3 von 5 Bantu Nation-Rappern im Knast: Nu stellt sich

Bei der Bantu Nation herrscht aktuell schlechte Laune: Nu hat sich heute offenbar gestellt und sitzt dementsprechend wohl jetzt in Haft.

Bantu Nation: Rapper Nu stellt sich

Nu macht anscheinend nun das war, was er mehrfach auch in Songs angekündigt hatte: Er hat sich gestellt, nachdem er lange Zeit auf der Flucht war.

Der Haftantritt wird nun also nicht mehr länger hinausgezögert, wie sowohl Nu als auch Sugar MMFK auf Instagram verkünden. Nu erklärt:

"Es ist Zeit zu gehen. Ich hab noch Gas gegeben, gemacht und getan. [...] Ich gehe mich jetzt stellen. Ich hab' doch gesagt, ich stelle mich."

LID bestellt euch das Album vor danke an alle die mich supportet haben und werden ich liebe euch #freebantunation #2019 #flubicht

2,383 Likes, 123 Comments - NU (@nu__51) on Instagram: "LID bestellt euch das Album vor danke an alle die mich supportet haben und werden ich liebe euch..."

OTW und G-Mac sind schon im Gefängnis

Wie Sugar MMFK in seinem Instagram-Post schreibt, sei die Bantu Nation auf dem besten Wege gewesen, es raus aus der Illegalität zu schaffen.

"Die Vergangenheit holt einen immer wieder ein, wir waren auf dem besten Weg #VonIllegalZuDigital aber es sollte nicht so glatt laufen."

Durch Nus Ausscheiden bleiben nur noch die Rapper Des und Sugar MMFK in Freiheit übrig. Aber das sei noch lange nicht das Ende.

"Erst G-Mac, Dann OTW, jetzt Nu! Des, jetzt sind wir wieder die letzten beiden, wie vor 3 Jahren, als wir uns kennengelernt haben."

Nu, Sugar MMFK - Pass Auf [Video]

Jetzt haben Sugar MMFK und Nu mit "Pass Auf" eine Video-Single: der Platte geliefert. Die beiden machen klar, wofür sie stehen

"Free Bantu Nation"-Album soll bald erscheinen

Aber mittlerweile hat die Bantu Nation eine nicht zu verachtende Fan-Gemeinde, beziehungsweise "Soldaten hinter uns, für die wir weiter Gas geben und Mucke machen", wie Sugar MMFK schreibt.

Außerdem soll mit "Free Bantu Nation" bald das gemeinsame Album von Sugar MMFK, OTW, Nu, G-Mac und dem Rest erscheinen. Es kann bereits vorbestellt werden:

"Free Bantu Nation": Gemeinsames Album von Sugar MMFK, OTW, Nu, G-Mac uvm. angekündigt

Das nennt man wohl ein Release unter erschwerten Bedingungen: Sugar MMFK hat auf Instagram mit "Free Bantu Nation" ein gemeinsames Album der Bantu Nation angekündigt - und das, obwohl nahezu alle Member der Crew auf die eine oder andere Weise im Konflikt mit dem Gesetz stehen.

Nu: Flucht, Gefängnis, AON, Xatar, Fler, Bantu Nation & "Zwiegespalten" (Interview)

Nu ist auf der Flucht. Das ist kein Promostunt - der Rapper aus Düren muss wirklich ins Gefängnis und zögert den Antritt seiner Haftstrafe noch hinaus. Vor allem AON-Fans dürfte Nu schon häufiger begegnet sein.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

A$AP Rocky: Doku über seine Zeit im schwedischen Gefängnis

A$AP Rocky: Doku über seine Zeit im schwedischen Gefängnis

Von Renée Diehl am 06.06.2021 - 10:23

A$AP Rocky (diesen Artist auf Apple Music streamen) wurde im Sommer 2019 nach einer körperlichen Auseinandersetzung in Stockholm verhaftet und hatte daraufhin über einen Monat in einem schwedischen Gefängnis verbringen müssen. Diese Erfahrung verarbeitet er nun in der Dokumentation "Stockholm Syndrome", die am 13. Juni auf dem Tribeca Film Festival Premiere feiern wird. 

Starbesetzung: A$AP Rockys "Stockholm Syndrome" 

Neben Kim Kardashian kommen in "Stockholm Syndrome" auch Tyler, The Creator, Naomi Campbell, Justin Bieber und Rockys Mob-Kollege A$AP Ferg zu Wort. Der 105-minütige Film wird über diese Gastauftritte hinaus Archivmaterial, Interviews, Animationen und Live-Konzertmitschnitte enthalten und so nicht nur seine Erfahrung mit dem schwedischen Justizsystem, sondern auch Teile seiner musikalischen Karriere beleuchten. 

Regie geführt wurde vom Filmemacher-Kollektiv The Architects.

A$AP Rocky hinter schwedischen Gardinen: Die Story

Als der Vorfall sich im Juni 2019 ereignete und A$AP Rocky auf unbestimmte Zeit in schwedischer Untersuchungshaft landete, eilten ihm direkt einige Stars zur Hilfe: darunter Kim K, ihr Noch-Ehemann Kanye West, Nicki Minaj und sogar der damalige US-Präsident Donald Trump. Flackos Haftentlassung folgte dann im August 2019 auf eine öffentlichkeitswirksame #FreeRocky-Kampagne. In einem GQ-Interview sagte A$AP Rocky kürzlich, dass dieser Support ihm viel bedeutet habe, da man im Gefängnis oft das Gefühl habe, keinen interessiere es.

Obwohl es sich bei A$APs Beteiligung an der körperlichen Auseinandersetzung laut seiner Verteidugung Notwehr handelte, wurde er vom schwedischen Gericht für schuldig befunden. Dadurch, dass er aber vorher bereits so lange in Untersuchungshaft saß, folgte keine weitere Haftzeit.

Trotz allem kann man seine Gefängnis-Erfahrung wohl als fruchtbar bezeichnen. Ebenfalls im GQ-Interview äußerte Rocky nämlich: 

"Ich hätte niemals gedacht, dass die Dinge, die ich mir im Gefängnis vorgestellt habe, wahr werden würden. Aber alles, was ich mir dort ausgemalt habe, hat sich verwirklicht. Ich denke, ich habe das wohl manifestiert. Und ich habe gebetet! Ich wollte diese Situation wirklich preisen, um daraus positiv hervorgehen zu können."

Damit meint er wohl auch sein kommendes Album "All Smiles". Dieses sei vorigen Monat bereits zu 90 Prozent fertig gestellt gewesen. Damit steigt auch die Hoffnung auf ein baldiges Release-Date.

Wer vom A$AP Rocky auf der großen Leinwand nicht genug bekommen kann, findet ihn außerdem als Schauspieler auf Netflix:

Mit A$AP Rocky & Nas: Netflix droppt Trailer zu "Monster"

Von Michael Rubach am 06.05.2021 - 16:55 Auf " Sorry Not Sorry" hat DJ Khaled mit Jay-Z und Nas zwei der lyrischen Großmeister des US-Raps auf einem Track vereint. Speziell die Performance von Hova sorgt in Teilen der US-Szene für ein fast schon ungläubiges Staunen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)