Headliner bestätigt: Eminem kommt zum Openair Frauenfeld 2018!

Die ersten Acts für das Openair Frauenfeld 2018 standen bereits seit geraumer Zeit fest, jetzt wird ordentlich nachgelegt: Kein Geringerer als Eminem wird als Headliner beim diesjährigen OAF auftreten. Richtig gehört. Der "Rap God" höchstpersönlich macht sich im Sommer auf den Weg in die Schweiz, wenn dort vom 5. bis 7. Juli das größte Hiphop-Festival Europas steigt.

Was das bedeutet, dürfte klar sein: Rap Skills vom Feinsten und eine Live-Energie, die man nicht alle Tage erlebt. Sowieso sind Eminem-Konzerte in unseren Breitengraden rar gesät: Seine letzte Europa-Tour, die fast ausschließlich aus Festival Gigs bestand, spielte der Rapper vor knapp acht Jahren. Umso gespannter darf man also auf Ems Live-Show im Jahr 2018 sein.

Guess who's back? #OAF18 Get your Ticket now - Link in Bio

8,447 Likes, 1,494 Comments - Openair Frauenfeld (@openairfrauenfeldofficial) on Instagram: "Guess who's back? #OAF18 Get your Ticket now - Link in Bio"

Beim Openair Frauenfeld wird Eminem vermutlich nicht nur Hits wie "Lose Yourself" oder "The Monster" im Gepäck haben, sondern auch Songs von seinem neuen Album "Revival", das im Dezember 2017 erschien. Um dir Eminems Gig nicht entgehen zu lassen, kannst du dir hier Tickets für das OAF 2018 bestellen.

Neben Eminem werden Künstler wie die Migos, Haftbefehl, RIN, Kool Savas und Sido in diesem Jahr auf den OAF-Bühnen zu sehen sein. Mehr dazu:

Erste Acts fürs Openair Frauenfeld 2018: Wiz Khalifa, J. Cole, Savas x Sido & viele mehr

Auch wenn halb Deutschland gerade im Schnee versinkt und Weihnachten vor der Tür steht: Die nächste Festival-Saison kommt - und wirft bereits ihren Schatten voraus. Das Openair Frauenfeld, das im nächsten Jahr vom 5. bis 7. Juli stattfindet, hat nun die ersten Acts für 2018 bekanntgegeben.

Haftbefehl, Migos, RIN & mehr: Openair Frauenfeld bestätigt weitere Acts für 2018

Das diesjährige Openair Frauenfeld kann mal wieder mit einem Line Up der Extraklasse aufwarten: Nachdem heute Morgen bereits Eminem als Headliner bestätigt wurde, stehen nun viele weitere Acts für das OAF 2018 fest, das in diesem Jahr vom 5. bis 7. Juli steigt.

Ein paar Appetizer gibt's hier:

Eminems beste Live-Auftritte: Wenn der Rap God zur Audienz bittet

Eminem ist der Headliner auf dem Openair Frauenfeld 2018. Ihn live erleben zu dürfen, ist ein Privileg - ein Geschenk. Schließlich steigt der Rap God nicht alle Tage vom Olymp herab, um sich unter die Normalsterblichen zu mischen. Wenn er dann doch Konzerte gibt, nehmen sie biblische Ausmaße an.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Eminem hat gegen Machine Gun Kelly verloren, sagt Young Thug

Eminem hat gegen Machine Gun Kelly verloren, sagt Young Thug

Von David Molke am 08.05.2019 - 17:21

Eminem steht immer wieder in der Kritik: Vor Kurzem hieß es, er verstehe die aktuelle Rap-Generation nicht oder er gehöre nicht zu Detroits Top 5-Rappern. Machine Gun Kelly hat Eminem letztes Jahr sogar gedisst, was sich nur wenige trauen. Der Beef liegt nun schon eine Weile zurück und für Fans steht fest, wer gewonnen hat. Allerdings meldet sich jetzt Young Thug zu Wort und scheint da anderer Meinung zu sein. Ein Instagram-Beitrag von ihm erklärt offenbar MGK zum Sieger und nennt ihn den einzigen, der Em "ermordet" habe.

Eminem wurde von Machine Gun Kelly "ermordet", sagt Young Thug

Young Thug teilt auf Instagram ein Video von MGK, das den Rapper auf einer Party zeigt. Er kommentiert das mit "the one guy that murdered M", was ziemlich eindeutig auf Eminem gemünzt sein dürfte.

#youngthug puts up a post on his story proclaiming that #machinegunkelly killed #eminem.big faxxx or big??

24.2k Likes, 2,543 Comments - DJ Akademiks (@akadmiks) on Instagram: "#youngthug puts up a post on his story proclaiming that #machinegunkelly killed #eminem.big faxxx..."

Der Thugger steht mit seiner Einschätzung allerdings mehr oder weniger allein da. In unserer Umfrage zu dem Thema waren sich jedenfalls die meisten der Teilnehmenden sicher, dass es genau andersherum war: 89,3 % hatten angegeben, dass Eminems Punches härter treffen. 73,9 % fanden Eminems Track musikalisch gelungener. 84,6 % sehen Eminem als klaren Gewinner des Beefs.

MGK vs. Eminem: Das Urteil der Fans zu Disstracks & Sieger (Umfrage-Ergebnis)

Wir haben in unserer Umfrage mehr als 11.000 Stimmen zum Beef von Machine Gun Kelly und Eminem in fünf Kategorien gesammelt. Wenig überraschend geht ein Großteil der Votes an Eminem - egal ob es sich um Beat, Punches, Musik oder den Gesamtsieg handelt.

Darum geht's: MGKs "Rap Devil" versus Eminems "Killshot"

Nachdem Eminem auf seinem Album "Kamikaze" unter anderem auch Machine Gun Kelly gedisst hatte, revanchierte der sich mit einem Disstrack namens "Rap Devil". Was Eminem nicht auf sich sitzen lassen wollte: Seine Antwort in Form von "Killshot" ließ nicht lange auf sich warten.

Das Ganze war ein Großereignis und wurde von allen Seiten kritisch beäugt. Immerhin kommt es nicht alle Tage vor, dass jemand Eminem disst – und der seinem Widersacher auch noch eine Antwort widmet. Zwischenzeitlich gab es sogar Fan-Theorien, die eine Verschwörung zu Promozwecken witterten.

Hier kannst du lesen, wieso MGK Eminem überhaupt gedisst hat. Hier steht, wie Machine Gun Kelly Eminems Disstrack bewertet. Wir haben uns einmal damit auseinandergesetzt, ob "Killshot" MGK jetzt wirklich zerstört hat und wie die einzelnen "Rap Devil"-Lines im Detail gekontert wurden.

"Rap Devil": Machine Gun Kelly veröffentlicht Eminem-Disstrack

Machine Gun Kelly disst Eminem...

Eminem schlägt zurück: Disstrack "Killshot" gegen Machine Gun Kelly online!

Eminem vs MGK...


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (2 Kommentare)

Register Now!