Kardinal Offishall - Das Interview
Der selbsternannte Würdenträger Kardinal Offishall , in Kanada aufgewachsen und mit unüberhörbaren jamaikanischen Wurzeln, erlebt zur Zeit seinen zweiten Frühling. Gesignt bei Akon s Label  Kon Live,  wird sein Video Dangerous auch in Europa und den Staaten rauf und runter gespielt. Wir sprachen mit Kardinal Officiall über europäischen Rap, Jamaika, Auftritte für Nelson Mandela und natürlich das neue Album. Für den passenden Soundtrack zum Interview kannst du hier exklusiv ins Album reinhören:

Kardinal Offishall - Not 4 Sale - Prelisteninig


Hey Kardinal, freut mich mit dir zu sprechen! Ich hoffe es geht dir gut!?
Ja Mann, mir gehts gut. Wir fahren gerade quer durch Amerika. An jedem Tag eine andere Stadt. Aktuell fahren wir nach Charlotte, North-Carolina.
Dein Rap-Style ist beeinflusst von Reggae und Dancehall.
Deine Eltern kommen aus Jamaika und mich würde interessieren, welche Musiker deinen Style am meisten geprägt haben.
Ich glaube nicht, dass ein Artist meinen Style beeinflusst hat, sondern eine Kultur. In Toronto gibt es eine große West-Indian Bevölkerung. Ich glaube, dass der Vibe aus Toronto meinen Style geprägt hat. Ich habe favorisierte Artist, ganz klar, wie KRS , Supercat , Bob Marley , Big Daddy Kane . Gibts denn noch eine Verbindung zu Jamaika, abgesehen von deinen Eltern?
Wenn ich an Jamaika denke, denke ich als erstes an meine Familie. Immer wenn Ferien waren sind wir auf Jamaika gewesen. Akon und ich waren letztens da um auf dem Sumfest zu spielen: Es war schon abgefahren da hinzukommen, abzugehen und mit der Presse umzugehen. Jamaika ist ein Teil von mir und dem was ich bin. Viele Cats aus den Staaten kommen erstmal nicht damit klar, wenn sie performen und da werden Gunshots abgefeuert. Man muss sich dran gewöhnen, aber ich liebe das! Die erste Show die ich da gespielt habe war mit Bounty Killer , der mich unter seine Fittiche nahm und vorstellte. Das war ein guter Weg um den Dancehall-Fans vorgestellt zu werden. Ich habe gelesen, dass du bereits im zarten Alter von 12 Jahren mit Nelson Mandela aufgetreten bist. Wie kam es dazu? Ich mache Musik seit ich ein kleines Kind war. Damals haben wir jede Menge Contests gewonnen und es gab einen gewissen Hype in Zeitungen und Fernsehen. Als Nelson Mandela dann in die Stadt kam, fragte mich Winnie Madikizela-Mandela (2. Ehefrau des Friedensnobelpreisträgers; Anmerkung des Verfassers) , ob ich auftreten würde. Es war natürlich eine Ehre aber ich war so jung... Je älter man wird, desto mehr weiß man das zu schätzen. Okay, kommen wir zurück in die jetzige Zeit. Dein Album heißt Not4Sale . Was hat das zu bedeuten?
Frauen nutzen diesen Slogan auf ihre Weise, für abgedroschene Klischees. Du erinnerst dich an Jennifer Lopez ' My Love Don't Cost A Thing . A Mad Cat buy you gifts and some females relate to it for that. Manche Leute beziehen es auf ihre 9 bis 5-Schinderei. Sie arbeiten für einen Boss, wollen sich aber nicht erkauft vorkommen, nur weil sie am Ende des Monats einen Scheck von diesem Typen bekommen.
Für mich steht das als Standpunkt. Bevor ich letztendlich bei Interscope gelandet bin, war das Meiste vom Album schon fertig und ich wusste in welche Richtung ich gehen wollte. Aber heutzutage versuchen die Labels viel Druck auf dich auszuüben. Also hab ich gesagt, egal wie viel Geld ein Label aufbringt, ich werde tun, was Kardinal eben tun will und bestimme selbst wie es klingt. Ich möchte bleiben wer ich bin und ehrlich zu mir selbst sein.
Also ist der Titel auch als eine Art Kritik an das Labelbusiness zu verstehen?
Ja, auf jeden Fall! Gerade heute geht es den meisten Leuten nur um die Kohle,  für mich gehts aber um mehr. Manchmal ist das Verdienen ein kurzweiliges Szenario, aber die Musik bleibt für immer! Wenn deine Musik Menschen inspiriert und Menschen ermöglicht ein besseres, glücklicheres Leben zu führen, ist das das wichtigste! Das beschreibt auch ganz gut den Titel Not4Sale .

Exklusives Hiphop.de -Pre-Listening vom Album Not 4 Sale

Dangerous feat. Akon(Video)



Erzähl uns bitte was vom Inhaltlichen des Albums. Welche Gäste werden drauf sein?
Neben Akon und T-Pain von der Konvict -Family (Konvict Muzik ist Akons Sublabel, Anmerkung des Verfassers) haben wir mein Homegirl Estelle auf dem Album, wir haben Rihanna und Nicole von den Pussycat Dolls . Außerdem sind noch The Clipse, Lindo P, J-Davey und The Dream vertreten. Ich hab noch mit anderen Leuten zusammengearbeitet, die Tracks haben es aber nicht auf das Album geschafft.
Was Produktionen angeht: ich habe selber produziert, außerdem Alex the Kid aus London, Boy Wonder , Akon , Knocks aus Virginia – der auch schon für Snoop und R. Kelly produzierte. Hab ich schon Jake One aus Seattle erwähnt?! Der hat bisher für jeden produziert – G-Unit, 50 Cent und so Sachen. Dangerous haben Vanguard produziert, die versammeln Leute von Vancouver/Kanada bis Los Angeles. Du versuchst also auch deine kanadischen Jungs mit hochzuziehen?
Das Gute ist gerade, dass ich voll drin bin und so viele Leute mitreißen kann. Kemo ist der Hauptproduzent von Dangerous . Ich kenne den Typen schon so viele Jahre! Als der zu mir kam und mir den Beat zu Dangerous zeigte, wusste ich, wir haben hier etwas Großes vor uns. Ich bin froh, dass ich die ganzen Annehmlichkeiten mit jemandem teilen kann den ich schon so lange kenne. Produzierst du auch für deine Freunde oder die nur für dich?
Ich versuche nie über etwas zu sprechen, was noch nicht fertig ist, aber wir arbeiten an einer Menge verschiedener Projekte. Jeder der mich kennt weiß, dass ich mich sehr viel mit Produktion und Schreiben beschäftige. 
Was denkst du, wo wird sich Hiphop, der Vibe und das Business, in den nächsten Jahren hinentwickeln?
Ich denke alles wird noch internationaler. Zurzeit brechen die Blockaden so langsam und Europa hat mehr Toleranz gegenüber amerikanischen Artists, dasselbe gilt für amerikanische Artists, die mehr Toleranz für Leute haben, die aus Ländern außerhalb der Vereinigten Staaten kommen. Besonders auch durch das Internet, in Punkto Marketing und Vertrieb werden wir mehr international erfolgreiche Artists sehen. Ich denke, man wird sich mehr darauf konzentrieren, wie die Musik klingt und nicht wo sie herkommt. Deshalb kann dann auch ein Rapper aus Kanada in die Top-Ten einsteigen. Es ist das erste mal, dass jemand aus meinem Land so einen Erfolg hier hat. Ja, deshalb wurde ich auch heute von deinem Video geweckt…
Ach... willst du mich veräppeln?
Nein, ehrlich! Das Erste, was ich heut morgen sah, war dein Video mit Akon.
Wie geil ist das denn?! Das freut mich ungemein!!

Exklusives Hiphop.de -Pre-Listening vom Album Not 4 Sale

Dangerous feat. Akon(Video)


Wo wir beim globalen Hiphop-Markt sind: Welche Deutschen- oder europäischen Rapper kennst du denn?
Das Lustige ist: ich hab eine ganze Menge auf meinem iPod. Wenn ich reise sag ich den Leuten immer, die sollen mir nur den guten Kram schicken. Aber das Problem bei mir mit dem iPod ist, ich habe keine CD mit Booklet in der Hand. TemTex aus dem Vereinigten Königreich und 279 und ein paar andere Cats senden mir immerzu Musik, also kenne ich schon jede Menge Stuff. Das Problem ist, ich erinnere mich nie an Namen, weil einfach alles auf dem iPod ist.
Ich höre auch viel OneExtra und solche Sachen aus der UK-Szene online. Generell höre ich viele verschiedene Online-Radio-Stationen, weil du einfach den Vibe aus anderen Ländern transportiert bekommst und so jede Menge verschiedene Energie abcheckst. Von den Artists aus Europa bekommt man auch wieder ganz andere Einflüsse präsentiert. Das drückt sich dann in bestimmten Flows und Techniken aus, auch wie die Leute Samples setzen und Instrumente benutzen ist interessant. Das ist für mich eine riesen Inspiration.

Da unsere Interview-Zeit abläuft, lasse ich für dich noch einen Shoutout raushauen. Den hörst du in unserer Audio-Sektion . Das Album Not 4 Sale ist in den Vereinigten Staaten bereits erschienen, in Deutschland bekommst du es ab dem 03.10.2008 beim Plattendealer oder Download-Portal deines Vertrauens. Wenn du dir vorab noch einen größeren klanglichen Eindruck holen willst, empfehlen wir dir das exklusive Pre-Listening des Albums auf Hiphop.de !

Exklusives Hiphop.de -Pre-Listening vom Album Not 4 Sale

Dangerous feat. Akon(Video)