Nach Islamophobie-Vorwürfen: Adidas benennt Yeezys um

Adidas hat erklärt, dass sie den Yeezy Boost "Asriel" umbenannt haben. Nachdem der Release des Yeezy Boost 350 V2 "Israfil" für großen Gegenwind und Entrüstung aus Teilen der islamischen Community sorgte, reagiert der Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach mit einem Namenswechsel. Der zweite Schuh des Releasepacks soll fortan "Carbon" heißen und nicht wie geplant Asriel.

Adidas ändert den islamischen Namen des Yeezy Boost 350 V2

Laut Complex hat Adidas dazu in einer Mail an die Verkäufer erklärt, dass der Name geändert wurde, weil das Original nicht den Diversitäts- und Inklusivitätsvorstellungen der Marke entsprach. Außerdem wurde das Release-Datum des Modells vom 19. September auf den 2. Oktober verlegt.

Je nach Verkaufsregion reagiere Adidas wohl unterschiedlich auf die kurzfristige Veränderung. In den USA beispielsweise trägt der Schuh noch das originale Label mit der Aufschrift "Asriel", obwohl der Sneaker offiziell nun "Carbon" heißt. Im arabischen Raum sollen einige Verkäufer laut Angaben von Complex neue Etikette mit dem neuen Namen "Carbon" bekommen haben, die sie mithilfe einer Videoanleitung von Adidas anbringen sollen. Einige Läden hingegen sollen die Schuhe direkt mit geupdatetem Label erhalten haben.



Teile der muslimischen Community forderten den Boykott der Sneaker

Kanye Wests neue Yeezys ziehen Zorn der muslimischen Community auf sich

Mal wieder Gegenwind für Kanye West: Teile der muslimischen Community sind mit der Bezeichnung von aktuellen Yeezy-Modellen überhaupt nicht einverstanden. Im Fokus stehen dabei der Yeezy Boost 350 V2 Israfil und der wohl bald erscheinende Yeezy Boost 350 V2 Asriel. Mit diesen gewählten Namen würden Adidas und Kanye fehlenden Respekt gegenüber den Gläubigen offenbaren.

Ende August sorgten Kanye Wests Sneaker-Modelle für Kontroverse. Zum Release des Yeezy Boost "Israfil", der am 22. August in die Ladentheken kam, forderten einige Mitglieder der islamischen Glaubensgemeinschaft den Boykott des Sneakers, andere den Boykott von Adidas, bis sich die Angelegenheit geregelt hätte. Israfil verkündet in der islamischen Glaubenslehre das Ende der Welt. Asriel stellt den Engel des Todes dar. Die Verwendung von Namen, die sich aus dem Islam herleiten, wurde von vielen als respektlos und beleidigend empfunden.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

YEEZY x Gap: Kanye West bringt Jacke mit Mülltüten-Vibe raus

YEEZY x Gap: Kanye West bringt Jacke mit Mülltüten-Vibe raus

Von Till Hesterbrink am 08.06.2021 - 13:06

Gespannt warteten Fans lange auf die ersten Einblicke in die Kollaboration von Kanye Wests (jetzt auf Apple Music streamen) Yeezy und der Modemarke Gap. Nun wurde das erste Kleidungsstück überhaupt aus der Zusammenarbeit enthüllt. Eine blaue Jacke, die auf der Gap-Website vorbestellbar war. Allerdings erst mal nur für Kunden aus den USA.

Yeezy x Gap: Erste Jacke vorbestellbar

Letzte Woche stellte Kanye die neue Jacke bereits der Öffentlichkeit vor, ohne dass Fans wussten, womit sie es zutun hatten. In Los Angeles ließ sich Ye mit der Round Jacket fotografieren und sorgte in den sozialen Medien damit für Aufmerksamkeit. Wohl auch, weil er sein Outfit mit Nikes abrundete – der Marke, der er eigentlich für immer den Rücken gekehrt hatte.

Die blaue Pufferjacke war auf der Gap-Website vorbestellbar und ging dort für 200 Dollar über die Ladentheke. Mittlerweile ist das gute Stück jedoch restlos ausverkauft. An die Leute, die eine ergattern konnten, soll die Jacke irgendwann im Herbst geliefert werden.

Wie tauglich sie während der kalten Jahreszeit noch ist, wird sich dann zeigen. Immerhin scheint die Jacke vorne keinen Verschluss zu haben.

Generell hat die Jacke aufgrund ihrer markanten Farbe einen gewissen Mülltüten-Vibe. Das ist aber gar nicht so unpassend, immerhin besteht sie aus recyceltem Nylon. Im Netz kam der erste Teil der "YEEZY Gap"-Kollektion auf jeden Fall sehr gut an. Einzig der Preis stieß einigen Leuten komisch auf, immerhin sollte die Kollaboration doch dafür sorgen, dass Yeezy-Klamotten erschwinglicher würden.

Zur Feier des Releases sind aktuell an verschiedenen Standorten in New York, Los Angeles und Chicago fliegende Projektionen der Jacke zu finden.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)