Gzuz anscheinend im Libanon festgenommen

So eine Festnahme-Situation ist für Gzuz sicherlich nichts Neues. Dass er jedoch im Ausland festgesetzt wird, dürfte eher die Ausnahme als die Regel sein. Gazo hat es offenbar bei einem Videodreh im Libanon mit der Polizei zu tun bekommen. In dem vorderasiatischen Staat hält sich die 187 Strassenbande wohl aktuell auf.

Bonez MC zeigt Gzuz-Festnahme

In der Insta-Story von Bonez MC war heute eine Zeit lang zu sehen, wie Gzuz im fahrenden Auto zu einem Track performt. Im hinteren Teil des Wagens sitzt ein Kameramann - höchstwahrscheinlich Pascal Kerouche. Für den Videodreh trägt Gzuz eine weiße Skimaske. In dieser Konstellation geraten die Jungs offenbar in eine Polizeikontrolle.

Nachdem Bonez die Musik leiser regelt, ist zu sehen, wie Beamte Gzuz mit gezogener Waffe auf die Motorhaube drücken. Ein Polizist geht zudem noch auf die Kamera los, bevor der Hamburger Rapstar schließlich in Handschellen abgeführt wird. Wie es in Bonez' Social-Media-Welt halt so läuft, ist die Story schon wieder verschwunden. Doch was im Internet war, bleibt im Internet. Einen Zusammenschnitt der Aktion findest du hier:

Ob Gzuz wirklich festgenommen wurde, lässt sich schwer beurteilen. Einerseits ist offensichtlich, dass ein Musikvideo gedreht wurde. Andererseits ist es eher untypisch, dass bei einem abgesprochenen Dreh derart grob mit dem nicht ganz günstigen Kamera-Equipment umgegangen wird.

In Deutschland wartet auf Gzuz bereits eine Haftstrafe. Ein neues Album des 187ers könnte noch vor dem Haftantritt erscheinen. Laut Bonez MC ist das eine "safe" Angelegenheit.

Neues Gzuz-Album noch vor Haftantritt?

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Bonez MC – Eine Pille [Video]

Bonez MC – Eine Pille [Video]

Von Till Hesterbrink am 24.09.2021 - 10:49

Bonez MC (jetzt auf Apple Music streamen) haut seinen neuen Track "Eine Pille" raus. Passend zum Sommerende gibt es vom UNKL noch mal ein tanzbares Brett samt passendem Video.

Produziert wurde der Track von The Royals, DeeVoe und The Cratez.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)