Die Hiphop.de Awards präsentiert von lol papers werden vergeben! Toxik führt durch die Preisverleihung und gibt die Gewinner in den wichtigsten Kategorien bekannt. Die bedanken sich natürlich auch bei allen, die für sie gevotet haben. So viel vorweg: Mit dabei sind Sido , Kool Savas , Xavier Naidoo , MoTrip , Celo & Abdi , Abaz , Favorite und K.I.Z .

In diesem Jahr haben wir unser System überarbeitet. Die Jury, bestehend aus Juice , Backspin , Mixery Raw Deluxe , 16bars.de , rap.de und Hiphop.de , hat in 36 Kategorien je zehn Kandidaten nominiert. Du konntest der Jury auf Facebook Vorschläge machen. So bilden die Awards die Meinung der Szene ab. Wir danken allen, die mitgeholfen haben, die Highlights des Jahres zu finden und natürlich allen befreundeten Magazinen in der Jury!

Ob du einen der Preise, die wir unter den Votern verlost haben, gewonnen hast, erfährst du hier:
Verlosung zu den Hiphop.de Awards präsentiert von lol papers

Auf den folgenden Seiten findest du alle Kategorien und Ergebnisse übersichtlich aufgelistet!

Bester Newcomer National

Der Beste Newcomer der vergangenen Monate ist: MoTrip . Reife Leistung, wenn man bedenkt, dass sein Debütalbum erst jetzt erscheint. Dennoch machte er von sich reden und überzeugte mit seinen Songs. Häufig war er als Featuregast vertreten, auch bei Cover my Song auf Vox war er zu sehen. Ende letzten Jahres unterschrieb bei Universal . Bei den Awards verwies er Cro auf Platz 2 sowie Celo & Abdi auf den dritten Platz.
1. MoTrip
2. Cro 
3. Celo & Abdi  
4. Capo Azzlack  
5. Kraftklub  
6. Olson  
7. Rockstah    
8. Montez   
9. Ahzumjot    
10. Gerard

Bester Newcomer International

Auch in den USA gibt es aktuell eine Flut interessanter Newcomer, die ebenso abwechslungsreiche Styles bringen, wie ihre deutschen Kollegen. Dementsprechend dominieren die USA wie gewohnt die Kategorie Newcomer International. Auf Platz drei landet J. Cole , direkt hinter Yelawolf . Sieger in dieser Kategorie ist Mac Miller . Seinen digitalen Hype setzte der 2011 in ein Album um, das auf Platz Eins der US-Charts landete: Blue Slide Park .
1. Mac Miller 
2. Yelawolf 
3. J.Cole  
4. Tyler, The Creator    
5. Frank Ocean     
6. The Weeknd      
7. Kendrick Lamar      
8. A$AP Rocky     
9. Meek Mill      
10. Dom Kennedy

Beste Rap- Crew National

Wir kommen zu der Kategorie Beste Crew National , in der sich die Jungs von K.I.Z. den Sieg sichern. 2010 brachten sie Urlaub fürs Gehirn , ihr viertes Studioalbum, auf den Markt und traten unter anderem auf dem Splash auf. Außerdem brachten sie damals eine Leak-Version des Albums absichtlich ins Netz, auf dem sich aber nur 16 Titel mit einfachen Beats und absichtlich schlechten Rapversen befanden. Das kam offensichtlich gut an. Platz zwei geht an die Azzlacks , rund um Haftbefehl , Celo & Abdi . Mit seinem Album Kanackis stieg der gebürtige Offenbacher auf Platz 10 in die Charts ein, 2011 hatte er den wohl größten Hype. Auf Platz drei landet German Dream . Neben Eko Fresh hat sich hier Farid Bang als Top-10-Rapper etabliert, in der zweiten Reihe hat man Jungs wie Summer Cem . Das gibt es nicht häufig. Auch die Freunde von Niemand haben ein großes Camp, eine große Fanbase und einen Charterfolg zu bieten ( Vega auf Platz 5). Hier reicht es für Rang 4, mit besten Zukunftsaussichten.

1. KIZ   
2. Azzlacks 
3. German Dream  
4. Freunde von Niemand  
5. Die Orsons
6. Südberlin Maskulin   
7. Trailerpark   
8. Rattos Locos   
9. 23   
10. Beginner

Beste Rap-Crew International

In der Kategorie Beste Rap-Crew International gibt es einen überraschenden Gewinner: Die Franzosen von der Sexion d'Assaut schlagen Eminem und Royce Da 5'9 ". Damit setzt sich ausnahmsweise mal kein US-Act international durch, was nicht nur die Popularität der Crew, sondern auch die Beliebtheit von French Rap in Deutschland zeigt. Im Jahr 2010 erschien das erste Album der Sexion d'Assaut , mit dem sie auf Platz zwei der französischen Charts stürmten. Sie waren auch für einen MTV Europe Music Award nominert, wurden jedoch nach umstrittenen Äußerungen aus der Abstimmung genommen. Bad Meets Evil landen auf Platz zwei, die übererfolgreiche All-Star-Truppe Young Money ( Lil Wayne , Drake , Nicki Minaj ) folgt erst auf der Drei. Im Rest der Top Ten ist von Newcomern bis zu alten Hasen alles vertreten. Schön!

1. Sexion d'Assaut
2. Bad Meets Evil 
3. Young Money 
4. Wu Tang Clan 
5. OFWGKTA     
6. The Roots     
7. Slaughterhouse     
8. Brick Squad     
9. Random Axe     
10. A$AP Worldwide 

Bester Gesangs-Soloact National

Der Meister verweist die Hiphop-Sänger auf die Plätze: Xavier Naidoo vor Moe Mitchell und Manuellsen . Die beiden letztgenannten veröffentlichen dieses Jahr ihre neuen Werke und werden versuchen, den Abstand zu verringern.

1. Xavier Naidoo      
2. Moe Mitchell      
3. Manuellsen      
4. J-Luv       
5. Cassandra Steen        
6. Joy Denalane         
7. Ado Kojo         
8. Marc Sloan        
9. Nneka          
10. Flo Mega

Bester Gesangs-Soloact International

1. Bruno Mars
2. Adele  
3. Drake 
4. Aloe Blacc  
5. Chris Brown  
6. Frank Ocean    
7. Kelly Rowland    
8. The Weeknd   
9. James Blake    
10. Jill Scott

  

Bester Graffiti-Artist

1. Razor  
2. Can2  
3. Moses 
4. Seak One   
5. Atom One   
6. Bomber   
7. Daim   
8. Skim   
9. Kent   
10. Lyte

Beste Modemarke 

1. Nike 
2. Adidas
3. Thug Life
4. Pusher      
5. Carhartt      
6. Dangerous DNGRS      
7. Psalm 23      
8. Joker      
9. Mahagony      
10. Dada Supreme

Bester Sneaker

1. Nike Air Force 1  
2. Nike Air Max 90  
3. Nike Air Max Ltd.  
4. Converse All Star  
5. Adidas Decade Hi      
6. Lacoste Tollington      
7. Adidas Stan Smith 2      
8. Reebok Pumps      
9. Hummel Slimmer      
10. British Knights Poka

      

Beste Kollaboration

In der Kategorie Beste Kollaboration ist das Herkunftsland der Künstler egal. Hauptsache die Kollabo ist spektakulär und das Ergebnis hat Spaß gemacht. Dadurch können sich Sido , Kool Savas und Kollegah jetzt mit Eminem und Drake messen. Bei den Gewinnern zeigt sich, dass sich Deutschrap nicht mehr hinter den USA verstecken muss. Die Gewinner haben sich hier nur sehr knapp gegen die Zweitplatzierten durchgesetzt. 

1. Kollegah, Haftbefehl & Farid Bang  
2. Kool Savas & Xavier Naidoo
3. Eminem & Royce DA 5’9”    
4. Raf 3.0 & Nazar  
5. Jay-Z & Kanye West      
6. Sido & Bushido      
7. Samy Deluxe & MoTrip      
8. Ahzumjot & Rockstah      
9. Laas Unltd. & Fler      
10. Drake & the Weeknd  

Bester Blog 

1.  Spit-TV  
2.  Ich bin FFM
3.  Herr Merkt  
4.  JD’s Rapblog
5.  Rap Radar  
6.  Rapgameone
7.  2Dopeboyz
8.  Schwänzengäng
9.  Coverkids
10.  Passion of the Weiss  

Bestes Print -Magazin

Herzlichen Glückwunsch an alle platzierten Kollegen!

1.  Juice  
2.  Bravo Hip Hop Special  
3.  Backspin
4.  De:Bug
5.  Intro
6.  XXL
7.  Spex
8.  The Source
9.  Fader
10.  Wax Poetics  

Beste Single National

Wir kommen zu den besten Rap-Songs der vergangenen Monate. Abgerechnet wurde Ende 2011. Ihr habt gevotet und die Reihenfolge festgelegt:

1. Kool Savas – Aura
2. Farid Bang – Teufelskreis
3. KIZ – Urlaub fürs Gehirn  
4. Cro – Easy  
5. Prinz Pi – Du bist 
6. Samy Deluxe – Poesiealbum  
7. MoTrip – Albtraum  
8. Casper – So Perfekt  
9. 23 – So mach ich es 
10. Casper – Der Druck steigt 

Beste Single International 

Rick Ross heimst die meisten Nominierungen ein, aber an der Spitze kann es nur einen geben...

1. Bad Meets Evil - Fast Lane  
2. Jay-Z & Kanye West - Niggas In Paris
3. DJ Khaled feat. Drake, Lil' Wayne & Rick Ross - I'm On One 
4. Drake – Headlines
5. Jay-Z & Kanye West – Otis
6. Tyler, The Creator – Yonkers
7. Nas – Nasty
8. Common feat. Nas - Ghetto Dreams
9. Meek Mill & Rick Ross - Tupac Back
10. Meek Mill & Rick Ross - I'm a Boss

Bestes Label National 

Herzlichen Glückwunsch Selfmade Records . Mit neuen Acts und den etablierten Kollegah und Favorite haben sie den Award sicher.

1. Selfmade Records 
2. Essah Entertainment
3. Azzlackz
4. Chimperator Records 
5. Freunde von Niemand
6. German Dream
7. Maskulin 
8. Four Music
9. Rattos Locos
10. Keine Liebe Records 

Bestes Label International

Def Jam und YMCMB haben die All-Star Line-Ups, Shady hat Eminem . Und der hat nach der zweiten Single seinen zweiten Hiphop.de Award für dieses Jahr sicher. 

1. Shady Records 
2. Def Jam
3. YMCMB (Young Money/Cash Money) 
4. Maybach Music Group 
5. Duck Down 
6. Strange Music Entertainment 
7. Decon Records 
8. Rhymesayers Entertainment 
9. Mello Music Group 
10. Warp 81 

Bester Social-Networks-Account

Wer hat die unterhaltsamsten Auftritte im Netz? Ihr solltet es wissen. Hier ist das Ergebnis:

1. Kool Savas Facebook Page 
2. Kollegah Facebook Page 
3. Casper Facebook Page 
4. Hiphop.de Facebook Page 
5. Vega Facebook Page 
6. Eko Fresh Twitter 
7. David Asphalt Facebook Page 
8. Wolf.gang.Baro Twitter 
9. Korrekt von uns Twitter 
10. Fat Jew

Bestes Game

1. Fifa 12 
2. Call of Duty MW3 
3. Battlefield 3 
4. The Elder Scrolls V: Skyrim
5. Assassin's Creed Brotherhood
6. Need for Speed: The Run
7. PES 2012
8. NBA 2K12
9. Uncharted 3: Drake's Deception
10. Crysis 2

Bestes Mixtape/Streetalbum National

Kommen wir zu den besten Mixtapes, also allem, was die Künstler nicht als Album bezeichnen: EPs, Streetalben, Mixtapes. Mit weniger Songs, als es ein Album hat, mit Ami Beats oder einfach einem stärkeren Schwerpunkt auf spontanen Lines statt ausgefeilter Konzepte. Oft genug waren Mixtapes ja schon die besseren Alben. Natürlich sind auch Jungs dabei, die das erste offizielle Album noch vor sich haben, wie Kayn Bock , Celo & Abdi , Cro und selbst Bizzy Montana . Zwischen  Cro und Nate57 lag übrigens nur EINE Stimme. 

1. Celo & Abdi – Mietwagentape  
2. Cro – Easy  
3. Nate 57 – Auf der Jagd
4. KIZ - Urlaub fürs Gehirn Fake Album 
5. Fler – Airmax Muzik II 
6. Bizzy Montana – Ein Hauch von Gift 
7. Maeckes – Manx  
8. Olson – 40213  
9. David Asphalt – The St. Tropez Diaries 2 – Ein neuer Sommer 
10. Kayn Bock – Trümmertetris  

Bestes Mixtape/Streetalbum International

1. Mac Miller - Best Day Ever
2. The Weeknd - House of Balloons
3. Danny Brown – XXX
4. Curren$y & The Alchemist - Covert Coup
5. Big K.R.I.T. - Return Of 4eva
6. A$AP Rocky - LiveLoveASAP
7. Meek Mill - Dream Chasers
8. Camp-Lo & Pete Rock - 80 Blocks From Tiffany's
9. eLZhi – eLmatic
10. XV - Zero Heroes

Bester Produzent National

Wir haben gefragt, wer die besten Beats in Deutschland macht, die Jury hat zehn Namen vorgeschlagen. Ihr habt euch für Abaz entschieden, der 2011 unter anderem Produktionen für Kollegah , Favorite , Massiv und Silla lieferte.

1. Abaz 
2. Beatlefield 
3. Johnny Pepp 
4. 7Inch 
5. Dead Rabbit
6. Morlock Dilemma  
7. Dexter    
8. X-Plosive   
9. Joshimixu 
10. Crada

Bester Produzent International

1. Kanye West
2. The Alchemist
3. Bangladesh
4. Lex Luger
5. Hit-Boy
6. Boi-1-da
7. Noah "40" Shebib
8. T-Minus
9. Clams Casino
10. Kno

Bestes Video National

Videos sind in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden. Die Jury hat die zehn besten deutschen Rap-Videos zusammengesucht und euch zur Abstimmung vorgelegt. Nach Sido und Bushido auf der Eins, kann sich auch Eko Fresh freuen. Eigentlich sollten sich alle freuen, die eins der besten zehn deutschen Rap-Videos produziert haben. Wenn du eins noch nicht kennst, check sie hier !

1. 23 - So mach ich es 
2. Eko Fresh - Köln Kalk Ehrenmord
3. Samy Deluxe – Poesiealbum
4. Cro – Easy
5. KIZ - Abteilungsleiter der Liebe
6. Casper - Der Druck steigt
7. Prinz Pi - Du bist
8. Massiv - Black Gun Beretta
9. Rockstah - A Taste
10. Ahzumjot - Sepia zu Gold

Bestes Video International 

Die Auswahl der besten internationalen Videos war ebenso wenig einfach, wie die der deutschsprachigen. Manche haben riesen Budgets und könnten im Kino laufen, in anderen wird einfach nur extrem cool performt und die Atmosphäre reißt einen mit. Alle zehn können sich mehr als sehen lassen. Vielleicht findet ihr auch Ideen für euer nächstes eigenes Video, wir sind ja keine Konsumentenkultur. Allgemein gilt: diese zehn sollte man gesehen haben!

1. Eminem - Space Bound 
2. Jay-Z & Kanye West – Otis
3. Bad Meets Evil - Fast Lane
4. Drake – Headlines
5. Tyler, The Creator – Yonkers
6. Frank Ocean - Swim Good
7. Kreayshawn - Gucci Gucci
8. Kendrick Lamar – HiiiPower
9. A$AP Rocky - Purple Swag
10. Wiley - Numbers in Action

Bester Film 

Sido und B-Tight auf Platz 1. Dass es Nazar nicht an den Transformer vorbeigeschafft hat, finden wir schade. Aber es geht hier auch nicht nur um Hiphop-Filme, sondern um die Lieblingsfilme der Hiphopper. An Robotern kommt man schwer vorbei. Das haben auch A Tribe Called Quest gemerkt. 

1. Blutzbrüdaz
2. Transformers 3
3. Schwarzkopf
4. Ohne Limit
5. Bis aufs Blut - Brüder auf Bewährung
6. Tucker & Dale vs Evil
7. Unlike U 
8. Honey 2
9. Beats Rhymes & Life - The Travels of ATCQ
10. The Big Eden

Bestes Album National

Das beste deutschsprachige Rap-Album der vergangenen Monate, eine der wichtigsten Kategorien. Hiphop.de hat euch zusammen mit 16bars.de , rap.de , Juice , Backspin und Mixery Raw Deluxe folgende zehn Alben vorgelegt, ihr habt sortiert. Wieder wurden Werke bis Dezember 2011 berücksichtigt. Was hier steht, sollte man gehört haben!

1.  Kool Savas – Aura  
2.  Kollegah – Bossaura  
3.  Casper – XOXO  
4.  Fard – Invictus  
5.  KIZ - Urlaub Fürs Gehirn
6.  Prinz Pi - Rebell ohne Grund
7.  Samy Deluxe – SchwarzWeiss  
8.  Favorite - Christoph Alex
9.  Ahzumjot – Monty
10.  Hiob – Drama Konkret

Bestes Album International

Bei den Amis haben 2011 so ziemliche alle großen Jungs ein Album rausgehauen: Eminem , Lil Wayne , Kanye , Drake , Jay-Z . Bei den Grammys hat Kanye West eigentlich alles gewonnen, was mit Rap zu tun hatte. Wahrscheinlich hatten die Grammy-Menschen Angst, dass er sonst wieder die Bühne stürmt. Das war zumindest die treffende Analyse eines Hiphop.de -Freunds auf Facebook . Auch wenn wir hier nicht bei den Grammys sind, Kanye hat es wieder getan! 2011 war wohl sein Jahr. Neben den erwähnten großen Jungs, platzieren sich aber auch Shooting-Stars wie Kendrick Lamar , Lil B , J.Cole , Tyler und Mac Miller . Plus Untergrund-Legende Pharoahe Monch . Alles dabei: 

1.  Kanye West & Jay-Z - Watch The Throne  
2.  Lil Wayne - Tha Carter IV
3.  Bad Meets Evil - Hell: The Sequel  
4.  Mac Miller - Blue Slide Park  
5.  Drake – Take Care  
6.  Tyler, The Creator – Goblin  
7.  J. Cole - Cole World: The Sideline Story  
8.  Pharoahe Monch - W.A.R
9.  Kendrick Lamar - Section.80
10.  Lil' B - I'm Gay

Bester Live-Act

Wir kommen zum besten Liveact! Auch hier treten deutsche und internationale Stars gegeneinander an. Allerdings konnte sich in den Augen der Jury nur ein US-Act in die Top 10 arbeiten: Yelawolf , auf den sich auch viele Rapper beim letzten Splash gefreut haben. Dass er sich nicht durchsetzen kann, ist allerdings noch weniger spektakulär, als die Nummer Eins. Kollegah hat es tatsächlich vom Splash-Versager zum beliebtesten Live-Act in Deutschlands größtem Hiphop-Voting gemausert. Respekt. Hands down.

1. Kollegah & Favorite 
2. KIZ
3. Casper
4. Samy Deluxe
5. Marteria
6. Die Orsons
7. Prinz Pi 
8. Yelawolf
9. Kraftklub
10. Morlockk Dilemma

Bester Breakd ance Act 

1. Flying Steps
2. Lil G
3. Scotty76
4. Flying Bach
5. Morris
6. Hong 10
7. Flex Holik
8. Nequin
9. Roxrite
10. Sunni

Beste Punchlin

Wir kommen zum Kollegah -Award. Nein, zur besten Punchline. Die Jury hatte da durchaus verschiedene Meinungen, aber man hätte auch zehn nominierenswerte Kollegah -Lines gefunden. Seine Kombination aus Mehrfachreim und Mehrfachdeutigkeit schlägt einfach jeden guten Spruch, wenn man beides nebeneinander hält. Wobei: Kool Savas hat mit einem One-Liner mal eben seine Meinung zur großen Was-hat-das-mit-Rap-zu-tun-Diskussion auf den Punkt gebracht und im Vorbeigehen Casper abgewatscht. Auch nicht übel. Dementsprechend gibt es auch mehr als einen Nominierten:

1. "Shop die Designermarken - Für die Schuhe wurden so einige Alligatore [A-Liga-Tore] geschossen, wie für die Meisterschale" - Kollegah - Business Paris

2. "Lieber toter Rapper als lebender Singer/Songwriter" -  Kool Savas - Optimale Nutzung unserer Ressourcen

3. "Nachts heimkommen, beten auf dem Teppich auf Knien / denn ich will eigentlich nur Aladin [Allah dienen] wie Prinzessin Jasmin." - Kollegah - Massaka Kokain 2 

4. "Du willst sein wie ich weil du dich in Kneipen haust, doch siehst aus wie jemand der in Kneipen haust." - Farid Bang - Bitte Spitte 5000

5. "Ich hab den ganzen Tag im Park grün-gelbe Wiese gepafft obwohl mir Mama ständig sagt 'Gründ ne Familie du Spast!'" - Raf 3.0 - 100 Prozent alles

6. "Fahre nach Mailand, shoppe da Marken von Italodesignern. Das ist wie German Dream , da wird Amar nie dabei sein." - Kollegah - Kobra Kopf

7. "Geh und kritisier dein' Vater, ihr Spacken treibt den Spaß zu weit. Auch Mozart würd' sagen, er hat's drauf wie Kanaken Fahrenheit." - Kool Savas - Optimale Nutzung unserer Ressourcen

8. "Wofür gebt ihr euch Mühe, ha? Ihr wollt rauskommen? Geht vor die Tür. Das is' mein Warmlaufen, nich' ma' die Kür." - Kool Savas - Optimale Nutzung unserer Ressourcen

9.  "Ihr habt alle keine Ehre, nennt euch Hurensohn, doch macht dann ein Album zusammen, der Scheine wegen." - David Asphalt - Das beeindruckt mich nicht

10. "I still got the vision [division] like a line between two dots" - Lil Wayne - Blunt Blowin'

 

 

Bester Turntablism-Act

1. DJ Rafik
2. DJ Skillz
3. Trigga
4. DJ Adlib
5. DJ Unkut
6. Cross
7. Short-T
8. Controlled Demolition
9. DJ Nonames
10. S-Trix

Bester DJ 

1. DJ Craft 
2. DJ Stickle
3. DJ Sir Jai
4. A-Trak
5. A-Trak
6. Sepalot 
7. DJ Orchester
8. DJ Orchester
9. DJ Breaque
10. Gaslamp Killer

Größte Peinlichkeit 

Die unterhaltsamste Kategorie. Lassen wir das mal so stehen.

1. Money Boy 
2.  Aggro TV lehnen HDF-Gold Video von Farid Bang ab  
3.  Bushido bekommt Bambi  
4. Kollegahs Autotune
5.  Ausschreitungen an der Hiphop-Bühne auf dem Rheinkultur-Festival  
6.  Bushido & Sido bei Markus Lanz  
7. Kritik am Bambi für Bushido
8. Laas Unltd. und sein ständiges Gefasel von "Backpack"
9. Verschwörungs-Theoretiker, die die Welt nur aus Youtube-Videos kennen
10. Verhalten der Time2Bomb-Veranstalter

Beste soziale oder politische Aktion: 

1. 50 Cent hilft hungernden Kindern in Afrika
2.  KIZ treten für Die PARTEI an  
3.  Chakuza - Salem II (Spendensong für Japan)  
4.  Eko Fresh - Köln Kalk Ehrenmord (Track + Video)  
5.  Viva Con Agua
6.  Occupy Wallstreet  
7.  Crossover e.V.  
8.  Nate 57 - Fick Die Welt (Track + Video)  
9. Soul Kids e.V.
10. Das Movement.de – PorzMovement

Bester Rap-Solo-Act International

Jetzt geht’s ans Eingemachte. Der beste Rap-Solo-Act der Welt, wenn man die Bundesrepublik rausrechnet. Nachvollziehbarerweise hat sich die Jury größtenteils für die Acts entschieden, die ihrer Meinung nach auch die besten Alben gebracht haben. Das beste Album habt ihr Jay-Z und Kanye West zugesprochen. Mit Lil Wayne , Mac Miller , Eminem , Drake und Rick Ross haben sie aber in Deutschland sehr beliebte Konkurrenz. Tyler ist im Netz beliebt. J. Cole und Kendrick Lamar haben eher Außenseiterchancen, auch wenn sie zwei der besten Alben des Jahres veröffentlicht haben. Die Top-10 der deutschen Rap-Fans: 

1. Eminem
2. Mac Miller  
3. Lil Wayne
4. Jay-Z 
5. Kanye West
6. Drake
7. Tyler, The Creator
8. Rick Ross
9. J. Cole
10. Kendrick Lamar

Bester Rap-Solo-Act National

Der Höhepunkt der Verleihung: Der beste Rapper Deutschlands in den vergangenen Monaten. Wir blicken auf Monate voller Nummer-Eins-Alben und Top-Ten-Platzierungen zurück. Wer hat 2011 am meisten überzeugt?  Der Vorjahressieger setzt sich durch und entscheidet den Kulturkampf zwischen Rap-Puristen und Hipster-Rappern:

1. Kool Savas
2. Casper
3. Kollegah
4. Farid Bang
5. Samy Deluxe
6. Prinz Pi
7. Fard
8. Sido
9. Fler
10. Eko Fresh

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Jigzaw sucht Konfrontation mit Kollegah: "Ich wurde heftig abgezogen"

Jigzaw sucht Konfrontation mit Kollegah: "Ich wurde heftig abgezogen"

Von Till Hesterbrink am 21.07.2020 - 14:09

Jigzaw ist kürzlich auf Instagram live gegangen, um sich über seinen ehemaligen Labelchef Kollegah auszulassen. Während des Streams stolperte er von Vorwurf zu Vorwurf und behauptete Kollegah hätte ihn abgezogen, Kollegah wäre illoyal und Kollegah hätte hinter dessen Rücken über Mois gelästert. Jigzaw wirft dabei die ganze Zeit mit Anschuldigungen um sich, ohne etwas davon nachzuweisen.

Jigzaw fragt Kollegah: "Was hat Mois dir angetan?"

Jigzaw scheint es sich zum Auftrag gemacht zu haben, Kollegah Kopfschmerzen zu bereiten. Nachdem Kolle erst vor Kurzem wohl für eine Line des Hageners knapp 100.000 € bezahlen musste, echauffiert dieser sich nun in einem Livestream über seinen ehemaligen Chef. In dem fast einstündigen Stream zieht Jigzaw ordentlich vom Leder – über Kollegah und das Label Alpha Music Empire. Dabei kommt er auch auf den Youtuber Mois zu sprechen, mit welchem Kollegah lange Zeit ein scheinbar gutes Verhältnis hatte. So tauchte er schon früh in den Videos des Youtubers auf. Doch nun behauptet Jigzaw, Kollegah hätte derweil schlecht über Mois geredet, ohne dass es dafür einen Grund gegeben habe.

"Ich hab Leute gejagt, während du meine Feinde zu dir nach Hause genommen hast und über Mois gelästert hast. [...] Was hat Mois dir angetan?"

"Vallah, Mois hat dir übertrieben geholfen. Und du hast über uns alle schlecht geredet, über uns alle."

Alpha Music Empire und das Geld

Des Weiteren scheint Geld ein omnipräsentes Streitthema zwischen den beiden zu sein. Jigzaw behauptet immer wieder, er wäre von Kollegah um Geld geprellt worden und hätte Zahlungen nicht erhalten. Stattdessen habe man ihm immer gesagt, dass dieses Geld für Anwälte von Jigzaw draufgegangen sei. Allerdings habe Jigzaw in der ganzen Zeit bei Kollegah nicht eine Rechnung gesehen. Im Stream fordert er deshalb immer wieder, dass Kollegah diese Rechnungen offenlegt.

Statt großzügigen Zahlungen hätte der Tagessatz bei Alpha Music für die Künstler bei 24 € gelegen, was Jigzaw als deutlich zu wenig erachtet, zumindest für "das reichste Label Deutschlands". Ihren Lohn haben die Künstler dann angeblich über Western Union bekommen, dahinter vermutet Jigzaw eine Taktik, um das Geld am Finanzamt vorbei zu schleusen.
Schlussendlich sei es für die Rapper so schlimm gewesen, dass sich das ehemalige Signing Seyed wohl beim Jobcenter angestellt haben soll. Allerdings hätten ihn die Leute erkannt und Fotos gemacht, was dem Rapper so peinlich gewesen sei, dass er wieder ging. Dafür sieht Jigzaw Kollegah in der Schuld.

Beim Thema Geissens bedankt sich Jigzaw bei Gott für seine Abschiebung, da so scheinbar kein Urteil und keine Forderungen bei ihm angekommen sind. Kollegah musste daher die 100.000 € alleine bezahlen. Glaubt man Jigzaw, hat er dabei jedoch versucht, seine ehemaligen Geschäftsführer übers Ohr zu hauen. So wollte Kollegah angeblich auch Geld von den beiden, obwohl sie dafür nicht mehr zuständig waren.

Kollegah soll 100.000 € für Jigzaw-Line bezahlen

Als Kollegah im Sommer 2018 für Jigzaw die 40.000 € Kaution hinterlegte, zahlte er diese nach eigenen Angaben mal eben aus der Portokasse. Jetzt soll das Alpha Music Empire Oberhaupt weitere 100.000 € auf den Tisch legen: Diesmal geht das Geld an die Töchter der Geissen Familie.

Das Ende von Alpha Music Empire: "Ich bin da, wo Hak ist"

Auch über das Ende von Alpha Music Empire spricht Jigzaw. Er sagt, Kollegah hätte Gent und Noah geraten, es wäre besser, wenn die beiden das Label verlassen würden. Das Gleiche hätte er dann auch bei ihm versucht. Jigzaw wollte aber scheinbar nicht freiwillig gehen und soll Kollegah zu verstehen gegeben haben, er würde AME nur verlassen, wenn er rausgeworfen würde.

Außerdem spricht Jigzaw über das Aus der ehemaligen Geschäftsführer von Alpha Music, Lennert Husman und Amel Husic. Die beiden sind seit November letzten Jahres nicht mehr Geschäftsführer der Alpha Empire GmbH. Kollegah scheint ihnen angeblich vorzuwerfen, sie hätten Geld entwendet, was Jigzaw jedoch bestreitet.

"Jeder weiß, warum du Alpha verkauft hast. Ein Lennert und Amel haben dein Geld nicht geklaut. [...] Ich dachte das vielleicht auch am Anfang, weil da einiges schief läuft, mit '24 € am Tag. Leute, bitte nicht so viel ausgeben.' [...] Aber wenn ich dann später frage 'Leute könnt ihr das beweisen? Kann ich mal bitte Rechnungen sehen?' und dann keine Rechnungen kommen, bin ich nicht schlecht mit einem Lennert und Amel. Ich bin da, wo Hak ist."

Laut Jiggi habe sich Kollegah von allen Künstlern und Beteiligten getrennt, um mit "Bossaura 2" so etwas wie ein Comeback starten zu können. Zwar habe Kollegah seine Relevanz nicht verloren, es soll jedoch darum gegangen sein, Kollegahs Ruf reinzuwaschen, nachdem es in der Vergangenheit viel Kritik am selbst ernannten Boss gab.

Kollegah & die QAnon-Verschwörungstheorien: Klare Distanzierung bleibt aus

Es mag auf den ersten Blick amüsant wirken: Kollegah ist Top-Kommentar unter einem Instagram-Post des Mannes, der mit Jeff Bezos permanent um die Position des reichsten Menschen der Welt ringt. Der Alpha Music-Boss erkundigt sich bei Bill Gates scheinbar ironisch nach dessen Arztlizenz.

Jigzaw und Samarita

Der Beef mit Samarita, welcher wahrscheinlich zum Ende der Zusammenarbeit von Jigzaw und Kollegah geführt hat, wird ebenfalls angesprochen. Jigzaw beschuldigt Kollegah dahingehend, dass dieser Samarita zu sich nach Hause eingeladen hätte, um die Geschichte zu klären, da der Gegenwind von Samarita zu stark gewesen sei. Das sieht Jigzaw als Verrat, besonders da er zur gleichen Zeit seine Machete entstaubt haben soll, um jemanden in Istanbul zu jagen, der schlecht über Kollegah gesprochen habe.

Außerdem behauptet er, dass durch das Video, in welchem Jigzaw »Das ist Alpha« ruft, die Leute diesen Ausspruch das erste Mal mit einem Lachen verbunden haben. Zuvor sei der Satz nur mit dem Abziehen von Kindern verknüpft worden. Dabei spielt er auf das Alpha Mentoring von Kollegah an, welches damals in einem Vice-Artikel als Abzocke enttarnt wurde.

Was ist Beef? oder: Wer kann am ekelhaftesten sein? (Kommentar)

Es gibt keine zwei Meinungen. Ich will niemanden überzeugen. Der Sachverhalt braucht keine moralische Einordnung und allein dieser Umstand zeigt, mit welcher Vehemenz die Grenze jeglichen Geschmacks überschritten wurde. "Beef ist, wenn ich deine Mutter fick' und du es siehst", rappte Kollegahs damaliger Labelpartner Favorite 2007 auf dem ersten Selfmade-Sampler.

Kurz vor dem Ende des Streams, behauptet Jigzaw noch, dass Farid Bang eine Ansage an Kollegah gemacht hat, da dieser auf einem gemeinsamen Song gegen Samarita gefeuert hätte, woraufhin Farid eine Ansage bekommen hätte.

Wird an diesem Tisch gelogen?

Während des gesamten Streams stellt Jigzaw ausschließlich Anschuldigen in den Raum, ohne diese mit irgendwas zu unterfüttern. Zu keiner Zeit führt er irgendwelche Dokumente an, die seine Behauptungen unterstützen. Zwar passen seine Geschichten gut in die Timeline der Geschehnisse rund um Alpha Music Empire, trotzdem sind seine Aussagen mit Vorsicht zu genießen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!