K-Swiss releast "Ghostbusters"-Sneaker zum 35-jährigen Jubiläum des Kultfilms

Das 35-jährige Jubiläum des ersten "Ghostbusters"-Films feiert K-Swiss mit besonderen Sneaker-Modellen. Dabei ließ sich Designer Alexander-John von zwei der prägnantesten Figuren aus dem Geisterjäger-Universum inspirieren.

Slimer & der Marshmallow Man in der Geisterfalle

Nahezu jedes Kind dürfte den gefräßigen Geist Slimer kennen. Die Silhouette des K-Swiss Classic 2000 greift Slimers markantes Erscheinungsbild auf. Der ganze Schuh ist grün und wirkt im besten Sinne schleimig. Die Sohle soll zudem im Dunklen leuchten. Im Inneren des Schuhs befindet sich ein Bild von Slimer. Die rosane Schuhzunge steht ebenso im Zeichen des ikonischen Geistes.

K-Swiss x Ghostbusters Classic 2000
Foto:

Foot Locker
K-Swiss x Ghostbusters Classic 2000 "Slimer"

Mit ähnlich vielen Details ist der Si-18-International in der "Stay Puft"-Variante ausgestattet. Dem riesigen Marshmallow Man aus dem ersten "Ghostbusters"-Film zollt der Schuh Tribut. Sowohl die Farbgebung als auch die eher wuchtige Silhouette sind als Hommage an den überdimensionalen Geist zu verstehen. Die Aufschrift auf den Schnürsenkeln macht klar, dass der Träger keine Angst vor Gespenstern hat.

K-Swiss x Ghostbusters Si-18 International
Foto:

Foot Locker
K-Swiss x Ghostbusters Si-18 International "Stay Puft"

Für das Präsentationsvideo der Schuhe rückt ein echter Geisterjäger an. Dan Aykroyd, der im Film von 1984, Dr. Raymond Stantz spielt, nimmt die Designs in Augenschein. Fans der Ghostbuster dürfte auch die Verpackung gefallen – die Schuhkartons sind den Geisterfallen nachempfunden.

Wo gibt es die "Ghostbusters"-Sneaker?

Die Sneaker wird es am 8. Juni beim ersten "Ghostbusters Fan Fest" in Kalifornien geben. Wer diesen Weg nicht auf sich nehmen möchte, kann am gleichen Tag die Seite von Footlocker ansteuern. Dort stehen der Classic 2000 "Slimer" sowie der Si-18 International "Stay Puft" ebenfalls bereit. Über den Preis ist vorerst noch nichts bekannt.

Zuletzt droppten Foot Locker und Adidas einen neuen Game of Thrones-Sneaker:

Adidas & Foot Locker droppen neuen Game of Thrones-Sneaker

Von Michael Rubach am 14.05.2019 - 12:27 Vans fusioniert mit der Welt von Harry Potter. Die ersten Bilder zu der kommenden Kollektion zwischen dem Magie-Universum und der US-Brand sind nun aufgetaucht. Schon vor ein paar Wochen hatte Vans die Harry-Potter-Kollabo angekündigt. In den Romanen von J.K.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Mit Weihwasser & Kruzifix: Nike & MSCHF droppen Jesus-Sneaker

Mit Weihwasser & Kruzifix: Nike & MSCHF droppen Jesus-Sneaker

Von Robin Schmidt am 13.10.2019 - 13:39

Star Wars-Sneaker, Dragon Ball-Schuhe oder Vans mit Harry Potter-Motiven: Die Sneaker-Kollabos kennen mittlerweile scheinbar keine Grenzen mehr. Für eine etwas andere Form der "Markenzusammenführung" sorgen jetzt Nike und das New Yorker Label MSCHF. In einer neuen Kreation der Air Max 97 steckt Weihwasser in den Schuhsohlen, während auf den Schnürsenkeln ein Kruzifix befestigt ist: The "Jesus-Shoes" are born! 

"Jesus Shoes" mit Weihwasser, Kruzifix, Blutstropfen & Bibelspruch 

Das Designkollektiv MSCHF, das bei dem Sneaker federführend war, hat sich so einiges einfallen lassen, um dem Schuh eine religiöse Extra***anz zu verleihen. So sind die Schuhsohlen zum einen mit 60 Milliliter Weihwasser aus dem heiligen Jordan gefüllt. Ein weiteres prägnantes Merkmal ist ein kleines Stahl-Kruzifix, das an den Schnürsenkeln hängt. Jesu Blut wird in Form eines stilisierten Blutstropfens auf der Lasche der weißen Sneaker abgebildet. Zu guter Letzt ist an der Seite der Air Max 97 die Aufschrift "MT 14:25" aufgedruckt. Dabei handelt es sich um den Bibelspruch Mätthäus 14,25: "Aber in der vierten Nachtwache kam Jesus zu ihnen und ging auf dem Meer." Das Meer ist an dieser Stelle ein weiterer Querverweis zum Wasser in den Schuhsohlen. 

Projekt "Jesus Shoes" soll auf hohe Anzahl von Kollaborationen hinweisen 

Die Idee hinter dem Sneaker ist aber nicht etwa, an Jesu Christi zu erinnern. Vielmehr wollen die Designer von MSCHF damit auf die – ihrer Meinung nach – hohe Rate an Markenkooperationen aufmerksam machen. Das Fass zum Überlaufen brachte laut MSCHF-Manager Daniel Greenberg eine ganz bestimmte Kollabo, wie er der "New York Post" sagte: 

"Wir sahen eine Kooperation zwischen Adidas und Arizona Eistee, die ja eigentlich nur Getränke verkaufen. Deshalb wollten wir ein Statement darüber abgeben, wie absurd die 'Collab Culture' geworden ist." 

Wer den Jesus-Sneaker haben will, muss dafür 1425 US-Dollar hinlegen, was umgerechnet etwa 1294 Euro entspricht. Am 22. Oktober startet auf der Webseite von MSCHF der nächste Drop. 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!