"Ich muss nach Hause": Ed Sheerans missglückte Session mit The Game
The Game und Ed Sheeran

Ob Eminem, Cardi B oder Travis Scott – in der beispiellosen Musikkarriere von Ed Sheeran finden sich mittlerweile zahlreiche Featuregäste aus dem Hiphop-Bereich. Auch mit The Game hat der britische Sänger bereits zusammengearbeitet. Als Gast in der australischen Radioshow "Fitzy & Wippa" erzählt er nun von der etwas unglücklich geendeten Studio-Session mit dem Rapper. 

Ed Sheeran raucht Weed mit The Game

Der eigentliche Anlass des Interviews war Ed Sheerans (jetzt auf Apple Music streamen) anstehende Tour in Australien und Neuseeland. Im Verlauf des Gesprächs kommt der Sänger jedoch auf eine ihm eher unangenehme Erfahrung zu sprechen. Er erinnert sich an eine Session mit The Game im Jahre 2013. Damals war Ed Sheeran noch Anfang 20. Die beiden seien demnach in Compton gewesen und hätten dort im Studio des Rappers zusammen etwa 13 bis 14 Songs aufgenommen. So weit, so gut.

Zum Ende der gemeinsamen Aufnahmen wären jedoch einige Freunde von The Game ins Studio gekommen. So habe sich die Session schlussendlich zu einer Party entwickelt. Für Ed Sheeran war das offenbar sein ganz persönlicher "Man lebt nur einmal"-Moment:

"Ich dachte mir: 'Ach, weißt du was? Ich bin in Compton. Ich bin bei The Game.' Ich habe einen kleinen, kleinen Zug von etwas genommen und war direkt weg. Ich so: 'Ich muss jetzt nach Hause.'"

Anscheinend stellt dieser Tag Ed Sheerans erste Begegnung mit Cannabis dar – er betont im Anschluss nochmals, dass das 2013 passiert sei und er so etwas zu dieser Zeit überhaupt nicht gemacht hätte. Den ganzen Ausschnitt kannst du dir hier anhören:

Im Anschluss an die Weed-Story von Ed Sheeran erzählen die beiden Radiohosts – wenn man schon beim Thema ist – von ihrer Interviewerfahrung mit Snoop Dogg.

Kollaboalbum von The Game und Ed Sheeran

Gut ein Jahr nach der Studio-Session der beiden kündigte The Game ein Kollaboalbum mit Ed Sheeran an. Er bestätigte dies seinerzeit gegenüber MTV und peilte einen Releasezeitraum zwischen Ende 2014 und Anfang 2015 an. Dort erklärte er auch, wie es überhaupt zu dem Aufeinandertreffen der beiden kam.

"Es begann mit einem Tweet. Er hat etwas über 'Jesus Piece' getweetet, ich habe geantwortet, wir haben in den Privatnachrichten Nummern ausgetauscht und dann sind wir ins Studio gegangen."

Wie wir heute wissen, ist das gemeinsame Album der beiden nie erschienen. Dafür lassen sich auf The Games Album "Born 2 Rap" aus dem Jahre 2019 gleich zwei Kollaborationen der beiden hören.

Mehr über die damaligen Kollabopläne der beiden kannst du hier nachlesen:

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de

Umfrage