[Bezahlte Promotion]

Hiphop-Roadtrip durch Europa: Doku "Back 2 Tape" jetzt online

Der geschätzte Kollege Niko Hüls aka Niko Backspin hat sich zwei Jahre nach der Erstauflage von "Back to Tape" zusammen mit Porsche erneut auf einen Hiphop-Roadtrip begeben. Während damals Deutschland mit Größen wie Samy Deluxe, Moses Pelham oder Curse auf dem Programm standen, ging es nun über die Landesgrenzen hinaus. Für "Back 2 Tape" ist Niko in sechs europäische Hotspots aufgebrochen, um mit insgesamt 15 Artists über ein Thema zu sprechen, das uns alle verbindet: Hiphop – und die dazu gehörigen Werte.

Bei seiner Reise durchquert Niko nicht nur Europa, sondern stattet auch den vier Elementen des Hiphops einen Besuch ab. Rap, Graffiti, DJing und Breakdance stehen auf dem Fahrplan von "Back 2 Tape". Die komplette Dokumentation ist ab sofort unter newsroom.porsche.com/back2tape sowie auf YouTube verfügbar. Einzelne Teaser und einen Blick hinter die Kulissen gibt es auf Instagram, Twitter oder TikTok; eine eigene Playlist auf Spotify.

"Back 2 Tape": Mit Kool Savas zu den Wurzeln

Vor dem Corona-Wahnsinn besuchte Niko Artists in Amsterdam, Barcelona, Berlin, Kopenhagen, London und Paris. Er traf auf einzigartige Künstler, die in ganz unterschiedlichen Disziplinen des Hiphops ihre Erfüllung gefunden haben.


Foto:

Porsche Newsroom/Markus Schwer

In Berlin steht unter anderem der King of Rap Rede und Antwort. Hiphop schafft es für Vollblut-MC Kool Savas, eine rassen- und klassenlose Gesellschaft herzustellen. Die Kultur wird bei ihm zu einer gelebten Utopie, die auf gegenseitigem Respekt aufbaut.

Dieser Respekt und das gewaltfreie miteinander im Wettbewerb zogen auch das Flying Steps-Mitglied Michael 'Mikel' Rosemann schon in den frühen Neunzigern in seinen Bann. Er erzählt aus der B-Boy-Perspektive von der Kontaktaufnahme mit der Kultur, in der er bis heute fest verankert ist. Das urbane Leben mag zur Vereinzelung führen – doch Hiphop bleibt ein unsichtbarer Klebstoff. Das demonstriert jede einzelne Station von "Back 2 Tape".

Hiphop: Gemeinsame Werte als Message an die Welt

Von der Energie, die von Hiphop ausgeht, wissen ebenso europäische Graffiti-Legenden zu berichten. Den für seinen schwarzen Schnuller bekannten Streetart-Künstler El Xupet Negre trifft Niko in Barcelona. Lars Pedersen bringt jedes Jahr die besten Writer der Welt beim Roskilde Festival in Dänemark zusammen. Hiphop wird dort zur globalen und kreativen Competition.


Foto:

Porsche Newsroom/Markus Schwer

Auch immer mehr Frauen bereichern die Szene. Miriam Davoudvandi und Josi Miller berichten von ihrer persönlichen Liebe für Hiphop. Das heimliche fünfte Element lässt "Back 2 Tape" ebenfalls nicht außen vor: Mit Sneaker Head und DJ Edson Sabajo, der Teil des berühmten Sneaker-Kollektivs Patta ist, beleuchtet Niko den Stellenwert von Fashion.

Alle besuchten Artists hält etwas im Innersten zusammen. Sie haben sich ungefragt auf einen gemeinsamen Wertekatalog geeinigt, der vor allem Toleranz in den Mittelpunkt rückt. Diese Basics des Hiphops sind heute umso stärker gesamtgesellschaftlich gefragt.

Der Roadtrip wird so zu viel mehr als einer reinen Vorstellungsrunde von schillernden Persönlichkeiten. Er ist eine Reise zu den Wurzeln und Werten der Kultur in einem durch Hiphop verbundenen Europa. "Back 2 Tape" ist ab sofort kostenfrei zu finden unter: newsroom.porsche.com/back2tape


Foto:

Porsche Newsroom/Markus Schwer

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Ufo361, Haftbefehl, KitschKrieg, Kool Savas, RIN & mehr im Deutschrap-Update

Ufo361, Haftbefehl, KitschKrieg, Kool Savas, RIN & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 24.07.2020 - 11:41

Was ein Freitag! Luciano droppt ein Album aus dem Nix und auch die restliche Szene lässt sich nicht lumpen. So gut wie alles von Rang und Namen hat diese Woche einen neuen Track rausgehauen.

Den Anfang macht unser dieswöchiger Coverstar, der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist, Ufo361. Dieser hat mit "Sh*t Changed" die erste Single zu seinem frisch angekündigten Album "Nur für dich" veröffentlicht. Der Berliner ist wieder ordentlich am Ackern, vor allem wenn man bedenkt, dass sein letztes Album "Rich Rich" mal gerade knapp drei Monate zurückliegt.

Krieg vom Kitsch nie genug: RIN, Kool Savas & Bonez MC

Entschlossener als der Name vermuten lässt, kommt "Ja!Nein!" von Milonair und Haftbefehl daher. Der Hamburger und der Offenbacher machen ordentlich Welle auf einem Beat, der einfach nur Spaß macht. Haftbefehl, der zuletzt vor allem mit seiner neuen Schusswunde von sich reden gemacht hat, kündigte gestern an, dieses Jahr ein weiters Album rausbringen zu wollen. Hoffentlich sind da auch noch ein paar mehr Produktionen von Panorama drauf.

Die nächste Kombi ist ein absoluter Kracher für alle Dancehall-Fans. KitschKrieg haben es geschafft für ihr kommendes Album "Kitschkrieg" Bonez MC und den Jamaikaner Vybz Kartel auf einem Track zu vereinen. Dass Onkel Bonez ein Herz für Dancehall hat, ist schon lange kein Geheimnis mehr und nach Tommy Lee Sparta hat er nun einen Song mit der nächsten Legende: "International Criminals".

KitschKrieg sind generell nicht bekannt dafür, sich an Konventionen zu halten und so gibts heute nicht nur eine Single von dem Berliner Kollektiv, sondern gleich zwei. Für "Oh Junge" treffen RIN und Kool Savas aufeinander. Eine Kombo mit der wahrscheinlich zuvor die wenigsten gerechnet hätten. Funktioniert trotzdem wunderbar. Songs aus prägnanten Zeilen oder Adlibs sind nix Neues für KitschKrieg, macht aber einfach jedes Mal Bock!

Newcomer für Deutschland: Musso & Nullzweizwei

Mannheim wird zum neuen Bietigheim-Bissingen! Apache207 zerstört die Charts und Streamingdienste, der Produzent Ambezza macht Songs für Drake und jetzt hat der ebenfalls dort ansässige Newcomer Musso sein zweites Album rausgebracht. Wer sich also von "Goldketten" hat anfixen lassen, kann sich auf "Classic Sports" direkt Menge holen. Das Ganze glänzt mit sehr atmosphärischen Produktionen, auch von Ambezza, die nicht unbedingt krass flashy sind, aber den City-Ticker-Vibe unnormal rüberbringen.

Die Crew, die es auf jeden Fall im Auge behalten zu gilt, ist Nullzweizwei. Die Jungs aus Herzogenaurach bringen nächsten Monat ihr Debütalbum "Etabliert" raus und feuern bis dahin ordentlich mit Singles um sich. "Flaschen Jacky" gibt allen Hörern eine konkrete Trinkempfehlung an die Hand, die ähnlich wenig von Schampus halten, wie die drei.

Außerdem sind diese Woche neu bei Groove Attack: Lakman, Binho, Weekend, Ulysee, Kalazh44 und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)

Register Now!