Peter Fox, Kool Savas & mehr: KitschKrieg bieten für neues Album ein Allstar-Line-up auf

Schon im August erscheint wohl das erste eigene Album von KitschKrieg. Das Künstlerkollektiv, das in den letzten Jahren vor allem durch die Zusammenarbeit mit Trettmann für Furore gesorgt hat, veröffentlichte ohne viel Schnickschnack die Tracklist zu ihrem Longplayer. Darauf befinden sich mitunter ziemlich überraschende Anordnungen und ein paar bereits weitläufig bekannte Songs – inklusive des Nummer-1-Hits "Standard".

KitschKrieg bringen wilde Kombos: RIN trifft auf Kool Savas, Bonez MC auf Vybz Kartel

Das da irgendwann etwas von KitschKrieg kommt, stand schon länger im Raum. Nun ist in gut einem Monat so weit. Am 7. August soll das Album mit insgesamt 12 Songs droppen. Sportsfreund Tretti ist gleich fünfmal auf dem Projekt vertreten. Einmal mit niemand Geringerem als Peter Fox. Darüber hinaus hat NDW-Ikone Nena einen gemeinsamen Track mit Trettmann abgeliefert.

Dazu kommen noch Moves, die sowohl unvorhersehbar als auch einfach large sind. Beispielsweise finden für "Oh Junge" zwei Vorzeigefiguren unterschiedlicher Rap-Generationen zusammen. Die Rede ist von RIN und Kool Savas. Ebenso ist ein Song von Bonez MC und einem Künstler, der auf Jamaika eine Art Gottstatus genießt und seit 2014 eigentlich wegen Mordes hinter Gittern sitzt, in der Pipeline: Vybz Kartel. Es erwartet uns wohl ein Dancehall-Brett. Die komplette Tracklist kannst du hier sehen:

KitschKrieg-Album: Gzuz & Bonez MC sorgen für Kritik

Trotz des harschen Gegenwinds, den das Gzuz-Feature auf Trettmanns letztem Album verursacht hat, haben sich KitschKrieg offenkundig dazu entschieden, den Hamburger Rapper weiter in ihrem Kosmos stattfinden zu lassen. "Standard" eröffnet die Platte.

Gute Features, böse Features: Deutschrap in der Zwickmühle

"Stellt euch vor: Über einen alten Freund kommt raus, er hat eine Frau geschlagen, die Mutter seiner Kinder.

Auch Bonez MC, der sich im Nachgang der Vorwürfe gegen seinen 187-Kollegen damit hervorgetan hat, häusliche Gewalt zu einem Joke zu erklären, bekommt einen äußerst prominenten Spot auf dem Album. Ihm einen verurteilten Mörder an die Seite zu stellen, macht das Ganze für manche Außenstehende kaum unproblematischer. In einschlägigen Twitter-Kreisen stoßen diese Entscheidungen des Künstlerkollektivs auf wenig Gegenliebe.

Die ebenfalls 2019 releaste Nummer "Aua, Oh Oh, Gringo ist sauer" mit Gringo ist übrigens nicht auf der Platte vertreten.

KitschKrieg ft. Gringo - Aua, Oh Oh, Gringo ist sauer [Video]

Kurz mal durchatmen, hier kommt ein Brett in die Fresse. KitschKrieg feiern offenkundig den Goldstatus ihrer allerersten Single "Standard" und bauen dem Song des Jahres 2018 ein neues Denkmal. Wer noch nicht wusste, der weiß jetzt: Gringo ist sauer! Über brachiale Pianos verteilt der Neuköllner eine verbale Backpfeife nach der anderen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Juju, Kontra K, Capital Bra & mehr für 1LIVE Krone nominert

Juju, Kontra K, Capital Bra & mehr für 1LIVE Krone nominert

Von Clark Senger am 14.11.2020 - 16:41

Es geht mit großen Schritten auf das Jahresende zu und das bedeutet nicht nur, dass die Hiphop.de Awards 2020 vor der Tür stehen. Die Kollegen von 1LIVE verleihen wie jedes Jahr die 1LIVE Krone, um Künstler*innen zu ehren, die dieses Jahr eine wichtige Rolle gespielt haben. Längst ist Rap ein fester Bestandteil der Preisverleihung geworden und auch dieses Jahr könnten Rapper*innen wieder Preise mit nach Hause nehmen.

Apache 207, Capital Bra & Juju nominiert für 1LIVE Krone

In insgesamt neun Kategorien werden Preise vergeben, über zwei davon trifft die 1LIVE-Redaktion die Entscheidung. Für die übrigen sieben kann auf der Website der Krone abgestimmt werden. In der Hiphop-Kategorie stehen die folgenden Acts zur Auswahl.

  • Apache 207
  • Capital Bra
  • Juju
  • Kitschkrieg
  • Kontra K
  • Ufo361

Außerdem haben Juju sowie Loredana die Chance, als "Beste Künstlerin" zu gewinnen. Für Juju reichten drei Neuerscheinungen 2020 für die Nominierung, darunter die Solo-Single "Vertrau mir", "Kein Wort" mit Loredana sowie "2012" mit Bausa. In der Kategorie stehen die beiden neben Lea zur Wahl, die Capi- und Samra-Fans von den Songs "110" oder "7 Stunden" kennen könnten. Drei Acts aus dem Rapkosmos finden sich auch in der Newcomer-Kategorie: Kynda Gray, Céline sowie Majan könnten hier einen Preis bekommen, wenn sie sich im Publikumsvoting gegen Zoe Wees und die Band Provinz durchsetzen. Gevotet wird bis zum 18. November um 12 Uhr.

1LIVE

...


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)