Kaaris unterschreibt: MMA-Kampf gegen Booba noch 2019!

Der verrückte Beef von Booba und Kaaris, zwei der erfolgreichsten französischen Rapper, erreicht nach der Schlägerei am Paris Flughafen Orly im letzten Sommer einen weiteren Höhepunkt. Kaaris hat seine bis kürzlich fehlende Unterschrift unter den Vertrag des Schweizer MMA-Verbands SHC (Strength & Honor Championship) gesetzt. Boobas Zusage stand schon länger fest.

Kaaris vs. Booba im MMA-Oktagon

Gestern zeigte der 39-jährige Kaaris sich in einem Video auf Instagram, in dem er sich ein saftiges Hähnchen gönnt und locker nebenher seine Signatur unter den Vertrag setzt. Auf seiner Seite ärgert der knapp drei Jahre ältere Booba sich zwar ein wenig darüber, dass der Kampf nicht wie von ihm vorgeschlagen im September, sondern deutlich später im Dezember stattfinden soll. Er zeigt sich dennoch sehr froh darüber, dass es überhaupt geklappt hat.

Sollte sich sonst nichts mehr am vertraglichen Rahmen geändert haben, dürfte der Kampf in Genf stattfinden. Als Preisgeld sollen dem Gewinner 1,5 Millionen Euro und dem Verlierer 500.000 Euro winken.

Vorgeschichte des Beefs von Booba & Kaaris

Sollte der Kampf – sofern im Laufe des Jahres nichts dazwischen kommt – wirklich stattfinden, wäre es die größte und vielleicht sogar letzte Station im Beef der beiden Rapper, aber lange nicht die erste. Schon seit 2014 kriselt es mächtig zwischen den beiden, die zuvor auch gemeinsame Musik veröffentlicht hatten. Angeblich wollte Kaaris den Wünschen seines damaligen Kollegen Booba, ebenfalls dessen Feinde zu dissen, nicht nachgekommen sein. Booba betonte daraufhin immer wieder, Kaaris wäre erst durch ihn zu einem Rapstar geworden.

Danach tauschten die beiden immer wieder auf Songs und im Internet Beleidigungen aus – das volle Programm, das wir auch aus heimischen Gefilden kennen. Im letzten Jahr knallte es dann zwischen Kaaris und Booba am Paris Flughafen Orly, wo sich zufällig die Wege kreuzten. Die beiden Rapper gingen samt Entourage aufeinander los und sorgten durch ihre Schlägerei dafür, dass Halle 1 des Flughafens zeitweise geschlossen wurde. Flüge wurden gecancelt, es entstanden laut des französischen Magazins Generations.fr circa 54.000 Euro Schaden und die Beteiligten wanderten für ein paar Wochen hinter Gitter. Booba wurde beim Prozess am 6. September zu einer 18-monatigen Bewährung und 50.000 Euro Strafe verurteilt.

Dass die beiden ihre Streitigkeiten nun im Oktagon nach sportlichen Regeln austragen wollen, ist eine wohl beispiellose Story der Rapgeschichte. Wenn der Kampf Ende des Jahres stattfindet, werden nicht nur die Augen der französischen Rap- und Medienwelt auf Genf gerichtet sein.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Fler vs. Bonez MC: Instagram-Beef nach Flers Lines auf "Colucci"

Fler vs. Bonez MC: Instagram-Beef nach Flers Lines auf "Colucci"

Von Clark Senger am 30.03.2019 - 16:29

Die Spannungen zwischen Fler und den Jungs von 187 spürt man nicht nur in den Interviews, die Flizzy im Vorfeld seiner Albumveröffentlichung gegeben hat. Auch auf der Platte selbst gibt es Zeilen, die sich gegen Bonez MC und sein Umfeld richten. Der 187-Leader reagierte auf Instagram mit einigen Story-Beiträgen, die er mittlerweile wieder gelöscht hat.

Fler disst Bonez MC

Während auf "Colucci" auch andere Rapper wie (natürlich) Bushido einiges abbekommen, steht besonders im ersten Part von "Stafford" Bonez im Fokus. Nach der Eröffnung mit einer Anspielung auf das Kollaboalbum mit RAF Camora ("Diese Palmen sind hier aus Beton") folgen Lines über Justin Bieber hörende Fans und Hype, die im Battle-Kontext relativ generisch wirken und gegen diverse Rapper gerichtet sein könnten. Das Ziel im Fadenkreuz nimmt dann aber spätestens an diesem Punkt eine deutliche Form an:

"Bist nur ein Köter, der sich 'Knochen' nennt (du kleiner Hund) / recorde Classics, du nur Wochentrends (du kleiner Piç)"

Allen aufmerksamen Deutschraphörern stellt sich bei dieser Zeile natürlich die Frage, warum Fler fast 1:1 die Line aus der von Sinan-G geleakten Version des Bushido-Songs "Sodom & Gomorrha" benutzt:

"B*stard aus Plastik, der dauernd in Lacoste rumrennt / verkehrte Welt, du bist ein Hund, der sich 'Knochen' nennt"

Ob Flizzy sich dabei etwas gedacht hat, erschließt sich nicht wirklich. Seine momentane Einstellung spricht eher dagegen, Lines zu benutzen, die sein ehemaliger Freund Bushido ebenfalls gerappt hat.

Bonez antwortet auf Fler-Lines

Bonez nahm die Steilvorlage an und machte sich über den recycleten Joke und Flizzys mangelnde Kreativität lustig. Außerdem schloss er kategorisch aus, jemals musikalisch auf einer sportlichen Ebene auf die Provokationen zu reagieren.

"Wollte an dieser Stelle noch einmal klarstellen, das ich niemals auf 'sportlicher Battle Rap Ebene' aus sowas antworten würde.. NIEMALS" [sic]

Zumindest in der Insta-Story gab es jedoch zahlreiche Antworten. Viele davon beschäftigten sich bevorzugt damit, Flers Stimmungsschwankungen in Modefragen ins Lächerliche zu ziehen. So packte er ein Bild des Berliners aus den "NDW"-Zeiten zu Beginn des Aggro-Hypes in seine Story und schrieb dazu:

"Erinnerst du dich? Damals hattest du schon dein Colucci gegen 5XL Shirts eingetauscht .. dann hast du noch vor kurzem im Interview gesagt wer heutzutage in Berlin noch mit Colucci rumrennt ist hängengeblieben... wie heißt dein Album??"

Bonez spricht hier natürlich von der Zeit, als er und Gzuz auf dem Cover zu "High & Hungrig 2" (2016) Sweater von Carlo Colucci rockten. Damals wurden kleinere verbale Sticheleien auf Tracks und in Interviews ausgeteilt, aber das Ganze machte einen lockereren Eindruck als heute, da es auch versöhnlichere Töne gab.

Zu Flers Zeile "Zu Colucci für dein Gucci" aus "Dieser Boy" lieferte Bonez ein Foto – ebenfalls aus der Promophase zu "Colucci" – auf dem der Berliner all Gucci everything gekleidet ist. Bei all den Statements, die Flizzy am laufenden Band droppt, bietet er eben jede Menge Angriffsfläche. Wirklich überraschend kamen Flers Angriffe nicht, wenn man sich die Ansage "Mögen die Spiele beginnen" aus dem Januar in Erinnerung ruft.

Vermutlich nur ein weiteres Kapitel in der Auseinandersetzung der beiden Parteien. Denn das nächste Interview, das nächste Fashion-Statement und die nächste Gucci-Kollektion kommen bestimmt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!