Da hat er uns ganz schön zum Narren gehalten, der Hopsin. Am 17. Dezember berichteten wir aufgrund seines Instagram-Posts, dass er seine Karriere wohl tatsächlich an den Nagel hängen würde. Weit gefehlt! 

Es war alles nur ein (mehr oder weniger guter) Gag und Hopsin nutzte die Aufmerksamkeit, um sein bereits fertiges Album Pound Syndrome für 2015 anzukündigen. Das Artwork für das Album-Cover gab's gleich oben drauf. Mehr ist noch nicht bekannt. Der älteste Promo-Move seit es Rap gibt, durchgezogen vom Feinsten! 

In einem Video auf Facebook löst er die ganze Aktion auf und erklärt einen Tag später, warum er nichts von den Album-Planungen durchsickern lassen hat. Die Posts findet ihr unter dem Cover.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Wieder mal ein Amialbum das ich mir hohle!!

Hohls dir :D

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Massiv will seine Rap-Karriere beenden, um Platz für die neue Generation zu machen

Massiv will seine Rap-Karriere beenden, um Platz für die neue Generation zu machen

Von Till Hesterbrink am 07.08.2021 - 13:32

Massiv schockierte gestern viele mit einer Instagram-Story. In dieser erklärte er, dass er plane, seine Rap-Karriere an den Nagel zu hängen. Zuvor habe er zwar noch einiges vor, doch er wolle Platz für die neue Generation machen. Neben dem Rappen ist Massiv unter anderem erfolgreich als Schauspieler tätig und mit "Al Massiva" eine Größe im Shishatabak-Business.

Massiv plant mit seinem Karriereende

Auf die Frage, ob Massiv (jetzt auf Apple Music streamen) noch mal ein Video am Leopoldplatz drehen wolle, gibt der Wahlberliner eine äußerst emotionale Antwort. Er erklärt, dass es sein Plan sei, noch eine letzte Version des Ghettolieds aufzunehmen. Dieses Mal mit seinen zwei absoluten Traum-Features. Wobei er nicht verrät, um wen es sich dabei handele.

Danach wolle er seine Rap-Karriere ruhen lassen. Er habe in seiner Zeit als Rapper so viel Liebe bekommen, in seinen Augen sogar mehr, als er verdient habe. Für ihn wäre es nun an der Zeit, Platz für die jüngere Generation zu machen. Er wolle keinen Platz in der Szene beanspruchen, wenn man ihn musikalisch nicht mehr brauche.

"Es soll auch gleichzeitig mein Abschied von der Musik werden. Ich habe zu viel Liebe bekommen. Liebe vom Rap, die ich in diesen Maßen nicht verdient habe. Ich will diese Liebe noch einmal einatmen und rausgehen. Platz machen für die unglaublichen Talente und Musiker, ohne unnötig einen Platz für sich zu beanspruchen, wenn man nicht mehr musikalisch gebraucht wird."


Foto:

Screenshot - instagram.com/massiv

Massiv ist seit mittlerweile über 15 Jahren im Deutschrap am Start, doch eigentlich hatte man auch jetzt nach all dieser Zeit nie das Gefühl, die Szene sei ihm überdrüssig geworden.

Aktuell befindet sich der 38-Jährige in der Promophase zum anstehenden Kollaboalbum mit Manuellsen, welches den Namen "Ghetto" tragen wird und nächsten Monat erscheinen soll. Die bisherigen Singles überzeugten Fans auf ganzer Linie und machten äußerst gespannt auf das Projekt.

Massiv & Manuellsen - Denkmal [Video]


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!