Johnny Depp will Morde an Biggie & 2Pac aufklären: Neuer Trailer zu "City Of Lies" releast

Wer hat Biggie und 2Pac auf dem Gewissen? Hollywood-Star Johnny Depp versucht im Kinofilm "City Of Lies", eine Antwort auf diese Frage zu finden. Noch vor der Corona-Pandemie wurde der Streifen auf unbestimmte Zeit verschoben. Nun ist ein neuer Trailer online gegangen. Auch steht zumindest für den amerikanischen Markt ein Release Date fest.

"City of Lies": Johnny Depp untersucht Morde an 2Pac & The Notorious B.I.G.

Johnny Deep spielt in dem Movie den LAPD-Detective Russel Poole. Er rollt Jahre nach den Verbrechen die Fälle der ermordeten Rapstars neu auf. Oscar-Preisträger Forest Whitaker übernimmt den Part des Reporters Jack Jackson. Bekannterweise sind die Hiphop-Ikonen durch Schussverletzungen ums Leben gekommen. Um die möglichen Täter*innen ranken sich Mythen, Theorien und Spekulationen. Der Film basiert hauptsächlich auf dem Buch "LAbyrinth" von Randall Sullivan.

Am 19. März soll der Film in den amerikanischen Kinos anlaufen. Auf dem Streaming-Markt landet der Streifen offenbar nur ein paar Wochen später. Hier wird der 9. April als Datum genannt. Über einen Starttermin in Deutschland gibt es aus (Corona-)Gründen noch keine konkreten Informationen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah droppt Teil 2 von "Kollegah der Boss"

Kollegah droppt Teil 2 von "Kollegah der Boss"

Von Michael Rubach am 07.10.2021 - 11:57

Das "Zuhältertape 5" droppt in weniger als 24 Stunden: Kurz vor Release hat Kollegah die Fortsetzung seines Films "Kollegah der Boss" rausgehauen. Der zweite Part von Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Mostafa El Garhy setzt den eingeschlagenen Weg nahtlos fort. Übertriebene Bosshaftigkeit, übertriebene Action und übertrieben viele Wortspiele dürften die Herzen von Kollegah-Fans höher schlagen lassen.

Kollegah im "ZHT 5"-Modus

Die Ausgangslage ist im Vergleich zum ersten Teil von "Kollegah der Boss" unverändert. Kollegah (jetzt auf Apple Music streamen) will eigentlich nicht mehr rappen. Doch es gibt von vielen Seiten Bestrebungen, ihn aus seinem musikalischen Ruhestand zu locken. Mit allen Mitteln wird dabei versucht, den Alpha Music-Boss zur Aufnahme eines neuen Tapes zu bewegen.

Nach der Geiselnahme von "Huan, Sohn von Pablo" ist Kollegah schließlich kurz davor nachzugeben. Doch dann durchschaut er ein falsches Spiel. Für einen finalen Auftritt im Versteck der Geisel samt "Finishing Move" nimmt sich der Boss dennoch Zeit. Einen eher unerwarteten Gastauftritt gibt es ebenfalls zu bestaunen. Formel-1-Reporter-Legende Kai Ebel ist am Start und kommentiert die triumphale - und umweltschonende - Einfahrt des Bosses.

Es stehen wohl noch zwei weitere Parts von "Kollegah der Boss" bevor. Hier kannst du zunächst die aktuellen Entwicklungen nachverfolgen:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!