Haftbefehls "Blockplatin" indiziert: Jugendwort des Jahres vom Markt genommen

Wer erinnert sich nicht an Chabos wissen wer der Babo ist? Gefühlt jeder Hipster dieses Landes hatte plötzlich seine Hymne gefunden.

Dass der DJ Farhot-Beat bei jedem Play für Abriss sorgt und Haftbefehl vielleicht einen der legendärsten Parts der deutschen Rapgeschichte ablieferte, steht außer Frage.

Das dazugehörige Album wird ab jetzt allerdings schwer zu kaufen sein. Laut schnittberichte.com wird Blockplatin ab Oktober in die Liste A des Index aufgenommen. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien sieht in dem Werk offenbar eine sozialethische Desorientierung für junge Menschen – oder so ähnlich.

Vor zwei Jahren drückte Haftbefehl – wie schon erwähnt – nicht nur der Rapszene, sondern quasi der gesamten deutschen Jugend einen Stempel auf: Die Ausdrücke Chabo und Saudi Arabi Money Rich erfreuten sich großer Beliebtheit. Das Wort Babo wurde zum offiziell gewählten Jugendwort des Jahres – der Meinung waren Hiphop.de und der Langenscheidt-Verlag.

Blockplatin ist das dritte Studioalbum von Haftbefehl und erschien Anfang 2013 als Doppelalbum mit 24 Tracks. Außer Chabos gab es auf dem Album noch die Straßenbretter Generation Azzlack und Azzlack Motherf*ck sowie das beeindruckende Mann im Spiegel zu hören.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Hey yo

Da hat sich die BPJM ja wieder was tolles einfallen lassen......

deren existenz ist so sinnlos man. fast 3 jahre her, dass das releast wurde. Was soll den überhaupt "sozialethische Desorientierung für junge Menschen" wieder bedeuten? klingt hart nach irgend ner nazi-******e für mich

Heil Hafti

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Ssynic – Index [Video]

Ssynic – Index [Video]

Von Michael Rubach am 16.02.2020 - 13:45

Ssynic schnappt sich für seinen neuen Track "Index" eine Gitarre und gönnt sich eine gute Portion Autotune. Selbstironisch liefert er eine gesungene Punchline nach der anderen. Ssynics erster musikalischer Gehversuch außerhalb des Battle-Universums "Erstens" fiel noch deutlich angestrengter aus.

Ssynic - Erstens [Audio]

"Fang ich an zu rappen, sperrt Hafti die Affen wieder ein": Ssynic droppt auf "Erstens" neue Battlerhymes und einige Ansagen. Das Ganze wird serviert auf einem drückenden Beat von Fayzen. Zuletzt war Ssynic bei Germania zu Gast.


SSYNIC - INDEX (prod. UNTERTOR)

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!