Das hat die Menschheit 2018 gegoogelt

Wenn wir etwas nicht wissen oder uns vergewissern wollen, rufen wir Google auf. Der Internetriese hat nun seinen alljährlichen Jahresrückblick rausgegeben. Dieser führt der Menschheit vor Augen, was 2018 für gesteigertes Interesse gesorgt hat.

Die ersten drei Listen haben die ganze Welt zur Datengrundlage. Bei Songs, Games und Fashion dienten die Vereinigten Staaten als Trendbarometer.

Allgemeine Suchbegriffe (weltweit)

Schaltet man keine Kategorie dazwischen, ist offensichtlich, dass die WM für globalen Wirbel gesorgt hat. Dazu kommen diverse Trauermeldungen, eine royale Hochzeit und wohl einer der Filme des Jahres.

1. World Cup
2. Avicii
3. Mac Miller
4. Stan Lee
5. Black Panther
6. Meghan Markle
7. Anthony Bourdain
8. XXXTentacion
9. Stephen Hawking
10. Kate Spade

Musiker und Bands (weltweit)

Mit ein bisschen Feintuning ergeben sich andere Konstellationen (wobei unklar bleibt, warum zum Beispiel Mac Miller und XXXTentacion in den allgemeinen Such-Top 10 auftauchen und bei der folgenden musikalischen Unterkategorie nicht).

Unter den Musikern und Bands finden sich mit Cardi B, Travis Scott, Rick Ross, 6ix9ine und Childish Gambino einige urbane Acts. Dazu kommen augenscheinlich Berühmtheiten aus dem asiatischen Raum sowie mit Daniel Küblböck und Demi Lovato Personen, die mit traurigen Nachrichten von sich Reden machten.

1. Demi Lovato
2. Cardi B
3. Daniel Küblböck
4. Travis Scott
5. Rick Ross
6. 6ix9ine
7. 山口 達也
8. Childish Gambino
9. 吉澤 ひとみ
10. Nick Jonas

Movies (weltweit)

Bei den Filmen stehen Comicvorlagen offenbar ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Allein die ersten vier Plätze sind von Blockbustern besetzt, die auf Marvel oder Marvel-Ableger zurückgehen.

1. Black Panther
2. Deadpool 2
3. Venom
4. Avengers: Infinity War
5. Bohemian Rhapsody
6. A Star Is Born
7. Incredibles 2
8. The Nun
9. A Quiet Place
10. Jurassic World: Fallen Kingdom

Songs (US)

Der Queen-Film "Bohemian Rhapsody" hat den gleichnamigen Song erheblich gepusht. Dahinter sortieren sich allerlei Rapstars ein. Drake umklammert hier Eminems musikalische Antwort an Machine Gun Kelly. Mit Shek Wes und Juice Wrld sind auch zwei Newcomer in den Top 10 der meistgesuchten Songs.

1. Queen - "Bohemian Rhapsody"
2. Childish Gambino - "This is America"
3. Pinkfong - "Baby Shark"
4. Drake - "God’s Plan"
5. Eminem - "Killshot"
6. Drake -"In My Feelings"
7. Maria Griffith - "Electric Slide"
8. Ariana Grande - "Thank U, Next"
9. Sheck Wes - "Mo Bamba"
10. Juice WRLD - "Lucid Dreams"

Video Games (US)

Das kommt wenig überraschend: Fortnite ist das omnipräsente Game im Jahr 2018. Auf Platz zwei steht mit Red Dead Redemption (hier eine Review lesen) einer der umsatzstärksten Unterhaltungstitel ever.

1. Fortnite
2. Red Dead Redemption
3. Fallout 76
4. Far Cry 5
5. God of War
6. Monster Hunter: World
7. Sea of Thieves
8. Call of Duty: Black Ops 4
9. Kingdom Come: Deliverance
10. Zombs Royal

Fashion Brands (US)

Kein traditionelles Modehaus, sondern Fashion Nova steht an der Spitze bei den Brands. Erst dahinter kommen mit Louis Vuitton, Versace, Givenchy und Gucci bekannte Luxusmarken.

1. Fashion Nova
2. Louis Vuitton
3. Versace
4. Givenchy
5. Gucci
6. Alexander McQueen
7. Dolce & Gabbana
8. Fashionphile
9. Dior
10. Moschino

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Cardi B & ihre Schwester von Trump-Fans auf $20 Millionen verklagt

Cardi B & ihre Schwester von Trump-Fans auf $20 Millionen verklagt

Von Michael Rubach am 24.09.2020 - 11:46

Drei mutmaßliche Anhänger von Donald Trump schielen auf das große Geld. Wie unter anderem Billboard sowie Page Six berichten, wurden Cardi B und ihre Schwester Hennessy Carolina samt Partnerin auf insgesamt 20 Millionen Dollar verklagt. Das Trio mit der "Make America Great Again"-Attitüde fühlt sich verleumdet und zu Unrecht als Rassisten diffamiert.

Cardi B teilt Streit am Strand mit der Twitter Community

Ein Tag am Strand Anfang September bildet den Ausgangspunkt der Klage. Die angeblichen Supporter des US-Präsidenten geben an, von Cardi Bs Schwester dort zugeparkt worden zu sein. Daraufhin habe sich ein Wortgefecht entwickelt. Sie berichten von "übler und bedrohlicher Sprache" sowie "diffamierenden Aussagen".

Die Zusammenfassung des Strandbesuchs aus der Perspektive des Anwalts hat ABC New York vorliegen: Seine Mandanten "genossen still und leise einen Sonntag am Strand von Smith Point mit ihren Familien, als Rap-Promi Hennessy Carolina plötzlich auf sie zukam, sie wütete, spuckte, beleidigte, angriff, diffamierte und bedrohte, während sie auf Video aufgenommen wurden, weil einer von ihnen ein MAGA Cap trug."

Cardi B erklärte damals auf Twitter, dass Trump Supporter ihre Schwester samt Freundin belästigt hätten. Eine Begründung lieferte sie gleich mit: "Alles nur, weil sie ein lesbisches Afro/Hispanic-Paar sind." Einen Clip des Vorfalls teilte sie ebenfalls auf Twitter mit ihren mehr als 14 Millionen Followern.

Kläger*innen weisen alle Vorwürfe von sich

Gegen diese mediale Darstellung haben die drei Trump-Fans Klage eingereicht. Sie sagten in einer Pressekonferenz, auf die sich wiederum das Portal Page Six beruft: "Wir sind nicht rassistisch. Wir sind keine Homophoben." Die Seite von Cardi B und Co soll das Videomaterial zudem bearbeitet haben, um die tatsächlichen Ereignisse zu verzerren. Die Pro-Trump-Mütze wäre des Weiteren einfach im Bereich des Strandes verfügbar gewesen.

Weiterhin sei der Ruf der Drei seit diesem Zwischenfall ruiniert. Das wirke sich auch konkret auf das Berufsleben aus. Außerdem würden die Kläger*innen unter Angst, Depressionen und emotionaler Belastung leiden.

Cardi B hat zu dem besagten Tag noch eine Audioaufnahme ihrer Schwester online gestellt. Darin ist Hennessey Carolina zu hören, wie sie die Situation am Strand beschreibt. Aus ihrer Sicht sei sie angegangen worden, weil sie mit ihrer Freundin Spanisch gesprochen habe. Ebenso habe man ihr nahegelegt, zurück in ihr eigenes Land zurückzukehren.

Die Kläger*innen streiten ab, etwas Rassistisches von sich gegeben zu haben. Auch an anderen Fronten muss sich Cardi B aktuell mit Anwälten auseinandersetzen.

Cardi B verrät, warum sie sich von Offset scheiden lässt


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!