Kanye West zerbombt Twitter: Solo-, Kollaboalbum und weitere Releases angekündigt

Die Rückkehr von Kanye West auf Twitter sorgt fast stündlich für neue Schlagzeilen. Neben der Live-Entstehung eines Lebensratgebers gibt es dort auch handfeste Informationen. Der US-Star hat gleich mehrere Alben angekündigt:

Zum einen wäre da ein neues Solo-Release. Der Nachfolger zu "The Life of Pablo" soll am 1. Juni erscheinen und sieben Songs umfassen. Was zunächst wenig klingt, könnte sich als umso reichhaltiger erweisen. Im Universum des kreativen Kopfes ist schließlich alles möglich.

Zum anderen stellt Kanye ein Kollabowerk mit niemand Geringerem als Kid Cudi in Aussicht. "Kids See Ghost" soll am 8. Juni mit einer Woche Abstand zu seinem Soloalbum erscheinen. Nach diversen Unstimmigkeiten in der Vergangenheit haben Cudi und Kanye musikalisch wieder zusammengefunden.

Die Entstehung solcher Differenzen war zeitweise undenkbar. Die Kid Cudi-Releases "Man on the Moon" und "Man on the Moon II" kamen schließlich über G.O.O.D. Music und enthielten Verses vom Labelgründer Kanye höchstselbst. Auch das so einflussreiche "808s & Heartbreak" hielt eine Zusammenarbeit der Musiker parat. Auf "Kids See Ghost" sind die beiden Ausnahmetalente wohl auf Albumlänge zu hören.

Einmal im Ankündigungsmodus kann der dreifache Familienvater augenscheinlich nicht mehr stoppen. Er gibt bekannt, dass am 25. Mai ein neues Release von Labelpräsident Pusha T erscheinen wird. Dabei handelt es sich wohl um das lange im Raum stehende Projekt "King Push":

Für Fans von modernem RnB-Sound hämmert Kanye eine weitere Überraschung in die Timeline. Die Sängerin Teyana Taylor wird am 22. Juni etwas releasen. Genaueres gibt er auf Twitter noch nicht preis. Der Übergang vom Frühling zum Sommer scheint aber ganz im Zeichen von G.O.O.D. Music und Kanye West zu stehen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Justin Bieber nennt seine 5 Lieblingsrapper

Justin Bieber nennt seine 5 Lieblingsrapper

Von Michael Rubach am 27.03.2021 - 12:12

Justin Bieber ist einer der größten Popstars des Planeten und hat schon mit unzähligen Rapper*innen kollaboriert. Im Video zu "Popstar" ersetzt der 27-jährige Kanadier sogar seinen Landsmann Drake. Bei einem Podcast mit DJ Khaled wurde nun kurz der Major Rap Alert ausgelöst. Justin Bieber sollte seine fünf Lieblingsrapper benennen. Er zögert zunächst einen Moment, aber enthüllt dann doch relativ zügig, welche MCs bei ihm das meiste Ansehen genießen.

Justin Biebers Top 5: Biggie, Eminem & mehr

Wer dachte, Justin Bieber liebäugelt ausschließlich mit Akteuren, die den neuen Sound fahren, liegt daneben. Jay Bee hat Liebe für Lil Wayne, The Notorious B.I.G., Eminem und Kanye West. Der letzte freie Slot geht an Drake, welcher "konstant die Kultur pushe". DJ Khaled hat bei keinem der Namen irgendwelche Einwände.

Vor knapp zwei Jahren erklärte Justin Bieber, dass Eminem die neue Generation von Rappern nicht verstehen würde. Das tut der Bewunderung für Slim Shadys Fähigkeiten offenbar keinen Abbruch. Eine genaue Rangfolge lässt sich aus der Justin Biebers Antwort nicht ableiten.

Justin Bieber: "Eminem versteht die neue Rapgeneration nicht"

Auf sein aktuelles Album "Justice" hat es niemand aus der Reihe der Alltime Favs geschafft. Dafür sind auf der Deluxe-Edition der Platte unter anderem Chance The Rapper, The Kid LAROI, Burna Boy, Quavo, DaBaby und viel mehr vertreten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!