Hiphop-Workshop in Berlin: "High Five – A Journey through Hip Hop Culture"

Nicht allzu selten gerät die Tatsache in Vergessenheit, dass unser Lieblingsgenre "Rap" eben nicht nur alleine als Musikrichtung gilt, sondern Teil etwas weitaus Größerem ist: Der Hiphop-Kultur.

Daran soll uns nun die Veranstaltungsreihe High Five – A Journey through Hip Hop Culture erinnern, die vom Berliner Yaam und Gangway Kreuzberg ins Leben gerufen wurde. Dort greift man die ursprünglichen Elemente Rap, Djing, Tanz, Beats und Graffiti auf und gibt an insgesamt fünf Sonntagen Workshops, bei denen sich ausgetauscht und Hiphop gefeiert werden kann.

Von Ausstellungen, über musikalische Darbietungen unterschiedlichster DJs bis hin zu Live Paintings oder Tanzvorstellungen: für ein umfangreiches Programm ist gesorgt! Sogar ein Vortrag von niemand Geringerem als Torch wurde für das High Five angekündigt.

Highlight des Spektakels soll die Yaam Hiphop Jam am 28. Oktober darstellen, die mit einem ordentlichen Line Up glänzen kann. So werden unter anderem Mach One, Main Concept, Prezident, Leila Akinyi und Hulk Hodn am Start sein.



Foto:

Plakat: https://www.facebook.com/events/1874725759454898/?acontext=%7B%22source%22%3A5%2C%22page_id_source%22%3A1326340317447938%2C%22action_history%22%3A[%7B%22surface%22%3A%22page%22%2C%22mechanism%22%3A%22main_list%22%2C%22extra_data%22%3A%22%7B%5C%22p

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Retro-Vibes für RIN & Bausa: Alexis Troy über das Instrumental von "Keine Liebe"
Rin

Retro-Vibes für RIN & Bausa: Alexis Troy über das Instrumental von "Keine Liebe"

Von Michael Rubach am 11.11.2019 - 12:52

RINs neues Album führt den Hörer nach "Nimmerland". Zuletzt droppte der Peter-Pan-Fan gemeinsam mit Bausa die Single "Keine Liebe". Die Kombo aus Bietigheim-Bissingen huldigt dabei der Teenieband Echt und fragt sich, warum der "Typ mit den Nikes" bei der Damenwelt besser ankommt.

Das Format "De:Coded" bei unseren Kollegen von The Producer Network schaut den Soundvirtuosen im Hintergrund ganz genau auf die Finger. Alexis Troy, der sich zusammen mit Minhtendo für das Instrumental verantwortlich zeigt, erklärt Schritt für Schritt, was er sich alles in der Produktionsphase gedacht hat. Ausgehend von einer eher untypischen Beat-Geschwindigkeit liefert der vielseitige Producer einen Sound, der verschiedene Elemente vergangener Jahrzehnte verbindet.

Außerdem legt Alexis Troy offen, dass er Bausas gesungene Echt-Hommage gar nicht für die eigentliche Hook hält und wie er darauf geachtet hat, eine Atmosphäre zu erschaffen, welche die Lyrics des Tracks einfängt. Hier wurde absolut nichts dem Zufall überlassen, um auf vielen Ebenen eine Retro-Ästhetik herzustellen. Diese Haltung spiegelt sich letztendlich auch im Video wider. Dort stellen Bausa und RIN ikonische Szenen aus den Filmklassikern "Requiem For A Dream" und "American Psycho" nach.

RIN ft. Bausa - Keine Liebe [Video]

RIN hat sich sein Wunsch-Feature Bausa geklärt und der singt ihm die Hook für "Keine Liebe". Das hat aber nichts mit dem alten Prinz Porno-Track, sondern sehr viel mehr mit "Du trägst keine Liebe in Dir" der Band Echt zu tun, während das Video teilweise von der "American Psycho"-Verfilmung inspiriert zu sein scheint.


De:Coded – RIN x Bausa "Keine Liebe" (prod. Alexis Troy) – 1. Instrumental | The Producer Network

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!