Kollegah, Cro, AK Ausserkontrolle & mehr: Dein Deutschrap-Update am Freitag

Wer auf neue Musik wartet, der muss vermehrt auf den Freitag achten. Kurz vor dem Wochenende bricht regelmäßig eine Release-Welle los. Alle wichtigen Neuerscheinungen kuratieren wir für euch regelmäßig in unserer Spotify-Playlist.

Neben Songs droppen natürlich auch Alben und EPs. Die Releases des Tages aus dem deutschsprachigen Raum haben wir im Folgenden zusammengefasst. Zu den internationalen Veröffentlichungen des Tages mit Lil Peep, Trippie Redd, Masta Ace und vielen mehr gelangst du hier.

Das Cover unserer Playlist steht im Zeichen von äußerst normaler Musik. Yassin hat seinen kongenialen Partner Audio88 alleine seiner Wut überlassen und grüßt aus dem "Abendland". Der Track ist die Vorabsingle aus Yassins erstem Soloalbum "Ypsilon". Mit Autotune und ziemlich melodisch widmet sich Yassin einer Diagnose der Gesellschaft.

Diese Woche ist @ypsilondope auf dem Cover unserer Playlist. Außerdem gibt es neue Musik von Kollegah, AK Ausserkontrolle, Cro und jede Menge Tunes aus dem Untergrund. (LINK IN BIO) #grooveattack

18 Likes, 1 Comments - HIPHOP.DE (@hiphopde) on Instagram: "Diese Woche ist @ypsilondope auf dem Cover unserer Playlist. Außerdem gibt es neue Musik von..."

Kollegah schafft es gleich mehrfach in die Playlist. Einerseits fügt er sich mit "Oh mein" in das moderne Soundbild des Duos Ali As und MoTrip ein. Anderseits bringt der Boss in altbekannter Manier die Player-Vibes auf "Most Wanted". Als Mann für die Ladies inszeniert sich ebenfalls Reezy auf "Frankfurt City Blues". AK Ausserkontrolle und 187 Strassenbande-Member Sa4 sonnen sich anlässlich des Releases von AKs Album "XY" im "Blitzlicht".

Neben diesen eher prominenteren Namen bekommen auch Künstler aus dem Untergrund eine Plattform. Vielfalt steht hier klar über Einheitsbrei. Eine Hymne für alle Kaffeeliebhaber bringt so zum Beispiel wohl nur der ehemalige VBT-Teilnehmer Frank Hemd. Mit einigermaßen verrückten Flows feiert er "Viva Coffeina".

Deutlich weniger abgedreht rappt seit jeher Cr7z. Auf "Weiße Rose" gibt es Technik und Inhalt für Feinschmecker. Für echten Rap stehen auch Morlockk Dilemma und Hiob. "Keiner von uns" beweist einmal mehr, dass sich hier zwei MCs gefunden haben. Authentischen Hustler-Talk steuern TaiMo und Negrow bei. "Kleine Deals unter Nachbarn" gelten als ihre Spezialität.

Nach dem vermeintlichen Abschied von Ufo361 von der großen Rapbühne rutscht zudem "Paradies" mit RAF Camora zurück in die Rotation. Eunique und Cro sind hingegen mit neuen Songs vertreten. Die Hamburgerin sagt: "Willkommen in meinem Block". Cro macht seit geraumer Zeit sein eigenes Ding. Für einen Track wie "Victoria's Secret" ist wohl das Wort "chillig" erfunden worden. Diese ziemlich bunte Mischung mit allen Varianten von Rapmusik bietet dir die "Groove Attack powered by Hiphop.de":

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist mit den aktuellen Tracks powered by Hiphop.de! Cover: Yassin

Hiphop.de ist offizieller Medienpartner von: Groove Attack

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Bushido entschuldigt sich bei MoTrip für früheren Diss

Bushido entschuldigt sich bei MoTrip für früheren Diss

Von HHRedaktion am 28.05.2020 - 14:44

MoTrip und Bushido haben ihre Differenzen offenkundig aus der Welt geschafft. Bushido richtet MoTrip via Instagram-Story eine Entschuldigung für die Beleidigung in seinem Track "Sodom und Gomorrha" aus. Die brisante Version des Songs wurde nie offiziell veröffentlicht – jedoch im Februar 2019 von Sinan-G geleakt. MoTrip wird dabei hart angegangen. Der Aachener Rapper sei für Bushido "einer von Millionen H*rensöhnen".

"Sodom und Gomorrha": MoTrip akzeptiert Bushidos Entschuldigung

Bushido erweckt in seinem Post den Anschein, dass es ihm seine Line inzwischen unangenehm ist. Er bezeichnet seine vorgebrachte Beleidigung als "absolut unangebracht". Bei MoTrip stößt dieser Vorstoß auf positive Resonanz. Er geht auf Bushidos Worte ein und erklärt ebenfalls via Insta-Story, dass die Entschuldigung "angekommen und angenommen" sei.


Foto:

via instagram.com/motrip

Nach dem Leak des Tracks äußerte MoTrip noch massives Unverständnis über den Diss. So führte er ein ganzes Arsenal von Gründen auf, um zu verdeutlichen, dass er die Motivation hinter der Zeile nicht nachvollziehen könne. So habe er Bushidos Texte geschrieben und ihm sei eine Zusammenarbeit für einen Teil von "CCN" angeboten worden. Auch sei er bei der Beerdigung von Bushidos Mutter sowie der Hochzeit des EGJ-Chefs anwesend gewesen. Ausgehend von dieser persönlichen und künstlerischen Nähe blieb für MoTrip folgende Frage unbeantwortet: "Wie kommst du darauf mich, meine Mutter und somit meine ganze Familie zu beleidigen"?

Knapp ein Jahr später findet sich auf diese Frage weiterhin keine Antwort. Dennoch scheint es für beide Parteien keinen Anlass mehr zu geben, sich verfeindet gegenüberzustehen. Bushidos aktuelle Friedensmission ist durch die Entschuldigung bei MoTrip um ein Kapitel reicher. Nachdem er seinen Beef mit Mois kurzerhand vor dem Beginn eines Livestreams für beendet erklärte, nutzt er die angelaufene Promophase für "Sonny Black II", um die Wogen auch an anderen Fronten zu glätten.

Bushido & Mois schließen Frieden: Beef ja, aber nicht mit dem Keller

Der lange eher subtil brodelnde Konflikt zwischen Mois und Bushido, der vor etwas weniger als zwei Wochen auf einmal sehr explizit wurde (hier nachlesen), ist offenbar erstmal ad acta gelegt worden. Beide Seiten haben nach einem wohl klärenden Telefonat versöhnliche Töne in ihren Insta Stories geteilt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!