Bereits vor einigen Wochen wurde bekannt, dass KC Rebell bald seinen eigenen Shisha-Tabak auf den Markt bringt. In unserem brandneuen Toxik trifft gibt er einige neue Informationen dazu preis.

KC beziehe den Tabak nicht von einer bestehenden Firma, sondern habe mit einem branchenerfahrenen Partner alles selbst in die Hand genommen. Der Tabak sei kein zusammengepanschtes Chemieprodukt, professionelle Lebensmittelchemiker hätten den Geschmack erarbeitet. Die verschiedenen Sorten habe KC Rebell selbst solange abgenommen und getestet, bis er zufrieden gewesen sei.

Die Namen der verschiedenen Geschmäcker, von denen es zunächst fünf Stück geben soll, lesen sich äußerst amüsant: Rebell-Apple, Kanax Mint, Cola Banger, den Hayvan-Mix sowie, wie auch die Tabakmarke selbst, Hasso. Letzterer sei "die Königsdisziplin".

Na dann, guten Blubb!

Hier spricht KC Rebell ab Minute 50:06 über seinen Hasso-Tabak:

Alle Infos zu KC Rebells am Freitag erscheinenden Album Fata Morgana findest du in unserer Release Section und auf Amazon:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Voll grill gestern der Taback Kanax und Hasoo voll geile Geschmack würde gerne auch wissen wo man das bei euch bestellen kann ich habe leider keinen Facebook Bitte ich euch um die preise zu senden .H.Saiti

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Alles gef*ckt": 18 Karat flext mit Diamanten-Maske

"Alles gef*ckt": 18 Karat flext mit Diamanten-Maske

Von Michael Rubach am 15.03.2021 - 19:03

Big Flex à la 18 Karat: Der Dortmunder Rapper hat sich eine neue Maske anfertigen lassen. Das hat er schon öfter. Doch die neueste Version stellt in puncto Luxus seine Vorgänger in den Schatten. Die "Maske 3.0" ist komplett mit Diamanten besetzt. Details zu dem außergewöhnlichen Stück kommen direkt vom Juwelier.

18 Karats Maske soll 400.000 Euro gekostet haben

18 Karats neue Maske ist ein Symbol für den Aufstieg. Die funkelnde Neuanschaffung bildet demnach seinen Karriereweg "von der Straße in die Champions League" ab. Das Statement zum Einzug in die Königsklasse hat er sich laut Hinweis in seiner Insta-Story 400.000 Euro kosten lassen. "Packt eure Häuser und Lambos und Schmuck weg, ich hab alles gef*ckt", erklärt er dort. Auf Instagram stellt er das Teil seinen Fans zudem genauer vor.

"Das lange Warten hat endlich ein Ende. Meine 18K Iced Out Maske ist endlich fertig."

Jemand, der ganz genau auf dem Schirm hat, wie viel Arbeit und Material in das Einzelstück gesteckt wurden, ist der Gründer von Aporro Jewelry Alex Song. Sein Label hat das Piece angefertigt. Ebenfalls via Instagram teilt er ein paar Insides zum Fertigungsprozess. So habe man insgesamt 435 Arbeitsstunden in die Herstellung investiert. 12467 Diamanten seien dafür benötigt worden. Das Gewicht beläuft sich auf über 360 Karat. Auch fasst er in einem längeren Beitrag die Evolution der 18 Karat-Masken zusammen. Darüber hinaus hat er auf seinem Profil den Moment der Übergabe festgehalten.

"Der Junge 18 Karat von der Straße hatte seine erste Maske mit Blattgold veredelt, da er schon damals wußte, sein Weg wird ihn in die Luxus führen.

In Amerika sind die Dinge meist oftmals noch ein Stückchen wilder. So schwirrt Lil Uzi Vert mit seinem Stirn-Diamanten in seiner ganz eigenen Umlaufbahn.

Juju, Haftbefehl, Young Thug: Alle sprechen über Lil Uzi Verts Stirn-Diamanten


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)