KC Rebell erklärt, wie die Trennung von Banger Musik ablief
KC Rebell

KC Rebell war zum Release seines insgesamt zehnten Studioalbums "Rebell Army" bei Aria im Interview zu Gast auf Apple Music. Neben der Musik geht es dabei auch um die Gründung seines eigenen Labels und die damit einhergehende Trennung von Banger Musik.

KC Rebell über seine Trennung von Banger Musik

2018 ist der Vertrag von KC Rebell (jetzt auf Apple Music streamen) bei Banger Musik ausgelaufen. Bekannt wurde die anstehende Trennung damals, als PA Sports in einem Track gegen KC diese Information mit der Öffentlichkeit teilte.

Zusammen mit Aria blickt KC jetzt auf den Ablauf dieser Trennung zurück. Zuvor hatte er gleich zwei Mal seinen Vertrag verlängert und insgesamt fünf Alben als Banger gedroppt. Danach habe er der Kapitän seines "eigenen Teams" sein wollen. Streit habe es keinen gegeben. Im Gegenteil: Das Ganze sei ein länger geplanter Move gewesen. Zwischen ihm und Banger Musik hatte man die Situation im Vorfeld gut geklärt. Auch persönlich hatte sich zu diesem Zeitpunkt viel in KCs Leben verändert und er habe nicht mehr so viel Zeit im Banger Umfeld verbracht. Dadurch sei einfach eines zum anderen gekommen.

Durch die "Enthüllung" auf dem PA Sports Track habe das Ganze dann zwar einen "Beigeschmack" bekommen. Dadurch sei bei einigen der Eindruck entstanden, dass Dinge hintenrum geklärt worden wären. Das sei aber Quatsch. Bis heute sei das Verhältnis zum gesamten Banger Camp sehr gut und jeder könne ihn immer anrufen.

Das ganze Interview mit KC könnt ihr euch hier reinziehen:

Kategorie
Hiphop.de ist offizieller Medienpartner von
Apple Music

Groove Attack by Hiphop.de

Umfrage