Kein Geld für Star-Feature? The Game widerspricht seinem Manager

 

Bei The Games neuem Album "Drillmatic" wurden nach Veröffentlichung gleich mehrere Tracks entfernt. Der Song "O.P.P." flog laut Games Manager Wack 100 aus Kostengründen von dem Release. Der Part von NBA YoungBoy soll trotz eines vergleichbar günstigen Angebots nicht mehr ins Budget gepasst haben – das kann The Game so nicht stehen lassen.

The Games Album ohne NBA YoungBoy: Freundschaftspreis soll zu teuer gewesen sein

Kurzzeitig gab es "O.P.P." im Streaming hören. Nun nicht mehr. The Games Manager Wack 100 hat seine Erklärung dafür in einem Clubhouse-Talk präsentiert. Obwohl NBA YoungBoy seinen sonstigen Feature-Preis um 150.000 Dollar gesenkt haben soll, war sein Mitwirken demnach nicht mehr zu finanzieren.

"The Game macht komplett das Rappen, ich mache komplett das Business. [...] Zur Verteidigung von YoungBoy: YoungBoy verlangt 300.000 US-Dollar pro Verse. Es ist, was es ist. Er hat uns einen verdammt guten Deal gemacht, aber diese Situation hätte das Marketing insgesamt beeinträchtigt. Also musste ich eine exekutive Entscheidung treffen, ob ich die Rechnung bezahlen wollte, die er mir geschickt hatte, was eine respektable, großartige Rechnung war. Es war Liebe, ich kann nicht fronten."

YoungBoy habe seinen sonstigen Feature-Preis laut Wack 100 halbiert. Doch auch mit diesem großzügigen Rabatt sei der Deal nicht wirtschaftlich gewesen.

The Game macht Ansage zu Features

Den Aussagen seines Managers hat The Game etwas hinzuzufügen. Im Kommentarbereich eines Instagram-Posts vom XXL Mag tummelt sich der Compton-Rapper und erklärt, dass er grundsätzlich nicht für seine Feature-Gäste bezahle – "niemals".

Damit ergeben sich mehrere Möglichkeiten. Da The Game "komplett das Rappen" übernimmt und keinen Einblick ins Geschäftliche hat, könnte er schlichtweg nicht wissen, dass seine Feature-Gäste auch entlohnt werden. Oder: Wack 100 schiebt es auf das angeblich fehlende Budget, weil er den wahren Grund nicht nennen möchte. Ebenfalls nicht ausgeschlossen: The Game weiß um die Geldknappheit, aber will durch seinen Kommentar vermeiden, dass es so wirkt, als sei er finanziell nicht in der Lage, ein derartiges Feature auf die Beine zu stellen.

Mit "World Tours" ist ein weiterer Song nicht mehr auf "Drillmatic" zu finden. Auf dem Track ist Nipsey Hussle zu hören. Hier hat wohl der ältere Bruder des 2019 erschossenen US-Rappers sein Veto eingelegt.

NBA YoungBoy ist zuletzt mit seinem Album "The Last Slimeto" auf Platz zwei der US-Charts gelandet. Sein angeblicher Feature-Preis liegt übrigens über dem von Future.

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de