Kanye West soll $15.000 im Stripclub gezahlt haben, nur um zu reden

Eine Barkeeperin eines Strip Clubs in Downtown Los Angeles, Anessa Rossi, teilte vor einigen Tagen auf TikTok eine Storytime darüber, als Kanye West ihr Trinkgeld in Höhe von 15.000 Dollar gegeben haben soll. Die Geschichte liege ihrer Aussage nach bereits einige Jahre zurück.

Kanye sprach angeblich stundenlang von seinen Überzeugungen

Laut der Barkeeperin ist es nicht ungewöhnlich, dass Rapper oder Stars den Club besuchen. Kanye soll jedoch "anders" gewesen sein als die üblichen Gäste. Er wollte keinen Tisch buchen und auch nicht die Stripperinnen tanzen sehen. Stattdessen kam er direkt auf die Bar zu und bestellte sich ein Wasser. Während er trank, begann er mit Anessa Rossi zu reden.

"Er hat angefangen, mit mir zu sprechen. Er hat nichts bestellt, bis auf ein Wasser auf Eis und fuhr fort, mir von all seinen Überzeugungen zu erzählen und woher wir abstammen und wie er daran glaubte, ein wahrer Nachkomme seines Schöpfers zu sein."

("He started talking to me. He did not order anything, he just got water on the rocks and proceeded to tell me all of his beliefs and where we descended from and how he believed, he was a true descendant of his creator.")

Genauere Details zu Kanyes Überzeugungen gab Rossi nicht preis, jedoch dauerte ihre Unterhaltung angeblich etwa drei bis vier Stunden, bis Kanye sich dann für ihre Zeit bedankte und ihr 15.000 Dollar Trinkgeld gab. Seine Begründung: er fühlte sich dazu berufen, so Rossi.

Die Barkeeperin hat Kanye seitdem nie wieder gesehen, jedoch beschreibt sie den besagten Abend als "einen der unvergesslichsten Momente im [Strip] Club".

(null)

(null)

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

OZ über Deutschrap: "95% sind einfach respektlos gegenüber deutschen Rap-Fans"
Oz

OZ über Deutschrap: "95% sind einfach respektlos gegenüber deutschen Rap-Fans"

Von Djamila Chastukhina am 31.07.2021 - 15:00

Der Schweizer Producer OZ, der unter anderem für Künstler wie Travis Scott, Drake und Shindy produziert hat, gab vor Kurzem auf Twitter seine Sicht auf Deutschrap bekannt. Der 29-Jährige bezeichnet deutschen Rap als einen "Mix aus Statements und schlechter Musik" und bekam daraufhin zahlreiche Meinungen aus der Community sowie von anderen Artists.

Kanye West-Produzent Mike Dean reagiert auf OZs Tweet und gibt Props an Genetikk

OZ (jetzt auf Apple Music streamen), der durch seine Arbeit mit US-amerikanischen Rappern und Producern Kontakte in vielen Ländern hat, zog mit seinem Tweet über die deutsche Rapszene zahlreiche Reaktionen an. Gestern schrieb er:

"Deutscher Rap ist ein Mix aus Statements und schlechter Musik, sehr schlechter Musik."

Neben Fans, die in den Kommentaren seine Aussage diskutieren, meldet sich auch Producer-Kollege Mike Dean zu Wort. Der 56-Jährige ist unter anderem für seine Arbeit mit Kanye West, Jay-Z, Travis Scott oder The Weeknd bekannt. Er nennt OZ ein Gegenbeispiel zur "schlechten Musik" und sagt, dass Genetikk geile Musik machen und gute Samples benutzen.

Auch Genetikk, die in der Vergangenheit bereits mit Mike Dean gearbeitet haben, äußern sich zur Thematik und behaupten, dass es in der US-amerikanischen Szene nicht anders zugehe:

OZ fügt hinzu: 95% im Deutschrap seien "respektlos"

Heute möchte der Künstler seine Aussage etwas konkreter formulieren. Seiner Meinung nach gibt es in Deutschland nämlich auch kreative Artists, die gute Musik machen. Diese Artists seien jedoch in der Unterzahl, laut OZ machen sie nämlich nur etwa 5% der Szene aus:

"Lasst mich folgendes hinzufügen: Es gibt 5% mit geiler, kreativer Musik in Deutschland. Aber die anderen 95% sind einfach respektlos gegenüber deutschen Rap-Fans (inkl. mir)"

Die Community ist gespalten: Einige stimmen ihm zu, andere sehen sehr viel Potenzial in deutschen Artists. Hier ein paar Eindrücke:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!