Kelvyn Colt kündigt "Mind of Colt Tour Pt. 2" für 2022 an

UPDATE vom 3. März 2021:

Kelvyn Colts bis dato großte Deutschland-Tour wird ins Jahr 2022 verlegt. Ursprünglich sollte der zweite Teil seiner "Mind of Colt Tour" im März 2021 starten. Doch die nahezu unveränderte Corona-Lage macht den kollektiven Turnup zu Songs wie "Bury Me Alive" oder "Link Up" momentan unmöglich. Mit der letztgenannten Ezhel-Kollabo konnte Kelvyn Colt dafür kürzlich einen Nummer-1-Hit in der Türkei verbuchen.

Die Tickets für die frisch angesetzten Gigs in Deutschland, Österreich und der Schweiz kannst du dir hier sichern. Die neuen Termine in der Übersicht:

Original-Artikel vom 14. Juli 2020:

Deutsche Artists, die auf Englisch Musik veröffentlichen, haben es nach wie vor nicht leicht. Kelvyn Colt zählt zu den Wenigen davon, die ihren Weg lange genug durchgezogen haben, um von der Kunst leben zu können. Nun hat er den zweiten Teil seiner "Mind of Colt Tour" angekündigt, der Corona-bedingt im März 2021 stattfinden wird.

Kelvyn Colt schenkt Fans einen Corona-Bonus

Heute sind die Tickets für zehn Venues in Deutschland, Österreich und der Schweiz online gegangen (hier bestellen). Was Colt dabei wichtig war: Rund ein Drittel aller Karten wurde als Early Bird gelabelt und ist deutlich günstiger als gewohnt und kostet maximal 15 Euro pro Stück. Damit geben der Rapper und sein Team den Fans quasi einen Corona-Bonus, wie er in seiner Insta Story erklärt:

"Wir wissen, dass viele von euch broke sind wegen Corona oder ihre Jobs verloren haben. Und dann haben wir uns gedacht: Ok, dann machen wir die Tour einfach so, dass es sich so viele Menschen wie möglich leisten können. Das heißt, ich verdiene kein Geld daran, mein Management verdient auch basically kein Geld daran. Wir machen das so, dass wir praktisch auf Null landen. Deswegen konnten wir ein Drittel aller Karten für nur 10 beziehungsweise 15 Euro [...] platzieren."

Wer bei einem Boxerschnitt die Seiten auf Kontostand hat, sollte also asap zuschlagen. Für die Tour an sich verspricht die Pressemitteilung eine innovative Bühnenproduktion, die mehr Sinnesorgane ansprechen soll als "nur" Ohren und Augen.

Neben einigen Fan-Favoriten soll sich die Tracklist dabei vorwiegend auf neue Musik konzentrieren. Man könnte also mutmaßen, dass Colt neues Material in der Pipeline hat, das bis März 2021 das Licht der Welt erblicken wird.

Alle Dates im Überblick:

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

US-Rapper geht viral, da er Corona-Pandemie "vorhergesagt" haben soll

US-Rapper geht viral, da er Corona-Pandemie "vorhergesagt" haben soll

Von Michael Rubach am 03.07.2021 - 17:20

Der US-Rapper Dr Creep erfährt aktuell die größte Aufmerksamkeit in seiner Karriere. Sein Song "Pandemic" hat unter anderem TikTok infiziert. Auf dem Track, der bereits 2013 erschienen ist, blickt der Artist aus Arizona auf eine kommende Pandemie. Eine Textzeile lautet:

"2020 combined with Coronavirus, bodies stacking"

Corona-Vorhersage? Schon 2020 gab Dr Creep ein Statement ab

Seit Ausbruch der Pandemie sind fast vier Millionen Menschen weltweit im Zusammenhang mit Covid-19 ums Leben gekommen. In den obigen Lyrics von Dr Creep wollen manche nun eine Vorhersage erkennen. Das Video zum Song hat inzwischen über zwei Millionen Aufrufe erreicht. Andere Veröffentlichungen auf dem YouTube-Kanal liegen klicktechnisch im Hunderter-Bereich.

Der Ansturm auf den Song ist dem Rapper und seinem Team nicht verborgen geblieben. Unter dem Video befindet sich seit längerer Zeit eine Erklärung zu den Lyrics. Diese hatte Dr Creep auch schon im März 2020 auf Facebook abgegeben.

"Als der Pandemie-Song 2012/2013 entstand, gab es bereits ungefähr sechs Coronaviren und damals wurde viel über ein Coronavirus gesprochen. Was die Erwähnung von 2020 angeht, waren 2020-2030 für mich und viele andere Menschen, die sich mit diesen rätselhaften Themen auskennen, einfach nur bedeutsame Jahre."

Log In or Sign Up to View

See posts, photos and more on Facebook.

Er sei zudem nicht der Einzige gewesen, der das Virus im Jahr 2013 erwähnt habe. Darüber hinaus sei er kein Prophet, mache keine Vorhersagen und schreibe auch nicht für die "The Simpsons". Den Autor*innen der Serie wird nachgesagt, immer wieder den Verlauf der Geschichte vorweggenommen zu haben.

Dr Creep will von prophetischen Fähigkeiten nichts wissen. Sein Track mit dem passenden Pandemiejahr basiere auf einem Zufall.

"Für mich sind die Lyrics eher ein Zufall als eine Vorhersage, da ich nicht das Gefühl habe, dass ich etwas vorhersagen wollte, sondern nur über das gerappt habe, was ich gesehen hab. Aber nennt es [...] wie ihr wollt."

Hier kannst du den kompletten Song hören:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!