"Jay-Z-Verse des Jahrzehnts" incoming – DJ Khaled droppt gewaltige Tracklist

 

Bei DJ Khaled sind offenbar Unmengen an Vocals noch rechtzeitig eingetroffen. Der US-Star mit dem "Major Key" zum Erfolg hat die Tracklist für sein neues Album "God Did" geteilt. Weit über 30 Artists tummeln sich dort. Und wer DJ Khaled verfolgt, der weiß, dass er nicht der Typ ist, der Newcomer ins Spotlight rückt. Dieses Mal setzt er unter anderem auf Eminem, Kanye West, Jay-Z, Travis Scott und Future.

"God Did": DJ Khaled teilt "die heilige Schrift"

Bei DJ Khaled ist alles eine Nummer größer. Sein dreizehntes Studioalbum "God Did" macht da keine Ausnahme. Auf bislang 18 Tracks stapeln sich erneut die Superstars. Von Helden der neuen Generation bis hin zu lebenden Legenden ist eigentlich alles dabei. Neben den eingangs erwähnten Künstlern tauchen auf der Tracklist beispielsweise Drake, Lil Baby, Kodak Black, Lil Wayne, Rick Ross, 21 Savage, SZA und der Ende 2019 verstorbene Juice WRLD auf.

In Anbetracht dieses Aufgebots hat Khaled keinen Grund, sich in Understatement zu üben. Auf Social Media schreibt er zur Bekanntgabe seiner Tracklist:

"Die Heilige Schrift. Das ist ein Geschenk an die Welt. Das ist ein Geschenk an die Fans. Das ist ein Geschenk für uns."

Als Executive Producer agieren unter anderem die Kids von Khaled.

DJ Khaled kommt an Eminem & alle warten auf Jay-Zs Verse

Um sich einen Part von Eminem zu klären, musste Khaled aber offenbar ein bisschen tricksen. Der Track "Use This Gospel" war bereits auf Kanye Wests Album "Jesus Is King" (2019) zu hören. Ye war es auch, der einen Dr. Dre-Remix des Song mit einem Feature von Eminem eintütete. Anscheinend hat DJ Khaled seine Beziehungen spielen lassen, um diesen Remix nun auf seinem Album platzieren zu können.

Bei Jay-Z musste wohl kaum so gedribbelt werden. Der New Yorker und DJ Khaled sind seit Jahren ein eingespieltes Team. Wenn es nach Branchen-Insidern geht, kommt mit dem Album-Release eine der krassesten Jay-Z-Strophen der jüngsten Vergangenheit auf uns zu.

Als erste Single für "God Did" schickte DJ Khaled kürzlich "Staying Alive" mit Drake und Lil Baby ins Rennen. Wie sehr sich DJ Khaled für seine gigantischen Projekte reinhängt, hat er außerdem neulich bei Drink Champs erzählt.

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de