Kim Kardashian soll das olympische US-Team mit Unterwäsche ausstatten

Kim Kardashian wird Teil von Olympia 2021 in Tokyo – zwar nicht als Sportlerin, dafür aber mit einer anderen Disziplin. Die Social-Media-Mogulin soll nämlich das Team der USA für die diesjährigen Wettkämpfe ausstatten. Dafür designt sie gemeinsam mit dem Team ihrer Skims-Marke die Unterwäsche, Pyjamas und Loungewear für die Athlet*innen, die dieses Jahr auflaufen sollen. Die offizielle Ankündigung dafür gab es von Kim höchstpersönlich über Social Media.

Skims für Olympia 2021: Kim Kardashian designt Outfits für Athlet*innen

In ihrer Ankündigung auf Twitter erklärt Kim Kardashian, wie geehrt sie sich fühle, dass sie mit ihrer Marke Teil der Olympiade wird. Eine besondere Verbindung zu den Spielen hätte sie durch ihren "Stiefvater", welcher ihr schon in ihrer Kindheit von den Wettkämpfen erzählte. Dabei bezieht sie sich auf Caitlyn Jenner, welche in den 70ern diverse Rekorde brechen durfte.

Außerdem liefert sie einen Peek in die Kollektion, die minimalistisch gestaltet ist und sich an dem gängigen Stil ihrer Skims-Kleidung orientiert. Passend zum Anlass sind die Pieces unter anderem mit der Flagge der USA, den Olympischen Ringen und der Aufschrift "Team USA" bedruckt. Die Kleidungsstücke sollen für besonderen Komfort sorgen und beim Sport unterstützend wirken.

Skims statt Nike: Kim Kardashian für Olympia 2021

Bei der Olympiade gilt es als Tradition, dass Spieler der USA mit Kleidung von Nike und Raph Lauren ausgestattet werden. Umso größer also die Ehre für Kim, die mit ihrem Label ab sofort neben den größten Brands der Welt einreihen darf. Die Sportler*innen werden die Pieces der Skims-Kollektion als Bestandteil ihrer Ausrüstung gesponsort bekommen. Wer kein Teil der Olympiade ist, kann sich die Pieces übrigens ganz normal ab Juli kaufen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Drake heizt Gerüchte mit alternativen "CLB"-Covern an

Drake heizt Gerüchte mit alternativen "CLB"-Covern an

Von Till Hesterbrink am 14.09.2021 - 11:53

Vor gut zwei Wochen veröffentlichte Drake sein neues Album "Certified Lover Boy". Das Cover seines neusten Projektes ist eine Emoji-Adaption der "Spots"-Werke des britischen Künstlers Damien Hirst. Im Netz sorgte das Bilder allerdings vor allem für Spott. Jetzt veröffentlichte Drake über Instagram eine Reihe von alternativen Covers.

Drake teilt neue Versionen von "CLB"-Cover

Ganze sechs Alternativversionen des "CLB"-Covers teilte Drake (jetzt auf Apple Music streamen). Alle von einem jeweils anderen Künstler. Darunter auch eine weitere Variation von Damien Hirst, die das Original noch mal deutlich weiter abwandelt.

Das wohl mit Abstand beliebteste Cover ist dabei eine Foto von Luis Mora, welches Drake und Johanna Leia zeigt. Der 6 God soll bereits seit einiger Zeit eine Beziehung mit der 40-jährigen Ex-Frau des amerikanischen Footballspielers Aaron Bailey führen. Sie ist außerdem die Mutter des Highschool Basketballspielers Amari Bailey, der gemeinsam mit LeBron James' Sohn Bronny James bei Sierra Canyon Basketball spielt.

Die meisten sehen in diesem Cover nun, dass Drake seine Beziehung zu dem Model bestätigt.

Für die Fans in den Kommentaren ist allerdings klar: Jedes einzelne der alternativen Cover wäre besser gewesen, als das final ausgewählte Bild.

Kim Kardashians Kuss als "CLB"-Cover?

Aber auch die anderen alternativen Coverversionen kommen bei den Fans gänzlich besser an als die Originale. Das letzte von Drizzy geteilte Bild zeigt den Abdruck eines Lippenstifts auf einer Serviette. Dazu schrieb er "Certified Original Kiss by ???". Viele in den Kommentaren vermuten, dass es sich bei der Küssenden um Kim Kardashian handeln könnte.

Mit ihrem Ehemann Kanye West befindet sich Drake seit Jahren in einem anhaltenden Streit. Bei diesem geht es auch um Gerüchte, dass Kim Kardashian Kanye mit Drake betrogen haben soll.

Alle neu veröffentlichten Versionen des Covers könnt ihr euch HIER anschauen


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)