahren in ein Geschäftsmodell umgewandelt. Der Name: Die Spinne. Es sei ein "einmaliges Netzwerk", das Produzenten, Rapper und Songwriter connecten soll. Auch Support bei Vertrags- und Verhandlungsfragen gehört demnach zum Service.

Unterstützung erfahre Die Spinne von Sony Publishing. Zusammen signe man Artists, um für diese das Business auf Verlagsebene zu regeln (Urheberrechte erfassen, Auswertung von Rechten etc. – mehr dazu hier).  Was Fard zudem klarstellen möchte: Ein Deal mit der Spinne bezieht sich ausschließlich auf den Verlagsbereich. Die Plattenverträge oder das bestehende Management der jeweiligen Artists blieben davon unberührt.

Wer genau aktuell zur Spinne-Gang gehört, ist dem Post von Fard entnehmen. Unter anderem sind Asche, PA Sports, Kollegah, Dardan, Hava, Zemine, Jamule und Fourty Teil des Co-Verlags.

Diverse Artists aus dem Netzwerk der Spinne melden sich unter dem Beitrag von Fard zu Wort. So schreibt Asche beispielsweise: "Die Spinne ist allgegenwärtig!"

Fard hat nicht nur im Musikgeschäft den Fokus auf das Business gelegt. Auch in der Immobilienwelt hat F. Nazizi deutliche Spuren hinterlassen und vor Kurzem einen geschäftlichen Meilenstein erreicht.

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de