Affäre mit Jeffree Star? Twitter implodiert wegen wilder Kanye West Gerüchte

Kürzlich wurden die Scheidungspläne von Kanye West und Kim Kardashian publik. Viele Fans zeigten sich traurig und bestürzt, dass das Power-Pärchen in Zukunft nun getrennte Wege gehen würde. Angeblichen sollen die beiden schon länger Abstand voneinander halten und sich auseinandergelebt haben. Wie es sich aber für Promi-Trennungen gehört, entwickelte sich im Internet schnell eine Theorie für die wahren Gründe der Trennung.

Twitter implodiert wegen Gerüchten über Kanye West und Jeffree Star

Eine Tiktokerin namens Ava Louise erklärte, dass sie von Kanyes Affäre Bescheid wisse. In ihrem Post enthüllt sie, dass es sich dabei um einen männlichen Beauty-Guru handele. Die Tiktok-Influencerin könnte einigen bereits geläufig sein: Sie startete vor einigen Monaten eine höchst fragwürdige Challenge, bei der User eine Toilettenschüssel ablecken müssen. Das Internet kam nach ihrem Video schnell zum Ergebnis, dass es sich bei diesem mysteriösen Mann nur um den weltbekannten Make-up-Influencer Jeffree Star handeln könnte. Direkt wurde die ersten Memes entwickelt und lustige Sprüche gedroppt. 

Die haltlosen Behauptungen von Louise nahmen extreme Ausmaße an, als Jeffree Star die Gerüchte durch Bilder von seinem Besuch in Wyoming befeuerte. 

Jeffree Star und Kanye West wurden sodann zum Trend-Thema auf Twitter.

Auch in der beliebten Talkshow von Wendy Williams wurde die absurde Affäre zum Thema des Tages:

Jeffree Star erklärt, nichts mit Kanye West zu tun zu haben

Jeffree Star hat inzwischen ein Video zu den Gerüchten veröffentlicht, in dem er erklärt, dass die Theorie um ihn und Kanye "das Dümmste sei, was er jemals gesehen hat". Er habe noch nie Zeit mit dem Rapper verbracht und die Tiktokerin, die diese Behauptungen ins Internet gesetzt hat, wolle um jeden Preis viral gehen. Der Grund für seinen Besuch in Wyoming seien seine zukünftigen Geschäfts- und Umzugspläne. Ähnlich wie Kanye, habe er den ruhigen Bundesstaat für sich entdeckt. 

Dass Fans ausgerechnet den Influencer für Kanyes angebliche Affäre halten, ist keine große Überraschung. Der Make-up-Guru hat einen beachtlichen Teil seiner extrem erfolgreichen Karriere mit Intrigen und Skandalen verbracht. Er gerät regelmäßig mit anderen großen Influencern und YouTubern aneinander. Ihm wird außerdem vorgeworfen, rassistisch zu sein, da er regelmäßig diskriminierende Beleidigungen nutze. Darüber hinaus soll er angeblich jüngere Industrie-Kollegen sowie Fans misshandelt haben.

Die Tiktokerin erklärte in ihrem Post, dass die Affäre der Grund für Kanyes komisches Verhalten sei. Angesichts der Tatsache, dass der Rapper an einer psychischen Erkrankung leidet, eine sehr fragwürdige Aussage. 

Kanye Wests Twitter-Meltdown: Eine bipolare Störung ist kein Witz

Seit Kanye West seine Kandidatur für die US-Präsidentschaftswahl bekanntgegeben hat, sprudelt es nur so aus ihm heraus. Statements, Auftritte, Postings - Kanye sendet (und löscht) seine schwer greifbaren Botschaften in einer Taktung, der man nur noch bedingt folgen kann. Am kommenden Freitag soll sein neues Album "Donda" erscheinen - und ein Film, wie er nun eilig in die Welt heraustwitterte.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kanye Wests Yeezy verklagt Praktikant wegen Sneaker-Leak

Kanye Wests Yeezy verklagt Praktikant wegen Sneaker-Leak

Von Alina Amin am 17.01.2021 - 13:01

Man würde meinen, Sneaker-Leaks gehören zur Vorfreude auf die nächsten Releases dazu. Kanye Wests Yeezy, eine der größten Marken im Streetwearbusiness, sieht das wohl anders. Nachdem ein Praktikant unautorisierte Bilder verbreitete, wird er nun mit einer Klage in Höhe von 500.000 Dollar konfrontiert. 

Nach Leak: Praktikant wird von Yeezy verklagt

Der ehemalige Praktikant Ryan Inwards postete unveröffentlichte Produkte auf Instagram. Yeezy sieht darin Einbußen und möchte für den Leak entschädigt werden. Grundlage dafür ist eine Verschwiegenheitsvereinbarung, die Ryan Inwards zu Beginn seiner Tätigkeit unterschieb.

Diese sah für jeglichen Bruch der Regelungen eine Vertragsstrafe von 500.000 Dollar vor. Ankündigungen und Bilder dürfen nur das Yeezy-Team oder Kanye selbst veröffentlichen. Der Angeklagte war von Februar bis Sommer 2020 für das Streetwear-Label tätig.

Aus Gerichtsdokumenten geht hervor, dass Yeezy gegen Inwards mehrere Unterlassungsklagen einreichte. Da dieser die Bilder angeblich nicht von der Plattform löschen wollte, fordert die Marke außerdem Bußgeldzahlungen, weil sie glaube, er habe böswillig gehandelt. 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!