Hamburger Polizei bringt Schießerei mit 187 Strassenbande in Verbindung: Bonez MC reagiert

Die MOPO berichtet, es sei gestern zu einer Schießerei vor einer Shishabar im Hamburger Stadtteil Barmbek gekommen. Unbekannte hätten Schüsse auf den Wirt abgefeuert. Dieser sei aber zum Glück unverseht geblieben.

In einem Foto des Artikels, das die 187 Strassenbande auf Facebook gepostet hat, kann man lesen, dass die Rapper mit dem Vorfall in Verbindung gebracht werden sollen. Dort heißt es:

"Vor der Bar wurde ein weißer Bentley untersucht und sichergestellt. Das Kennzeichen des Autos soll auf die 187 Strassenbande schließen lassen."

In der Online-Version des Artikels werden die 187ers hingegen nicht mehr erwähnt. Auf Nachfrage konnte Herr Duckert von der Hamburger Polizei Hiphop.de keine weiteren Auskünfte geben, da es sich um ein laufendes Verfahren handele.

Der 187-Leader Bonez MC befürchtet nun, dass die Polizei seine Wohnung stürmen könnte, während er im Thailandurlaub ist. Bereits vorgestern postete der Rapper das Foto eines Briefs (unten verlinkt), den er Zuhause für einen ähnlichen Fall vorbereitet hatte. Als er und Gzuz nämlich auf Jamaika gewesen seien, hätten Polizisten bei ihm bereits nach einer AK47 gesucht, schrieb er darin und entschuldigte sich provisorisch für die Unordnung.

Brief an die Polizei: Bonez MC sorgt (mal wieder) für den Post des Tages

Bonez MC hat das erfolgreichste und turbulenteste Jahr seines Lebens hinter sich. Nach etlichen Videodrehs, Auftritten und Charterfolgen sowie insgesamt vier Goldplatten geht es standesgemäß zum Abschluss nach Thailand...