"Kindergarten": Fler blickt auf Beef mit Kollegah & Farid Bang zurück

 

Fler und Gino Cazino haben sich kürzlich im Stream wieder Discord-Fanfragen gestellt. Dabei spricht ein Fan Fler auf dessen Beef mit Kollegah und Farid Bang an und fragt, ob Fler diese Zeit bereut. Flizzy lässt daraufhin den Streit Revue passieren und erklärt, was ihn wirklich an der Auseinandersetzung gestört hat.

Fler vs. Farid Bang & Kollegah: Einer der größten Beefs des Deutschraps

Fler räumt zu Beginn direkt ein, dass der Beef eigentlich nicht hätte sein müssen. Kollegah und Farid hätten ihm schließlich nichts getan. Er habe aus Loyalität zu Nyze gegen Farid geschossen und in Düsseldorf habe man diese Herausforderung dankend angenommen. Auch lobt Fler, wie gut Kollegah und Farid es für sich genutzt hätten, dass ein größerer und etablierter Künstler sie angreift. Zwar hätte auch er später "Energie" aus dem Beef gezogen, doch gerade zu Beginn hätten Banger und Boss ihre Karten besser gespielt.

Ein Sache hätte ihn jedoch immer gestört: Die damals vorherrschende Meinung in der Hiphop-Szene, dass er dagegen hätte ankämpfen müssen, unterzugehen. Für ihn sei das Ganze nie mehr als ein Streit im Internet gewesen. Ihn habe das Niveau gestört, auf dem die Düsseldorfer gedisst hatten. Themen wie die "Möhren-Story" oder der Joghurt in Laas' Rucksack habe er immer nur als "Kindergarten" wahrgenommen.

"Das hat mich viel mehr aufgeregt: Mit welchem Niveau die Hiphop-Szene im Internet, diese Kinder, unterwegs sind. Das hat mich sauer gemacht. Darum wollte ich die auch hauen. Ich wollte Kollegah nur hauen, weil ich mir so denke: 'Man, wenn du vor mir stehst, dann will ich mal sehen.''"

Anders als bei Bushido sei der Beef mit Farid und Kolle für Fler allerdings nie eine "Herzensangelegenheit" gewesen.

Checkt das hier ganze Stream-Highlight sowie die Twitch-Kanäle von Fler und Gino:

Wie Kollegah sich Flers Respekt erarbeitet hat

Mittlerweile ist zwischen den beiden Parteien alles cool. Als man sich kennengelernt hat, habe man gemerkt, wie ähnlich man sich eigentlich sei. Zumindest Farid und Fler.

Kollegah habe sich Flers Respekt erst so wirklich verdient, nachdem man sich bereits angefreundet hatte. Für Fler sei unter anderem ausschlaggeben gewesen, wie Kollegah den Echo-Shitstorm überstanden und sein Business in den letzten Jahren selbst in die Hand genommen habe. Zudem hätte Kollegah auch bei einigen Straßen-Themen seinen Mann stehen müssen.

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de