Horrorcamp: Bausa entschuldigt sich öffentlich für sein Verhalten

Bausas Auftritt im Horrorcamp ist selbst eine Woche nach dem Stream noch Gesprächsthema. Der Rapstar hatte bei dem Twitch-Event von Knossi, Sido und Co. offensichtlich reichlich vorgeglüht. In diesem Modus ließ Bausa unter anderem eine homofeindliche Anmerkung gegenüber dem YouTuber unsympathischTV (Sascha) fallen und zeigte sich auch darüber hinaus nicht gerade von seiner einfühlsamen Seite.

Bausa: "Ich schätze und respektiere jeden Menschen"

Offenbar war Bausa nach seinem Auftritt relativ schnell bewusst, dass er sich daneben benommen hatte. Wie unsympathischTV bereits vor ein paar Tagen während eines Streams offenbarte, habe sich Bausa kurz nach dem Camp telefonisch bei ihm und Knossi entschuldigt. Auch soll Bausa zum Ausdruck gebracht haben, dass er sich für sein Verhalten schäme. Nun legt der Bietigheim-Bissinger in seiner Insta-Story mit einem öffentlichen Statement nach. Bausa will aus den Vorfällen offenbar Konsequenzen ziehen und gelobt Besserung.

"Hallo Leute. Es ist schon ein paar Tage her jetzt. Ich möchte aber trotzdem noch ein paar Sachen sagen, die mir auf den Herzen liegen bezüglich des Horrorcamps letzten Samstag. Ich hatte schon die Möglichkeit, mich bei Sascha zu entschuldigen telefonisch – auch bei Knossi. Ich möchte mich jetzt aber auch nochmal bei allen anderen Teilnehmern und vor allem bei allen Zuschauern entschuldigen. Genauso wie bei allen Leuten, die ich mit meinen Aussagen verletzt habe. Außerdem möchte ich dieses Statement nutzen, um über Anschuldigungen mir gegenüber zu sprechen, die mir schon sehr lange zu schaffen machen. Ich bin absolut kein homophober Mensch. Ich schätze und respektiere jeden Menschen gleichermaßen. Mir ist aber natürlich bewusst, dass es in meinem Sprachgebrauch Wörter gibt, die gestrichen werden müssen. Das ist das Mindeste, was ich tun kann. Was ich tun muss."

Auf Knossi könnte wegen Bausa Twitch-Bann zukommen

Das Horrorcamp sorgte letzte Woche für einen deutschen Twitch-Rekord. Bausa wollte oder konnte sich nicht so recht auf das Gruselevent einlassen. Vor allem drei Sequenzen sind den Zuschauer*innen negativ aufgefallen.

Als es darum ging, ein gemeinsames Foto in einem Bett zu machen, wurden sich die Teilnehmer nicht einig. Auf einen Vorschlag von unsympathischTV reagierte Bausa schließlich mit einer homofeindlichen Äußerung: "Boah Sascha, du bist so eine Schw*chtel, alter."

Auch als der Creator CreepyPastaPunch hinzugeschaltet wurde, um eine Gruselgeschichte zu erzählen, hatte Bausa etwas einzuwenden. Er befand: "Ey, für einen Hauptschüler ist das nicht schlecht." Und noch eine Aktion wird Bausa vorgeworfen. Eine Ansprache des YouTubers Sturmwaffel unterbrach er mit dem Zwischenruf "gay".

Bausas Umgang mit seinen Mitmenschen stieß bei der Twitch-Community auf herbe Kritik. Die Richtlinien der Streaming-Plattform sind dabei relativ klar: Jegliche Diskriminierung von Randgruppen oder Minderheiten wird nicht toleriert. Daher könnten die Äußerungen von Bausa für Veranstalter Knossi noch Folgen haben. In ähnlichen Fällen sprach Twitch in der Vergangenheit bereits einen Bann aus.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Sido, Knossi & Co kündigen Mittelaltercamp an

Sido, Knossi & Co kündigen Mittelaltercamp an

Von Michael Rubach am 30.04.2021 - 15:34

Erneut veranstalten Knossi, Sido, unsympathischTV und Manny Marc ein großes Streaming-Event. Nach dem Angelcamp, dem Horrorcamp und dem Weihnachtscamp folgt nun im Mai das Mittelaltercamp. In einem Live-Stream - wo auch sonst - gaben die vier Hauptprotagonisten erste Details preis.

Neues Streaming-Event: Knossi & Sido präsentieren das Mittelaltercamp

Allzu viel wollen die prominenten Mittelalter-Fans über ihr neues Projekt noch nicht preisgeben. Sido fasst das Konzept kurz so zusammen:

"Es ist das Mittelalter. Es geht um Burgen, es geht um Ritter, es geht um Knappen, es geht um Ritterspiele."

Eine Burg hat natürlich auch bei der Wahl der Location eine zentrale Rolle gespielt. Dazu stellen Sido und Knossi "Zelte, Tiere, Katapulte" in Aussicht. Manny Marc spekuliert auf gute Vibes und "Sommer, Sonne, Sonnenschein". Alle vier Teilnehmer des Camps werden dort offenbar als Ritter auftreten. Ein erster Teaser-Clip könnte auf einen Wettkampfmodus hindeuten.

Mit dem ersten Camp-Event auf Angler-Basis hat die Gang einen deutschen Twitch-Rekord aufgestellt. Das zweite Camp mit Gruselfaktor überbot den Zuschauerrekord sogar. Doch es wurde auch Kritik laut. Bausa entschuldigte sich damals im Nachhinein für seinen Auftritt. Das Weihnachtscamp konnte nicht an die vorigen Rekordzahlen anknüpfen.

Nun wollen die Jungs 2021 mit einer Reihe noch unbekannten Gästen neu angreifen. Am 28. Mai um 18 Uhr soll der Startschuss zum Mittelaltercamp fallen. Dann wird über das Wochenende hinweg 48 Stunden live durchgestreamt. Am 30. Mai um 18 Uhr ist das Event zu Ende.

DAS MITTELALTERCAMP! Die CAMPBANDE verkündet das NÄCHSTE CAMP!

Vom 28.05. 18 Uhr bis zum 30.05. 18 Uhr live auf Twitch Verpasse keine Livestreams und folge dem König auf https://www.twitch.tv/therealknossiSocial Medi...


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)