"Keine Lügen mehr!": Eazy-Es Tochter kündigt große Doku an

 

"Ich werde nicht nur das zeigen, was die Leute sehen wollen, sondern auch das, von dem sie nicht einmal wussten, dass sie es sehen wollen. Es wird herausragend!"

So kündigte Ebie Wright, Tochter von Eazy-E, bereits vor einiger Zeit die Dokumentation A Ruthless Scandal: No More Lies an. Der Film soll vor allem die Frage beantworten, ob Eazy-E tatsächlich ermordet wurde. Wrights Bruder hatte schon in der Vergangenheit mit dem Vorwurf für Schlagzeilen gesorgt, Suge Knight habe Eazy absichtlich mit HIV infiziert.

Um das Projekt zu verwirklichen, startete sie damals eine Kickstarter Kampagne, durch die 250.000 Dollar gesammelt werden sollten. Die Aktion erwies sich als riesiger Flop, denn insgesamt brachte die Kampagne einen lächerlichen Betrag von 2805 Euro ein. 

Nun startet Wright wohl einen zweiten Versuch, um das Projekt zu verwirklichen. Dieses Mal benötigt sie scheinbar nur 100.000 Dollar. Bis zum 14. Dezember kann noch jeder an der Kampagne teilnehmen. Bis jetzt konnten nur etwas über 1000 Dollar eingenommen werden.

Nach dem überragenden Erfolg von Straight Outta Compton ist es kaum vorstellbar, dass sich das Interesse an einer Eazy-E-Doku scheinbar so in Grenzen hält.

Hier geht's zur Kickstarter Kampagne:

A Ruthless Scandal

Ebie Wright is raising funds for A Ruthless Scandal on Kickstarter! Was Eazy-E murdered? This documentary is about the conspiracy and scandal surrounding Eazy's death.

Eazy-E absichtlich mit HIV infiziert? Sohn erhebt schwerste Vorwürfe

Gerüchte um den Tod von N.W.A-Mitglied Eazy-E gibt es viele und seit der Film Straight Outta Compton die Kinos erobert, hört man wieder von diversen Verschwörungstheorien. Jetzt meldete sich sein Sohn Yung Eazy zu Wort. Eazy-E erkrankte 1995 an Aids und starb noch im gleichen Jahr.

Kategorie
Genre

Groove Attack by Hiphop.de