Keine Fans und keine Stimmung? Weitere Tageszeitung kritisiert Kollegah

Kollegah scheint derzeit auch in den Mainstream-Medien in aller Munde zu sein. Erst kürzlich antwortete er auf einen Welt-Artikel, der ihm vorwarf, er verliere Fans. Der ausschlaggebende Beweis sei dabei ein Konzert gewesen, bei dem Kolle vor ungewöhnlich wenigen Zuschauern gespielt haben soll.

Fotos, die Kollegah kurz darauf selbst von der Konzerthalle postete, konnten diese Behauptung allerdings widerlegen. Jetzt scheint es noch eine weitere Zeitung auf ihn abgesehen zu haben.

Mit einem ähnlichen Vorwurf titelt die Badische Zeitung: "Jurastudent rappt über eine Welt mit anderen Regeln - Der Meister der Selbstinszenierung und Hip-Hopper Kollegah trat in der Rothaus-Arena vor halbleerer Halle auf". 

Im Artikel wirft man Kolle vor, dass sein Konzert schlecht besucht gewesen sei und eine gute Stimmung sei auch nicht wirklich aufgekommen. Die Erklärung des Autors: Kollegah sei nun einmal kein Entertainer.

Zudem könne man nicht nachvollziehen, wieso sich Jugendliche für seine "Machtsymbolik" oder das "Rumpimpen" begeistern könnten. Kollegah rappe zwar "wie kein anderer", aber "ihm fehlt die selbstverständliche Lässigkeit der Hiphop-Veteranen ebenso wie die selbstironische Attitüde anderer Gangsterrapper."

So zumindest das Urteil der Badischen Zeitung. Ob ihr Urteilsvermögen allerdings ausreicht, um einen (der nachweislich erfolgreichsten deutschen) Rapper zu bewerten, bleibt natürlich fraglich...

Hier kommst du zum Artikel.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Das haben doch sicherlich diese Illuminaten eingefädelt!

ich glaub auch das die was damit zutun haben ..p.s das ist erst gemeint

recht haben sie ja, mal abgesehen von den besucherzahlen

Finde Kollegah so interessant wie einen leeren Joghurtbecher.

Da ist was dran, aber das hat ja auch Gründe.

Im Endeffekt sind Kollegah Konzerte dem Normalo Rapfan einfach zu teuer.
Das liegt eben unter anderem aber auch an der "Stimmung".
Und all zu viel davon gibt Kollegahs Mucke halt nicht her, was kein Diss ist aber eine Tatsache.
Dieses layed back über den Beat schlendern, oder langsame Beats per Doubletime zersägen ist richtig geil im Auto, auf der Couch o.ä..

Aber mit der "Stimmung" aka. der Eskalation die auf einem 187ers, Method Man & Redman, oder auch einem 257ers Konzert herrscht KANN es ja gar nicht mit halten weil die Stile von Grund auf verschieden sind.
Kollegah klingt live Bombe. Es ist nicht seine Performance, sondern einfach dieses - nennen wir es mal - "lahmarschige" was einfach dafür sorgt das man im Endeffekt einen soliden Liveact hat, dessen Mucke es einem aber geradezu verbietet aus zu rasten (außer vllt bei AK´s im Wandschrank).

Dazu kommt dann einfach das die Leute die dann zu 60-70% gehen auch einfach zu großen Teilen minderjährig sind und mit Begleitung eines Elternteils, weshalb die Securities eher ein Auge auf alles haben, womit jegliche Eskalation dann auch wieder schwer wird.
Das und die Tatsache das eben vielen das Geld dann doch zu schade ist um mit erhobenem Arm, langsam auf und ab wippend für 1-2Std. da zu stehen sorgt dann dafür das nicht jede Halle platzt.
Aber dem Anschein nach kommen ja genug Leute, die sich auch bei Meet&Greets von Ihrem Idol bloß stellen lassen "dürfen", und spielen dem Burschen weiter fleißig Kohle ein.

Danke! Der erste vernünftige Kommentar zu diesem Thema, der zu 100% stimmt. Hamburg war z.B. schlecht besucht das ist Fakt; ich war da.

TOP !!! Alles auf den Punkt gebracht (Y) HIP HOP.DE braucht ihr noch wen dann holt euch diese ! greetz

Vallah! :D
Immer her mit diese Job cHamudi.
Der Popkulturboi awaitet eine Offerte.

Wenn Sie ausbleibt; Ruhrpott standard Antwort, du kennst!

Die Zeitung macht es wie Fler... sie brauchen wieder junge Leser also ****en sie dem ans Bein der am meisten zuhörer hat. Und wie sie das machen weiss ja eh jeder heut zu tage und zwar mit Riesen ********

naja mann muss auch sagen das zht4 nicht alle hörer von king anspricht, und somit auch die hallen nicht sooo voll sind, was den eindruck erwäckt das kollegah fans verliert, womit kollegah auch kalkuliert hat.

Ich war dieses Jahr auch wieder in Freiburg beim Konzert und man muss der BZ recht geben. Zumindest was die Zuschaueranzahl angeht. Letztes Jahr war das Ding voll nach und dieses Jahr bis 5 Minuten vor Beginn kaum was los. Hat mich schon verwundert aber das Konzert war brutal. Auf dem Foto sieht es aus als wäre die halle voll aber weiter als diese Station in der Mitte kams nicht wirklich

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah kündigt "Alphagene 2" an

Kollegah kündigt "Alphagene 2" an

Von Jonas Lindemann am 10.10.2019 - 18:58

Kollegah wird noch in diesem Jahr ein neues Soloalbum veröffentlichen. Zwölf Jahre nach dem ersten Teil hat er für diesen Dezember "Alphagene 2" angekündigt.

"Alphagene 2" am 13. Dezember

Am Ende eines 25-minütigen, komödiantisch gehaltenen Videos mit dem Titel "Der König ist tot... lang lebe der König" wird das Werk angeteast. Passend dazu ist das Instrumental des "Alphagene"-Outros zu hören. Am 13. Dezember soll "Alphagene 2" erscheinen.

Debütalbum erschien 2007

Der erste Teil kam im November 2007 auf den Markt und war zugleich Kollegahs Debütalbum. Zuvor releaste er die Mixtapes "Zuhältertape Vol.1" sowie "Boss der Bosse". "Alphagene" gilt unter Kollegah-Fans als Klassiker, zudem konnte sich Kollegah mit der Platte erstmals in den Charts platzieren (#51).

Der König ist tot...

Alphagene 2 - Jetzt vorbestellen: https://alphamusicempire.lnk.to/Kollegah_Alphagene2

Noch vor wenigen Wochen veröffentlichte Kollegah ein Statement, das einige Fragen offen ließ. Vergangene Woche war er dann gemeinsam mit Asche auf dem neuen Song "Bullets" zu hören:

Asche ft. Kollegah - Bullets [Video]

Kollegah meldet sich nicht mal zwei Wochen nach seinem kryptischen Statement zurück.

Alphagene

We and our partners use cookies to personalize your experience, to show you ads based on your interests, and for measurement and analytics purposes. By using our website and our services, you agree to our use of cookies as described in our Cookie Policy.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!