Jam Session vs. Freestyle Battle Tour: Die ersten Acts sind bekannt

Die Suche nach dem besten Battle-Rapper geht nächstes Jahr im Rahmen der Snipes Jam Session vs. 1ON1 Freestyle Battle Tour 2017 in die nächste Runde. Es winken 1.500 € Cash und ein Auftritt beim Out4Fame Festival.

Jetzt sind die ersten Acts (Anmeldung abends noch möglich) für die fünf ersten Tour-Stops bekannt, unter denen auch die Rap-Hochburgen Berlin und Hamburg sind.

Check hier die Teilnehmer und weiter unten die Dates (Tickets). Wenn du dich für die restlichen Stops anmelden willst, hier entlang

Köln

Snipes Jam Session: Mr. White & SHMO, Seimn, Lyrical Psycho & Kypa, IDATIC, LUTZ, Jayarr

Snipes 1ON1 Freestyle Battle: Flowrenz Reimke, Camaelion, MC Geuner, Joe-L, Teach, Gregg, Natif, Seva, Cubaner, Nikolaz (Nicky Santoro), TripleBeat

Hannover

Snipes Jam Session: BronxXxbass, Vierpulsiv, Terence & Bud, Soulman Seether, CodexCrew

Snipes 1ON1 Freestyle Battle: Aris, Ojoe, ELLO, Micknass, KROM, Soulman Seether, Dr. Dee, Rendall, Lamar the Great, N-Jam, Chainwrench, Ghost, Promilledome!

Hamburg

Snipes Jam Session: IMZ Crew, Ekstase, BEATUS, Vitos

Snipes 1ON1 Freestyle Battle: Adek, Marvoo, Sharifi, Kaso, YOungGfr€sh aka Gianni Toba, JayAir, Kanzla, Matze, Jäza030

Bremen

Snipes Jam Session: ZAKO & FaMous, Mattéo, Breitfeld, Ermexx & @cetera, MCSbremen

Snipes 1ON1 Freestyle Battle: Homie-Chan, Hago, Fät Buttaz, DeMeo, Ley, Loko27

Berlin

Snipes Jam Session: Mellis, Digital Berlin, Apol, Pseiko, Sury Yako, Tommy2Late

Snipes 1ON1 Freestyle Battle: Sebastian Wolf, RaimE ReezY, O.L.D., Savvy, Reason1, Noone, Bong Teggy

11.01.2017      Köln – Yuca

12.01.2017      Hannover – Faust

13.01.2017      Hamburg – Fundbureau  

14.01.2017      Bremen – Lila Eule

15.01.2017      Berlin – Hanger 49

18.01.2017      Stuttgart – Schräglage

19.01.2017      Frankfurt – Circus

20.01.2017      Hagen – Kultopia

21.01.2017      Kaiserlautern – Kammgarn

24.01.2017      München – Backstage Club

25.01.2017      Würzburg – MS Zufriedenheit

26.01.2017      Trier – Mergener Hof

27.01.2017      Münster – Skaters Palace

28.01.2017      Wuppertal – Klub

03.02.2017      Mönchengladbach – Projekt 42

04.02.2017      Halle Saale – Klub Druschba 

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 2 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

The Game pumpt 50 Cent im Auto

The Game pumpt 50 Cent im Auto

Von Till Hesterbrink am 11.05.2021 - 15:07

Die Beziehung zwischen The Game und 50 Cent ist bekanntermaßen ein wenig vorbelastet. Das ehemalige G-Unit-Mitglied und Fifty haben mittlerweile seit über zehn Jahren einen anhaltenden Streit. Immer mal wieder gab es kleine Sticheleien von beiden Seiten. Um so erstaunlicher ist es, dass The Game nun ein Video veröffentlichte, in welchem er 50 Cent hört.

The Game rappt 50 Cents "Many Men" im Auto

The Game (diesen Artist auf Apple Music streamen) überraschte viele Fans, als er ein Video veröffentlichte, in welchem er in einem Cabrio wohl durch Los Angeles fährt. So weit, so unspektakulär. Doch im Hintergrund ist 50 Cents "Many Men" zu hören. Nicht nur, dass er einen der größten Hits seines Erzrivalen pumpt, Game zeigt sich zudem äußert textsicher und rappt den Track auch mit.

Eigentlich sind die beiden nach The Games Rauswurf aus der G-Unit nicht mehr sonderlich gut aufeinander zu sprechen. Doch bereits in der Vergangenheit wurden die Rufe nach einem gemeinsamen Verzuz-Battle immer lauter. Bei der von Timbaland und Swizz Beatz ins Leben gerufenen Show treten zwei Künstler in einem Livestream gegeneinander an und performen ihre größten Hits. Die Zuschauer voten dann, wer den besseren Musikkatalog hat.

Sowohl The Game als auch 50 Cent deuteten bereits an, der Idee gegenüber aufgeschlossen zu sein. Fifty hatte allerdings die Bedingung gestellt, The Game dürfe dann keine Songs mit 50 Cent-Beteiligung spielen. Hits wie "Hate It Or Love It" wären damit raus.

Was der Ursprung des Zerwürfnisses zwischen The Game und 50 Cent war, könnt ihr hier lesen:

Storytime: Wie The Game Live-On-Air von 50 Cent aus der G-Unit geworfen wurde

Der Streit zwischen 50 Cent und The Game gehört wohl zu den prominentesten Auseinandersetzungen im Hiphop-Kosmos. Das ehemalige G-Unit-Mitglied Young Buck traf sich nun mit DJ Vlad für ein Interview, in welchem Buck erzählt, wie es zu dem G-Unit-Rauswurf von The Game kam.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!