Gucci Mane modelt für neue Beyoncé-Kollektion

Beyoncés Sportmodemarke Ivy Park und Adidas stehen vor dem dritten gemeinsamen Drop. Dafür wird es frostig. Und wo Ice im Vordergrund steht, ist auch Gucci Mane nicht weit. Die Trap-Ikone aus Atlanta modelt für die neue Kollektion von Queen Bey. Damit hat er Erfahrung: Schon für das italienische Luxuslabel Gucci posierte Guwop vor der Kamera.

Ivy Park x Adidas: Beyoncé teast 3. Kollektion mit Promi-Models

Das letzte Release von Ivy Park und Adidas stand noch unter dem Motto "This Is My Park". Nun schafft die Jahreszeit klare Rahmenbedingungen. Beyoncé schlittert in den "Icy Park". Alpine Sportbekleidung und Streetwear finden dafür zusammen. Gucci Mane und Beyoncè selbst präsentieren, wie das aussehen kann.

Doch nicht nur der US-Rapper ist ein zusätzliches prominentes Gesicht der Kampagne. Auch Justin Biebers Ehefrau Hailey Bieber ist mit von der Partie. Laut Informationen von Women's Wear Daily werden zudem noch die RnB-Sängerin Kaash Paige und die Models Akesha Murray, Shi Gray und Kyla Coleman in Szene gesetzt.

Zur Kollektion sollen gleich fünf verschiedene Sneaker-Modelle gehören. Daneben stehen wohl allerlei Teile im Fokus, die Minusgraden den Kampf ansagen. Künstliches Schafsfell und Frotteematerialien sorgen demnach für Wärme und einen gewissen Kuschelfaktor.

Eine Drehbuchautorin ("New Girl", "Skins", "The Newsroom") erklärt darüber hinaus auf Twitter, dass sie den "Icy Park"-Drop vorab begutachten konnte. Sie ist voll des Lobes und erkennt in den Pieces viel mehr als bloße Klamotten für die kalte Jahreszeit.

"Skibekleidung speziell für Schwarze Menschen ist einer dieser Momente in der Mode, die jahrelang nachhallen werden. Uns in Räume einzuladen, aus denen man uns normalerweise durch die Kleidung ausschließt, ist Macht."

Für einen kurzen offiziellen Einblick in die Kollektion ist außerdem ein Video-Teaser online gegangen. Der Drop dürfte in nicht allzu weiter Ferne liegen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Lego & Adidas: Der Ultraboost zum Selberbauen

Lego & Adidas: Der Ultraboost zum Selberbauen

Von Renée Diehl am 08.04.2021 - 14:17

Der beliebte Ultraboost von Adidas bekommt ein spielerisches Update. Als Teil der Partnerschaft mit Lego, droppt nun ein durch bunte Bausteine individualisierbarer Laufschuh. Perfekt für jeden, der sich beim Customizen seiner Sneaker nicht entscheiden kann: Der Schuh kommt mit 36 Legosteinen in Grün, Blau, Rot und Gelb, mit denen man die charakteristischen drei Streifen an den Seiten des Modells nach Belieben verändern kann.

Der erste Lego-Ultraboost: Zeit zum Spielen

Nachdem das Turnschuhmodell ZX 8000 aus der Kollaboration zwischen Adidas und Lego schon so gut ankam, folgt aus der Zusammenarbeit nun ein neuer Ultraboost. Der Sneaker selbst besteht aus dem recycelten High-Performance-Stoff “Primeblue“ im Materialmix mit Adidas “Primeknit“, das dem Schuh den charakteristischen Mesh-Look verpasst. Da man dem Sneaker mit den Legosteinen eine eigene Farbgebung verpassen kann, ist der Rest recht schlicht in Weiß-Silber gehalten. Farbliche Akzente setzen einzig der gelbe Innenstoff sowie der rote Ultraboost-Schriftzug an der Zwischensohle des Schuhs.

Die Ultraboost-Evolution

Die Ultraboost-Technologie war 2015 von Adidas eingeführt worden und zunächst als Weiterentwicklung des klassischen Laufschuhs gedacht. Da der Sneaker damals schon (ohne Lego-Elemente) gut ankam, wurde er auch schnell zum Fashion-It-Piece. Natürlich bleibt die Entscheidung, ob man den Ultraboost nun beim Sport oder im Alltag tragen möchte, jedem selbst überlassen. Mit dem Lego-Update allerdings ist der Schuh bei allen Aktivitäten ein Hingucker und bringt einem sicherlich den einen oder anderen Kommentar ein – Schwelgen in Kindheitserinnerungen inklusive. Erhältlich war das Modell übrigens auf der Adidas Website, wo er sofort ausverkauft war, sowie bei ausgewählten Retailern. 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (2 Kommentare)