Hamburger Polizei bringt Schießerei mit 187 Strassenbande in Verbindung: Bonez MC reagiert

Die MOPO berichtet, es sei gestern zu einer Schießerei vor einer Shishabar im Hamburger Stadtteil Barmbek gekommen. Unbekannte hätten Schüsse auf den Wirt abgefeuert. Dieser sei aber zum Glück unverseht geblieben.

In einem Foto des Artikels, das die 187 Strassenbande auf Facebook gepostet hat, kann man lesen, dass die Rapper mit dem Vorfall in Verbindung gebracht werden sollen. Dort heißt es:

"Vor der Bar wurde ein weißer Bentley untersucht und sichergestellt. Das Kennzeichen des Autos soll auf die 187 Strassenbande schließen lassen."

In der Online-Version des Artikels werden die 187ers hingegen nicht mehr erwähnt. Auf Nachfrage konnte Herr Duckert von der Hamburger Polizei Hiphop.de keine weiteren Auskünfte geben, da es sich um ein laufendes Verfahren handele.

Der 187-Leader Bonez MC befürchtet nun, dass die Polizei seine Wohnung stürmen könnte, während er im Thailandurlaub ist. Bereits vorgestern postete der Rapper das Foto eines Briefs (unten verlinkt), den er Zuhause für einen ähnlichen Fall vorbereitet hatte. Als er und Gzuz nämlich auf Jamaika gewesen seien, hätten Polizisten bei ihm bereits nach einer AK47 gesucht, schrieb er darin und entschuldigte sich provisorisch für die Unordnung.


Foto:

Screenshot: 187 Strassenbande auf Facebook - http://bit.ly/2hD2p3J

Brief an die Polizei: Bonez MC sorgt (mal wieder) für den Post des Tages

Bonez MC hat das erfolgreichste und turbulenteste Jahr seines Lebens hinter sich. Nach etlichen Videodrehs, Auftritten und Charterfolgen sowie insgesamt vier Goldplatten geht es standesgemäß zum Abschluss nach Thailand...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Jan Delay entschuldigt sich für Witz über schwerbehinderten Politiker

Jan Delay entschuldigt sich für Witz über schwerbehinderten Politiker

Von Michael Rubach am 14.02.2020 - 11:11

Jan Delay wollte offenbar einen Scherz machen – dabei trat er jedoch in ein üppiges Fettnäpfchen. Sein Kommentar über das Aussehen eines Politikers flog ihm nach wenigen Minuten um die Ohren.

Jan Delay macht sich über SPD-Politiker lustig

In Hamburg finden demnächst die Bürgerschaftswahlen statt. Dementsprechend ist die Stadt voller Wahlwerbung. Das Bild des SPD-Abgeordneten Matthias Czech auf einem Plakat fiel Jan Delay besonders auf und animierte ihn zu folgendem Joke:

"wenn du bei der foto-session leise und unbemerkt einen fahren lassen wolltest, aber leider bissel land mitkam…" [sic]

Matthias Czech on Twitter

Am Montag um 16 Uhr im Café Beerental: Politik und Musik: Ein wenig Politik von mir und Livemusik von meinem Bruder Marco. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen. Ich freue mich auf Euch! #ganzeStadtimBlick #WahlkreisSuederelbe #Platz1

Der Tweet verbreitete sich rasant. Auch weil Jan Böhmermann den Humor von Jan Delay teilte. Kurze Zeit später war der Post schon wieder verschwunden. Was nämlich weder Jan Delay noch Jan Böhmermann auf dem Schirm hatten: Matthias Czech erlitt 2015 einen Schlaganfall und sitzt im Rollstuhl.

Jan Delay entschuldigt sich

Als Jan Delay schließlich darüber in Kenntnis gesetzt wurde, dass er sich auf Kosten eines Schwerbehinderten amüsiert hat, folgte die prompte Entschuldigung. Reumütig lieferte der Musiker ein "riesengroßes SORRY". Jan Böhmermann tat es ihm gleich.

Jan Delay entschuldigt sich bei Politiker
Foto:

Screenshot: via twitter.com/jan_delay
Jan Delay entschuldigt sich bei Politiker

Auch der Politiker Matthias Czech äußerte sich gegenüber der Deutschen Presse-Agentur zur Sache. Dabei hob er die schnelle Entschuldigung positiv hervor und sagte, dass Jan Delay am besten wisse, wie daneben sein Kommentar gewesen ist. Außerdem ließ er noch einen Satz folgen, den man so - außerhalb von Battlerap - gerne übernehmen kann:

"Persönliche Angriffe, die Personen herabsetzen, sind völlig daneben und verbieten sich immer und überall."


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!