Jamule zieht sich vorerst aus der Deutschrapszene zurück

Jamule (jetzt auf Apple Music streamen) hat eine erfolgreiche Karriere vorzuweisen. Seit 2018 ist der 24-Jährige nun beim Label von PA Sports gesignt und hat seitdem eine EP, zwei Alben und zahlreiche erfolgreiche Singles, wie 2020 "Scheiss Drauf" rausgebracht. Damit soll vorerst aber Schluss sein, wie der Rapper nun auf Instagram verkündet. Für die Arbeit an seinem dritten Soloalbum will sich der Künstler aus der "vergifteten" Deutschrapszene zurückziehen und möchte einige Dinge aufarbeiten.

Jamule kehrt Deutschrap vorerst den Rücken zu

Der Essener kündigt in seiner Instagram-Story an, wie es nun mit seiner Karriere weitergeht. Nach dem Release seiner Single "Wenn ich geh", welche am Freitag erscheinen soll, will Jamule sich eine Zeit lang zurückziehen. Grund dafür sei die Produktion seines dritten Soloalbums, auf die er sich voll und ganz konzentrieren möchte. Sein kurzes Statement lässt jedoch auch darauf schließen, dass der 24-Jährige eine Pause vom Deutschrap-Business braucht. Seit Beginn seiner Karriere habe er viele negative Erfahrungen gemacht und könne sich mit vielen Herangehensweisen nicht identifizieren:

"Als ich 2018 meinen ersten Deal unterschrieben habe, ging es mir um nichts anderes als Musik. Meine Leidenschaft. Ich hatte keine Ahnung von diesem Business. Keine Ahnung davon, wie vergiftet dieses Haifischbecken ist. [...] Doch als der Hype kam, musste ich trotz meiner Naivität und offenen Art schnell lernen, dass niemand in diesem Geschäft dein Freund ist."


Foto:

Jamule via Instagram Story / https://www.instagram.com/jamule/

2022 gibt es voraussichtlich keine neuen Releases von Jamule

Jamule habe schon immer einfach nur Musik machen wollen, da es ihm von seinen Eltern in die Wiege gelegt wurde. Er hält laut eigener Aussage nichts davon, sich als "exklusiv" zu präsentieren oder den ganzen Tag nur an seinen Umsatz zu denken. Deshalb bezeichnet er es als "ekelhaft, dass 95% dieser Szene genauso tickt". Die Enttäuschung scheint groß zu sein, da viele Leute, die er mal als Vorbild gesehen hat, laut Jamule ebenfalls so denken.

Es war für ihn aber nicht alles schlecht: Er bedankt sich dafür, so viele Künstler kennengelernt zu haben, mit denen er bisher arbeiten konnte. Er bittet sie jedoch auch darum, ihm im Laufe des nächsten Jahres keine "unnötigen Anfragen" zu schicken und seine Entscheidung nicht persönlich zu nehmen.


Foto:

Jamule via Instagram Story / https://www.instagram.com/jamule/

Nun sei es an der Zeit, kürzer zu treten. Jamule möchte einerseits auf sich selbst achten. Andererseits gäbe es noch ein "paar Dinge aufzuarbeiten". Damit könnte die Situation um ein geleaktes Video von ihm gemeint sein, mit welchem er aufgrund einer rassistischen Äußerung im Sommer 2020 für Empörung bei Fans und Rapkolleg*innen sorgte.

Womöglich nutzt Jamule seine Pause dafür, viele Dinge in seiner Karriere zu reflektieren und eventuell Handlungsweisen zu überdenken. Nach seiner Auszeit können Fans sich eventuell auf ein neues Album freuen, mit dem der Rapper "musikalisch alles toppen" möchte, was er jemals releast hat.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

RIN, Kurdo, Brudi030, Veysel, Sugar MMFK & mehr im Deutschrap-Update
Rin

RIN, Kurdo, Brudi030, Veysel, Sugar MMFK & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 22.10.2021 - 11:48

Auch diesen Freitag gibt es wieder die volle Ladung Deutschrap. Dieses Mal mit wenig großen Alben-Releases, aber dafür einer Unmenge an starken Singles. Wir haben wie jede Woche die heißesten Tracks in unserer "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist gesammelt. Unser Cover schmücken diese Woche die Boiz mit ihrem insgesamt erst zweiten Song "RESET".

Neue Tracks: RIN, Kurdo & Veysel

Bevor er nächste Woche sein neues Album "KLEINSTADT" veröffentlicht, droppt RIN (jetzt auf Apple Music streamen) mit "FYM" noch eine weitere Single. Für den Bietigheimer fast schon ungewohnt, ist er auf seinem neuen Song ordentlich am Flexen und lässt keinen Zweifel daran, wer die letzten Jahre im Game mitregiert hat.

Kurdo wird nicht älter, er wird einfach nur "Immer Echter". Der Song stammt vom anstehenden Album des Emmertsgrunders, welches den Namen "Miserabel" tragen wird und am 22. Januar des nächsten Jahres erscheinen soll.

Veysel macht das alles "Nur aus Prinzip" und fährt damit äußerst gut. Viele alte Fans werden sich wohl über den Sound der neuen Single freuen, der deutlich härter ist und an frühere Tage erinnert. Ganz stilecht für den schauspielenden Rapper droppt er sein neues Musikvideo direkt in 5K-Auflösung. Wer den Song auf Streamingdiensten sucht, wird gleich drei Versionen geboten bekommen. Für zwei der Single-Versionen hat sich Veysel Features von Farid Bang sowie Despo & Torro klargemacht.

Neue Songs: Brudi030, Bozza & Sugar MMFK

Brudi030 hat sich Bozza geschnappt und gemeinsam hauen die beiden "Tom & Jerry 2" raus. Den ersten Teil droppte Brudi vor gut zwei Jahren noch mit der Hamburger Kiez-Legende Nate57. Wie zu erwarten macht auch Bozza eine sehr gute Partie und liefert einen starken Part ab.

Sugar MMFK und der Bonner Newcomer Poppa Notnice veröffentlichen ihren Song "Andalé" und machen Welle für die Street. Wie von Sugar gewohnt überzeugt das Bantu Nation-Mitglied mit einer Hook, die direkt ins Ohr geht und sein Partner liefert mit seinem harten Vers einen starken Kontrast.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Dante YN, Zahlaza, Big Toe, Jamule, Frauenarzt, essow, Nullsechsroy und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)