Ice Cube und MTV sorgen für Neuauflage von "Celebrity Deathmatch"

Absurd brutale Wrestlingkämpfe mit Prominenten als Knetfiguren – das war "Celebrity Deathmatch". Unter der Führung von Ice Cube bringt MTV das Format nun zurück. Das geht aus einer Mitteilung der MTV Studios hervor.

Der Wahnsinn für eine neue Generation

Von 1998 bis 2007 lief das "Celebrity Deathmatch" auf MTV. In Deutschland wurde das Format meist in der Nacht ausgestrahlt. Wer zum Beispiel sehen wollte, wie sich Christina Aguilera und Britney Spears mit völlig überzogener Gewalt um die Popkrone streiten, war bei der Stop-Motion-Serie genau richtig.

Celebrity DeathMatch - Britney Spears VS Christina Aguilera

MTV VH1 Celebrity DeathMatch - Britney Spears VS Christina Aguilera [Clip]

Es gab auch einen Ableger mit deutschen Promis. In "Celebrity Deathmatch hits Germany" standen sich beispielsweise Xavier Naidoo und Thomas D oder Stefan Raab und Harald Schmidt gegenüber.

MTV Präsident Chris McCarthy erklärt, warum eine Neuauflage der Knetschlachten um Leben und Tod ins Hier und Jetzt passt:

"'Deathmatch' war das Meme vor den Memes, ist weiterhin ein heißes Thema in den sozialen Medien und eignet sich dafür, die maßlosen Übertreibungen der heutigen Pop-Kultur auf eine lustige und intelligente Weise dort anzugehen, wo es sich gehört – im Wrestlingring."

Ice Cubes Mitwirken

Einerseits soll Ice Cube die Fortführung der Show als Executive Producer begleiten. Anderseits ist für ihn selbst auch eine nicht näher definierte Rolle in der Sendung vorgesehen. Seine Produktionsfirma Cube Vision ist zudem für die Umsetzung verantwortlich.

Der Rapper und Schauspieler hat offensichtlich Lust auf dieses Projekt. Laut Pressemeldung sei er glücklich zusammen mit MTV und Viacom an einem Publikumsliebling wie 'Celebrity Deathmatch' arbeiten zu können.

Die Neuauflage der bewusst grausamen Promi-Kämpfe soll 2019 bei verschiedenen Streaming-Anbietern und Fernsehsendern zu sehen sein. Bereits 2015 wurde ein Relaunch des Formats in Aussicht gestellt. Zu einer Ausstrahlung kam es jedoch nie.

Zuletzt machte Ice Cube auch musikalisch auf sich aufmerksam. Er hatte einen Vorschlag zum Umgang mit dem amerikanischen Präsidenten:

Ice Cube - Arrest The President [Audio]

Ice Cube ist sauer. Er möchte, dass der amtierende US-Präsident Donald Trump verhaftet wird. Cube zeigt sich politisch wie eh und je und geht dorthin, wo es brisant wird - und vielleicht auch ein Stück darüber hinaus. Dass Donald Trump dem russischen Geheimdienst angehört, gilt als doch eher unwahrscheinlich.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 2 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Snoop Dogg, Ice Cube, E-40 & Too $hort spielen 1. Single als Supergroup Mount Westmore

Snoop Dogg, Ice Cube, E-40 & Too $hort spielen 1. Single als Supergroup Mount Westmore

Von Clark Senger am 19.04.2021 - 12:52

Die Westcoast Avengers sind endlich gelandet! Einige Monate nach der Ankündigung, dass Snoop Dogg, Ice Cube, E-40 und Too $hort eine Supergroup bilden würden, stand das Quartett am Wochenende erstmals gemeinsam auf einer Bühne. Beim im Vorfeld massiv gehypten Boxkampf zwischen YouTuber Jake Paul und MMA-Fighter Ben Askren feierte der erste Vorgeschmack "Big Subwoofer" von Mount Westmore Premiere.

Snoop Dogg, Ice Cube, E-40 & Too $hort: "Big Subwoofer" bei Jake Paul vs. Ben Askren

In einer knapp 20-minütigen Performance machten die vier zunächst mit Solotracks überdeutlich, welche Legacy sie mit in das Projekt bringen. E-40s "Choices" (Money Boys Cover verhalf dem Track auch hier zu Kultstatus), Ice Cubes Klassiker "It Was A Good Day", Too $horts "Blow The Whistle" oder Snoop Doggs "Gin n Juice" gehörten zum Set. Ein Genuss, der ein ordentliches Publikum verdient hätte. Dennoch: So weit, so gut als Warmup für die Mount Westmore-Premiere.

Nach etwa 16:20 Minuten im Video (siehe unten) klingt Snoops Solo-Slot dann aus. Jetzt stehen vier überdimensionierte Stühle auf der Bühne, die an das "The Voice Of ..."-Setup erinnern. Während Snoop und Too $hort noch an ihren Blunts ziehen, macht E-40 auf dem Kato On The Track Beat den Anfang und holt sich den Fokus der Aufmerksamkeit:

"I ain't on hiatus, I ain't missin' in action (Uh-uh) / I'm the center of attention, b*tch, the main attraction"

Nach einer Hook, die mit eindeutiger Lowrider-Tauglichkeit den Oakland- und LA-Roots der vier MCs gerecht wird, übernimmt Snoop, der nach acht Takten an Too $hort übergibt. Den letzten Part liefert dann Cube inklusive einer Anspielung auf seinen Hit von 1993:

"It's a new day, still got the AK / If these b*tches wanna take it back to '88"

Wenn "Big Subwoofer" die Marschroute für das Mount Westmore Album vorgibt, dann können wir uns auf Rap der alten Schule einstellen, der bestens für Partys der unterschiedlichsten Größenordnungen geeignet sein wird. Der bouncende Bass passt schon sehr gut in die Westcoast-Tradition.

Wie es zur Supergruppe Mount Westmore kam

Bereits letztes Jahr rückte Too $hort im MC Serch Podcast "Serch Says" mit einigen Infos über das Projekt raus. Er erklärte etwa, dass er während der Corona-Quarantäne einen Anruf von Cube und E-40 bekommen hat, die seine Einstellung zur Westcoast-Supergroup in Erfahrung bringen wollten. Er sei direkt begeistert gewesen und habe wie die anderen schnell begonnen, Beats und Rap aufzunehmen. Anfang Dezember hatte das Quartett so schon rund 25 Songs parat:

"Ich schwöre bei Gott, wir haben so schon 25 Songs aufgenommen. Wir waren nicht einmal zusammen im Studio, du wusstest nie, was dich erwartet. Die Sachen hören sich unglaublich gut an."

("I swear to God we made 25 songs like that. Them muthaf*ckas, we never once went to the studio together, them sh*ts, you would never never even know. Them sh*ts sounds amazing.")

Snoop Dogg, Ice Cube, Too $hort & E-40 gründen neue Rap-Supergruppe

Vier der größten US-Rap-Legenden formen jetzt eine neue Supergruppierung: Snoop Dogg, Ice Cube, Too $hort und E-40. In einem Interview mit MC Serch...

Wann genau wir mehr davon zu hören bekommen, ist bislang noch unklar. Aber mit dem ersten Live-Auftritt und einem potenziellen Cover Artwork, das die Jungs kürzlich auf ihren Socials posteten, stehen die Zeichen grade gut, dass bald mehr kommt. When you see all 4 it's Mount Westmore!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!