Wie der Express berichtet, soll Kay One angeblich die Texte zum Dance-Projekt RebElle der ehemaligen DSDS -Kandidatinnen Sarah Joelle Jahnel und Fairuz Fussi beisteuern. Die 24-jährige Sarah gibt sich dem Kölner Blatt gegenüber optimistisch, dass das Duo durchstarten könnte: 

"Ich hoffe, dass wir damit ganz schnell steil gehen werden." 

Was ein wenig verwundert: Der Express berichtet, als Produzenten hätte man Kenny Lloyd klar gemacht. So schreibt der Internetauftritt der Boulevard-Zeitung: 

"Kenny Lloyd von "Swizz Beatz" aus New York, Haus- und Hof-Produzent von Alicia Keys, Nas oder Mary J. Blige, produziert die beiden. "Den haben wir in Zürich im Studio über Kay kennen gelernt", erzählt Sarah stolz." 

Eigentlich ist Lloyd laut Wikipedia-Eintrag von Swizz Beats dessen Studiopartner und steht ihm als Ingineur zur Seite. 

Von Kay One hörte man in der Vergangenheit vor allem wegen des Streits mit Ex-Buddy Bushido . Zuletzt reagierte er auf den Diss-Track von Shindy .

Bushido hatte den Disstrack angekündigt , wenig später kam er dann heraus. In dem dazugehörigen Video sind angebliche Auszüge aus SMS- oder Chatverläufen abgebildet, zu denen sich Kay One nicht äußerte.

In den Stunden nach der Ankündigung des Tracks soll irgendjemand per Nachrichten mit Konsequenzen gedroht haben. Hier mehr dazu .

Shindy soll im Februar 2012 zu egj gestoßen sein . Im April des gleichen Jahres wurde dann spekuliert, ob er das Label bereits wieder verlassen habe . Im Oktober kam dann die Wendung, als verkündet wurde, dass Shindy und Kay One nicht mehr gemeinsam auf der Bühne stehen würden. Seit März ist klar, dass Shindy bei E rsguterjunge unter Vertrag ist.
Auf Bushido s letztem Album AMYF gab es den Kollabo-Track Panamera Flow mit Shindy .
Kay One kündigte Anfang des Jahres an, dass er "keine Wahrheit" mehr über Bushido veröffentlichen wolle. Dies wiederum gedachte der Stern zu tun, als das Magazin vor Kurzem von Bushido s angeblicher Verstrickung mit einem sogenannten "Mafia-Clan " berichtete. Der Berliner reagierte auf die Titelstory .

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

EUNIQUE über Black Lives Matter, Deutschrap, neue Musik und OnlyFans  – fleXX

EUNIQUE über Black Lives Matter, Deutschrap, neue Musik und OnlyFans – fleXX

Von Marcel Schmitz am 24.06.2020 - 19:05

Eunique war nun schon zum zweiten Mal Gast in unserem All-Female-Format fleXX auf Twitch. Die Hamburger Rapperin, die mittlerweile in Berlin wohnt, spricht mit Alina und Tugce über die Black Lives Matter Bewegung und die Auswirkungen auf die Gesellschaft, speziell im Bezug auf Deutschland. Ihrer Meinung nach sollte sich jeder deutsche Rapper auch für die schwarze Community stark machen, vor allem diejenigen, die sich gerne mal per Copy & Paste an Hits aus Amerika bedienen.

Sie selbst will nicht wie andere klingen und legt daher Wert auf ihren eigenen Sound. Mit Kobra Kartell steht Eunique für eine neue HipHop-Generation, in der starke Frauen mit Attitude und Anspruch das Sagen haben. Ihr neues Album ist zu 95% fertig und wird noch dieses Jahr erscheinen. Stay tuned!

In unserem neuen Interview mit Eunique erfahrt ihr mehr über ihre Meinung zu Black Lives Matter und Deutschrap, ihre neue Musik und auch über den kürzlich angekündigten Account auf OnlyFans.com.


EUNIQUE über Black Lives Matter, Deutschrap, neue Musik und OnlyFans – fleXX

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)