Kein Scherz: Neues Biggie-Kollaboalbum erscheint nächstes Jahr

Die Guten sterben jung, doch die Besten sterben nie. Fast 20 Jahre nach dem Tod von The Notoious B.I.G. am 7. März 1997 wird erneut ein posthumes Release der Rap-Legende erscheinen. Der Kopf hinter dem Projekt ist seine Witwe Faith Evans.

Wie die Sängerin jetzt in einem Interview verrät, soll die Platte namens The King & I wohl im nächsten Februar erscheinen ("somewhere around Valentine's Day"). Einige Freunde seien mit an Bord und die erste Auskopplung sei eine Art "Straßending", bei dem Jadakiss einen Gastauftritt hat.

Zuletzt erschien 2005 das posthume Studioalbum Duets: The Final Chapter mit prominenten Features wie Eminem, Jay Z, Snoop Dogg, (natürlich) Puff Daddy, Lil Wayne und vielen mehr. Jetzt wissen wir: Das letzte Kapitel wurde damals noch nicht geschrieben.

Hier hörst du, was Faith Evans über die neue LP erzählt, und weiter unten kannst du Duets: The Final Chapter abchecken:

@FaithEvans Discusses Biggie Duet Album "The King & I" & Hints At Release Date #NoStereotypesBrunch #LadiesOfBadBoy #LaurieannGibson #FaithEvans #MeaganGood

See this Instagram video by @hiphopdx * 189 likes

Duets: The Final Chapter (Explicit Content)

Duets: The Final Chapter (Explicit Content), an album by The Notorious B.I.G. on Spotify

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ich erwarte nicht zu viel von aufgewärmten Acapellas auf modernen Beats. Irgendwie haben solche Alben immer einen hauch von Geldmacherei und wollen bei mir einfach nicht als Original ankommen.

www.ignitevst.com
Beatmaking Tutorials
HipHop Vst Plugins
Drumkits & mehr

Die beiden ersten posthumen Alben von Biggie waren schon Ober Schrott (und BIG ist mein Lieblings Rapper). Das kann nur schlecht werden, zumal bereits 100-fach durchgekaute Acapellas verwendet werden, Biggie hat halt nicht so viel hinterlassen wie 2Pac.

was n ******. als nächstes kommt dan wieder n micheal jackson album dannach ist dan 2 pac wieder dran. diese amerikanische musik industrie ist doch zum kotzen-.- die witwe von b.i.g ist höchstens ne ********. na alles versoffen und verfeiert und jetzt nhmen wir den ****en wieder aus?

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Future & Lil Uzi Vert droppen Kollaboalbum "Pluto x Baby Pluto"

Future & Lil Uzi Vert droppen Kollaboalbum "Pluto x Baby Pluto"

Von Michael Rubach am 13.11.2020 - 10:48

Nach einigen eher vagen Teasern haben Future und Lil Uzi Vert über Nacht ihr Kollaboalbum "Pluto x Baby Pluto" releast. Bereits im Sommer veröffentlichten die beiden US-Stars zwei gemeinsame Singles. Sowohl "Patek" als auch "Over Your Head" sind allerdings nicht auf dem Album zu finden – dafür 16 neue Tracks. Zu "That's It" ist zudem ein Video erschienen.

"Pluto x Baby Pluto": Future & Lil Uzi Vert veröffentlichen Video zu "That's It"

Die Promotion für das Album bestand in den letzten Wochen und Monaten vorrangig aus kleinen Videoteasern, die Uzi und Future auf Instagram teilten. Das Cover zu "Pluto x Baby Pluto" wurde ein paar Stunden vor Release veröffentlicht. Features gibt es keine – die Plutos bleiben ganz bei sich und setzen ihre Alter Egos in Szene.

Die erste und bisher einzige Videosingle "That's It" ist ebenfalls frisch draußen. Niemand Geringeres als Regie-Legende Hype Williams hat den Clip umgesetzt.

Future ist nicht das erste Mal Teil einer äußerst prominenten Kollabo. Der Trap-Superstar hat in seiner Diskografie bereits Kollaboprojekte mit Drake ("What A Time To Be Alive"), Juice WRLD ("Wrld On Drugs") oder Young Thug ("Super Slimey") stehen. Es ist für ihn das zweite größere Release 2020. Im Mai erschien Futures Soloalbum "High Off Life".

Lil Uzi Vert übertrumpft seinen Kollegen dieses Jahr sogar in Sachen Output. Nach seinem lange erwarteten Album "Eternal Atake" ließ er eine Woche später das Tape "Lil Uzi vs. The World 2" folgen.

Hier kannst du "Pluto x Baby Pluto" hören:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)