Kendrick Lamar ist zurück & stellt mysteriöse Firma vor

Kendrick Lamar und sein langjähriger Geschäftspartner Dave Free haben ein Dienstleistungsunternehmen gegründet. Was zunächst wahnsinnig unspektakulär klingt, ist allein dadurch besonders, dass Kendrick in letzter Zeit auf Social Media quasi nicht existent war.

Nun finden sich auf Twitter und Instagram Infos über den Launch einer Company namens pgLang. Wobei auch das zu kurz greift. Wirklich klare Antworten darauf, was Kendricks neues Unternehmen für Dienstleistungen anbietet, liefert hier niemand. Dafür spielt der Rapstar in einem kunstvollen Präsentationsvideo mit.

Kendrick Lamar on Twitter

Welcome to pgLang. https://t.co/IucgqwEiG0 https://t.co/pooIBPEWl0

Kendrick Lamar präsentiert pgLang

Auf der Website von pgLang, ist ein Statement zu lesen, das auch nur bedingt schlauer macht. Man wolle "Formate für Neugierige" entwickeln, heißt es da unter anderem. Eine Pressemitteilung erklärt:

"pgLang steht Gestaltern und Projekten zur Verfügung, die selbstlos mit und für die gemeinsamen Erfahrungen sprechen, die uns alle verbinden."

("pgLang is at service to creators and projects that selflessly speak with, and for, the shared experiences that connect us all.")

Kendrick Lamar on Twitter

https://t.co/IucgqwEiG0

Kendrick Lamars Partner Dave Free ergänzt, dass das Ziel sei, "rohe Ausdrucksformen zu kultivieren". Im weitesten Sinne scheint es sich also um eine Kreativagentur zu handeln, die sich in ihrer Arbeit keine Grenzen setzt.

Kendrick Lamars Cousin Baby Keem arbeitet mit pgLang zusammen

Der erste Künstler, der eine Partnerschaft mit pgLang eingegangen ist, ist offenbar Baby Keem. Das steht zumindest in der Zeitung The PgLang Times, die 5.000 Mal im Raum LA verteilt wurde. Darin wird auch Kendrick Lamar mit den Worten "Reset. Selfless." zitiert. Ein selbstloser Neustart also, den King Kendrick in Aussicht stellt.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


The pgLang Times.

Ein Beitrag geteilt von Baby Keem (@keem) am

Baby Keem taucht zudem im Visual Mission Statement der Company auf. Ebenso ist dort ein unveröffentlichter Track mit dem Titel "Jump 2" des Cousins von Kendrick Lamar zu hören.

Außerdem spielen Yara Shahidi, Kendrick Lamar selbst und Jorja Smith in dem knapp vierminütigen Video mit. Das Merchandise, das parallel zum Start der pgLang-Website gelauncht wurde, ist gegenwärtig bereits ausverkauft.

Am Ende des Clips hört man noch ein wenig Musik von Sängerin Florence Welch und Kamasi Washington. Wohin genau diese Reise führt, weiß wohl nur Kendrick. Anfang des Jahres gab es erste Hinweise auf ein neues Album, das in eine rockige Richtung gehen soll.

Mit "Rock-Sounds"? Kendrick Lamars neues Album könnte fertig sein

Bei jeder noch so kleinen Info zu neuer Musik von Kendrick Lamar zucken Rapfans weltweit kurz zusammen. Nun könnten erste Details zu King Kendricks neuer Platte an die Öffentlichkeit gelangt sein. Der ehemalige Redaktionsleiter des Billboard Magazins Bill Werde hat auf Twitter konkrete Hinweise zum Status des Nachfolgers von " DAMN."

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Label-Trennung? Kendrick Lamar antwortet auf Gerüchte

Label-Trennung? Kendrick Lamar antwortet auf Gerüchte

Von Michael Rubach am 07.10.2020 - 11:11

Macht Kendrick Lamar jetzt sein eigenes Ding und hat er sich von Top Dawg Entertainment verabschiedet? Diese Fragen geisterten durch alle relevanten US-Blogs. Ausgangspunkt waren Behauptungen, die der Instagram Account antixbound in die Welt gesetzt hatte. Die Antwort von Kendrick Lamar auf diese Gerüchte fällt durchaus speziell aus.

Kendrick Lamar reagiert auf angebliche TDE-Trennung

Eine Trennung von TDE würde laut den Gerüchten bedeuten, dass Kendrick Lamar kommende Projekte über sein eigenes Label releast. Die Strukturen dafür habe sich der Rapstar aus Compton mit der Gründung seiner mysteriösen Kreativfirma pgLang geschaffen. Weitere Acts im Label Roster sollen unter anderem Baby Keem und Jorja Smith sein. Kendricks Cousin Baby Keem veröffentlicht seine Tracks bereits in Zusammenarbeit mit pgLang.

Einer der Top Dawg Bosse setzte der brodelnden Gerüchteküche zunächst einen kryptischen Tweet und ein einfaches "Lol" entgegen.

Eine vorläufige Auflösung beschert ein blaues Stofftier. In einem Video, das über die Social-Media-Kanäle von Top Dawg Entertainment geteilt wurde, ist ein Plüschtier zu sehen – und offenbar die Stimme des Rappers zu hören. Die als "PSA from Kendrick Lamar" betitelte Botschaft entpuppt sich als ungewöhnliches "Public Service Announcement". Die Nachricht soll wohl klarstellen, dass sich King Kendrick weiterhin als Teil von TDE begreift. Er richtet sich dabei direkt an Top Dawg Entertainment CEO Anthony Tiffith.

"Top, du musst sie davon abhalten, meinen Namen zu beschmutzen. Sie haben das ganze Jahr über meinen Namen beschmutzt. Du hast nichts gesagt. Genug ist genug. Sie haben gesagt, ich habe das Label gewechselt und all das. Sie dürfen nichts über den Gurkensaft unter deinem roten Cap wissen. Über diesen Schweiß – der Schweiß, der dafür sorgt, dass es auf deinem Kopf bleibt. Dieses Schmiermittel. Du musst ihnen den Grund nennen, warum diese Cap nicht von deinem Kopf fällt. Warum sollte ich dann herunterfallen?"



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


a PSA from Kendrick Lamar. #TDE

Ein Beitrag geteilt von Top Dawg Entertainment (@topdawgent) am

Zum Ende der Ansage ergänzt der Sprecher, dass er gerade Cartoons schaue. Der Account, der die Gerüchte in die Welt gesetzt hatte, erklärte übrigens auch, dass Kendrick noch dieses Jahr sein neues Album droppen werde.

Alles, was wir über Kendrick Lamars neues Album wissen

Kendrick Lamars Labelboss Anthony 'Top Dawg' Tiffith hat gestern frohe Nachrichten verbreitet. Während einer Instagram-Live-Session kündigte er an, dass Kendrick schon "bald" mit neuer Musik zurückkehren werde und bat die Fans um Geduld. Was bisher alles über den Nachfolger von "DAMN." durchgesickert ist, haben wir hier zusammengefasst.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)