KISS-Frontmann: "Für Hiphop ist kein Platz in der Hall of Fame"

Der Frontmann der Kult-Band Kiss, Gene Simmons, sagte im Interview mit radio.com, dass Hiphop-Künstler keinen Platz in der Rock and Roll Hall of Fame verdient hätten.

Grandmaster Flash und Run-D.M.C. seien keine schlechten Künstler, jedoch spielten sie keine Gitarre. Simmons sei der Meinung, dass Hiphop-Künstler nur sampeln und sprechen würden.

“A long time ago it was diluted. It’s really back room politics, like Boss Tweed. A few people decide what’s in and what’s not. And the masses just scratch their heads. You’ve got Grandmaster Flash in the Rock and Roll Hall of Fame? Run-D.M.C. in the Rock and Roll Hall of Fame? You’re killing me! That doesn’t mean those aren’t good artists. But they don’t play guitar. They sample and they talk.”

Die Rock and Roll Hall of Fame ist ein Museum in Cleveland. Hier werden die einflussreichsten Musiker, Produzenten und andere Persönlichkeiten im Rock and Roll ausgezeichnet. Es wurden aber auch in der Vergangenheit bereits Künstler aus anderen Musikrichtungen in der Hall of Fame geehrt, wie z. B. Run-D.M.C oder Grandmaster Flash. Das passt dem Kiss-Frontman aber überhaupt nicht.

Genre

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de