Die Jury der Hiphop.de Awards 2018 steht fest

Die Hiphop.de Awards 2018 stehen vor der Tür! Wo gevotet wird, gibt es natürlich auch eine Jury. Bei unserem traditionellen Endjahres-Event werden wir gemeinsam mit dir und unseren Kollegen in 22 Kategorien entscheiden, wer 2018 am meisten abgerissen hat.

Das ist die Jury

Zu der internen Hiphop.de-Jury gehören Toxik und die Chefredaktion, bestehend aus Aria Nejati, Jonas Lindemann, Clark Senger und Saskia Meister.

Außerdem sind wir stolz darauf, dir 17 namhafte externe Jurymitglieder vorstellen zu dürfen, die mit von der Partie sind. Von der Backspin sind Niko Hüls, Zino und Kevin Rühländer dabei, rap.de wird von Oliver Marquart, Skinny, Alexander Barbian und Mustafa "Musti" Aslan vertreten. Für das splash! Mag ist Miriam Davoudvandi am Start, für 16bars.de Ramon Diehl und für TV Strassensound Davud.

Zudem konnten wir mit Visa Vie, Falk Schacht, Florence "Lupa" Bader, NiMi, Daniel Schieferdecker, Davide Bortot, DJ Ron und Jan Wehn weitere Größen der deutschen Rapszene für die Jury gewinnen.

Verpasse keine Neuigkeiten zu den Hiphop.de Awards 2018! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Newsletter!

So funktionieren die Nominierungen

Vor dem Start des Votings bekommen wir von allen Jurymitgliedern sämtliche Vorschläge, welche Künstler aufgestellt werden sollen. Die herausragendsten Acts werden dann endgültig nominiert. Um zu erfahren, was genau uns und den Rest der Jury zu den Entscheidungen bewegte, gibt es die jährlichen Jahresrückblicke auf unserem YouTube-Kanal

Die Stimmen der Fans haben selbstverständlich auch Einfluss auf das Endergebnis. Intern erstellen wir eine Auszählung der Jury und eine Auszählung aus dem User-Voting. Beides zählt jeweils zu 50 Prozent. Der Erstplatzierte bekommt je zehn Punkte, der Zweite neun und so weiter. Anschließend werden die Punkte addiert. Die Person mit der höchsten Punktzahl gewinnt und erhält einen Award. Wenn zwei Acts Gleichstand haben, entscheidet das Voting der Fans. Die Gewinner der 22 Kategorien geben wir jedes Jahr im Januar bekannt.

Warum wir das so machen, ist einfach zu erklären: Wir wollen weder, dass euer Geschmack vernachlässigt wird noch dass Popularität und Qualität an Gewicht verlieren. Daher ist uns die Abstimmung der Fans genauso wichtig, wie dass wir ausgewählte Experten in unserer Jury sitzen haben. Letztendlich zählt aber vor allem, was gut ist. Dabei behalten wir dennoch immer im Auge, wie viele Klicks und Umsatz ein Song, ein Video oder ein Rapper generiert haben – und wünschen uns das auch von dir. 

In die Awards fließen alle Leistungen aus dem Jahr 2018 ein. Die einzige Ausnahme machen wir in der Kategorie Lebenswerk. Hier möchten wir Personen ehren, die durch ihre Leistungen einen bedeutenden Teil zur Rap- und Hiphop-Geschichte beigetragen haben.

Check hier weitere Infos zu den Awards ab:

Hiphop.de Awards 2018: Bald geht's los!

Es ist wieder soweit: Wir kommen dem Ende des Jahres immer näher. Damit ist auch die Zeit gekommen, in der wir einen rundumschlägigen Rückblick vornehmen und die Hiphop.de Awards 2018 verleihen werden. Sowohl nationale als auch internationale Rapper, Produzenten, Regisseure und Labels werden in 22 verschiedenen Kategorien geehrt.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Warum Dardan sich nicht zur Beziehung mit Hava äußern will

Warum Dardan sich nicht zur Beziehung mit Hava äußern will

Von Michael Rubach am 07.10.2020 - 17:28

Dardan und Hava sind jung und erfolgreich. Beide Künstler*innen stehen mit beiden Beinen in der Öffentlichkeit. Mit dem Drop der gemeinsamen Single "Mailbox" ist für die Außenwelt mehr oder weniger bestätigt worden, dass die beiden auch abseits der Musik ein Paar sind. Den Beziehungsstatus als Marketing-Tool zu benutzen, widerstrebt Dardan jedoch komplett, wie er in der neuen Folge "HYPED Radio" gegenüber Aria offenlegt.

Dardan hat keine "Lust auf Klatsch und Tratsch"

Wie Dardan erzählt, möchte er die Aufmerksamkeit lieber vollends auf die Musik legen. In Zeiten von Social Media und Smartphones ist es vermutlich herausfordernd genug, überhaupt private Momente miteinander zu erleben, ohne direkt von Fans belagert zu werden. Schon wenige Anzeichen hatten gereicht, dass Gerüchte um eine Beziehung zwischen Dardan und Hava die Runde machten. Der Song "Mailbox" sei nicht als Marketing-Coup gedacht, um die Beziehung zu präsentieren. Mit Paaren, die sich über das Rampenlicht regelrecht definieren, will er nichts zu tun haben.

"Wir haben das mit dem Song nicht bekanntgemacht, das wusste man davor schon. Eigentlich hat das nichts in der Öffentlichkeit zu suchen. Wir sind kein Blogger-Paar oder Celebrity-Paar. […] Ich hab mich nie dazu geäußert, weil ich keine Lust auf Klatsch und Tratsch hab. Ich will einfach mit Musik abliefern."

Verständlich, dass Dardan solche Töne anschlägt. Aria gibt zu, dass es eine schwierige Situation für beide sei, "weil man auch nicht so wirken will, als würde man etwas verheimlichen."

Das einzige Feature auf Havas Album

Für Hava hat Dardan selbstverständlich lobende Worte. Die beiden verbringen viel Zeit im Studio, es sei "immer sehr spontan". "Mailbox" war nur der Anfang einer künstlerischen Zusammenarbeit, erklärt er. Dardan wird demnach als einziges Feature auf Havas kommendem Debütalbum "Weiss" zu hören sein.

"Sie ist für mich eine krasse Künstlerin. [...] Wir waren oft im Studio. Ich durfte einen Song schreiben für ihr nächstes Album. Dann haben wir 'Mailbox' gemacht vor Kurzem und ich dachte, ich nehm das als erste Single. Wir haben noch einen Song für ihr Album gemacht – das einzige Feature auf ihrem Album."

Die gesamte Episode "HYPED Radio", in der außerdem noch Kalazh44 und Layla zu Gast sind, kannst du hier auf Apple Music checken.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!