Kambo Slice wegen Missbrauch und Zwangsprostitution angeklagt
Kamber Baldan, Kambo Slice

 

Triggerwarnung: Der folgende Artikel beschäftigt sich mit sexualisierten Gewalthandlungen und Zwangsprostitution. Dies kann belastend sein und retraumatisierend wirken.

Der Düsseldorfer Rapper Kambo Slice wird wegen Vergewaltigung, Zwangsprostitution, Körperverletzung und sexuellem Missbrauch an Jugendlichen angeklagt. Das berichtet die Bild Zeitung.

Die Ermittlungen sind nach den Anklagepapieren seit Ende 2020 im Gange. Gegenstand sind insgesamt 16 Taten, die zwischen Sommer 2018 und April 2021 begangen wurden. Kambo Slice befindet sich seit Mai 2021 in Untersuchungshaft. Damals stürmte das SEK seine Wohnung.

Kambo Slice wegen 16 Taten angeklagt

Der 32-Jährige soll insgesamt 6 Frauen, alle unter 21 Jahren, zur Prostitution gezwungen haben. Eine der Frauen war im Jahre 2018 gerade mal 15 Jahre alt. Kambo soll seine Opfer laut Berichten erst in eine Beziehung verwickelt haben, bevor er sie zur Prostitution führte.

Eine der Frauen soll der Rapper mit einer Waffe zu sexuellen Handlungen gezwungen haben. Er habe die Opfer in verschiedenen Wohnungen und Hotelzimmern zur Prostitution gezwungen. Darüber hinaus gibt es Aufzeichnungen darüber, dass er seine Opfer per Videokamera überwacht habe. 

Insgesamt habe er wohl damit mindestens 170.000 Euro verdient. Der Prozess beginnt am 25. Januar. Sollte Kambo Slice verurteilt werden, drohen ihm mindestens fünf Jahre Haft.

Groove Attack by Hiphop.de