Die BpjM indiziert die beiden Kaisa und Basstard Kollaboalben Das Omen und 666 . Im November wurden die beiden Tonträger auf die Liste A für jugendgefährdende Medien gesetzt.

Die von der BpjM geführte Liste A enthält Tonträger mit jugendgefährdenden Inhalten, schließt aber kein absolutes Vertriebsverbot ein. Das Omen erschien im April 2007 und wurde am 30. Mai 2008 im Rahmen eines Re-Releases mit vier neuen Songs neu veröffentlicht. Grund für die Neuveröffentlichung war ein Urheberrechtstreit. Die Rechteinhaber des Films Das Omen , sahen ihre Rechte verletzt, da das Album den gleichen Titel wie der 2006 erschienene Film Das Omen trägt.

Mittlerweile setzen sich immer mehr Musikverlage gegen die Methodik der BpjM zur Wehr, zuletzt das Berliner Untergrund Label Hirntot Records und das Vertriebsunternehmen Distributionz . Diese setzen nun neue Mechanismen ein, um potentiellen Indizierungen vorzubeugen. Musikstücke, die Indizierungsgefährdet sind, werden fortan nur noch an volljährige Kunden verkauft. Diese müssen vorab eine Kopie ihres Ausweises an den jeweiligen Shop senden und bei der Übergabe der CD erfolgt eine weitere Alterskontrolle durch den Zusteller. Diese Vorgehensweise wurde auch bereits bei der BpjM präsentiert, doch diese stößt laut Jayo , Inhaber von Distributionz , auf wenig Verständnis.

"Die waren zwar schon interessiert an unseren Vorschlägen, aber letzten Endes ist das halt auch ein politischer Betrieb, und sobald die etwas an Abläufen ändern müssten, wehren sie ab. Bis sich da mal was tut, können Jahre vergehen."


Zuletzt war das Die   Atzen Release Mehr Kohle Atzen Machen Ärger von einer Indizierung betroffen (News: Indizierung von Mehr Kohle Atzen: Machen Ärger ).


Quelle: schnittberichte.com ; laut.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?